Forellenseen in Niedersachsen: Hier findest Du Dein passendes Gewässer

Es müssen nicht immer Anlagen mit mehreren und großen Teichen sein. Auch kleine Angelseen haben ihren Reiz. Zum Glück bieten die Forellenseen in Niedersachsen eine große Bandbreite, sodass für jeden etwas dabei ist. Wir zeigen Euch hier eine Auswahl an Gewässern, sodass Du schnell Deinen passende Angelsee findest.

Die zahlreichen Forellenseen in Niedersachsen haben auch zahlreiche Großforellen besetzt. Foto: BLINKER/G. Bradler

Das Angeln in den Forellenseen in Niedersachsen ist sehr vielfältig und bietet für jeden Angler den passenden Zielfisch. Egal ob Saibling, Forelle, Wels und sogar Karpfen, Stör sowie Aal hat man in den zahlreichen Gewässern gute Chancen auf seinen Zielfisch. Doch häufig scheuen sich Angler davor, auch mal Abseits ihrer gewohnten Pfade zu schauen und einen anderen Fisch zu fangen. Denn die Vielfalt an Fischarten in den Angelseen in Niedersachsen ist groß und jede Art hat beim Angeln ihren ganz besonderen Reiz. Aber nicht nur dort, sondern auch in der Pfanne sind die Geschmacksrichtungen vielschichtig und können kulinarisch einiges bieten.

Forellenseen in Niedersachsen im Überblick

  • Forellenhof am Finkenberg
  • Forellenteiche Bullendorf
  • Angelparadies Kösterhof
  • Angelsee Watermann
  • Angelteich Almsee
  • Angel- und Freizeithof Weseloh
  • Angelparadies Sandstedt
  • Angelteiche Habbrügge

Hinweis: Wir werden die Seite demnächst mit weiteren Informationen befüllen. Bitte noch um etwas Geduld. Vielen Dank!

Forellenseen in Niedersachsen bieten eine spannende Vielfalt an Fischarten an, bei der jeder - und nicht nur im Drill - seinen Erfolg genießen kann. Foto: BLINKER/G. Bradler

Forellenseen in Niedersachsen bieten eine spannende Vielfalt an Fischarten an, bei der jeder – und nicht nur im Drill – seinen Erfolg genießen kann. Foto: BLINKER/G. Bradler

Taktik-Fragen zum Angeln in den Angelseen in Niedersachsen

  1. Frage: Ich würde gerne einmal gezielt Saiblinge in einem Forellensee in Niedersachsen befischen. Gibt es dazu einen Trick, wie ich an diese Fischart herankomme?
    Antwort: Ein gezieltes Angeln auf Saiblinge ist in einem Forellensee nur schwer möglich, da sich auch Regenbogenforellen am Köder vergreifen werden. Dennoch kann man die Chancen steigern, einen Saibling zu fangen: Nach den Erfahrungen stehen diese Fische oft tiefer als Forellen, deshalb sollte man gezielt die tiefen Regionen des Sees befischen. Als Montage eignet sich ein Federkiel mit Blei. Als Köder-Favorit hat sich Forellenteig in den Farben Orange und Blau-Weiß herauskristallisiert. Die Paste wird langsam in Grundnähe geschleppt. Auch ein Wurm an einer stationären Montage kann Saiblinge an den Haken bringen.
  2. Frage: Macht es Sinn, die Tremarella-Technik auch mit (sich drehendem) Forellenteig auszuüben?
    Antwort: Wenn die Fische träge sind und knapp unter der Oberfläche stehen, kann es durchaus beim Forellenangeln Erfolg bringen, wenn man den sich drehenden Teig nicht herkömmlich schleppt, sondern ihn langsam mit einem Federkiel unter der Oberfläche entlangzupft. Bei dieser Methode handelt es sich streng genommen aber nicht um Tremarella-Angeln in Reinform. Bei einer gleichmäßige Zitterbewegung wie beim Tremarella-Angeln kann es öfter passieren, dass der Teig abfällt.
  3. Frage: Ich würde gerne mal nachts am Forellensee in Niedersachsen angeln. Sind die Salmoniden auch in der Dunkelheit aktiv und wenn ja, welche Köder und Techniken sind zu empfehlen?
    Antwort: Die Salmoniden sind auch nachts auf Futtersuche. Wenn ich den Forellen nachts nachstelle, fische ich entweder aktiv mit Forellenteig oder stationär mit Bienenmaden. Als Köder eignet sich Forellenteig in der Farbe Dark empfehlen, dieser Teig ist mit Leuchtpartikeln angereichert und bescherte vielen Forellenseen Anglern schon gute Nachtfänge. Die Federkielmontage ist mein Favorit fürs Nachtangeln, da ich sie einfach mit einem Knicklicht ausrüsten kann und sie sich sowohl fürs aktive als auch fürs stationäre Angeln eignet.
  4. Frage: Beim Angeln mit der Glasfederkette komme ich auf Wurfweiten von nur 10 Meter. Ich verwende Tremarella-Ruten in den Stärken 1, 2 und 4 und eine 20er-Schnur. Gibt es ein paar Tipps, wie ich weiter hinaus komme?
    Antwort: Mit der Glasfederkette richtig weit zu werfen, ist gar nicht so leicht und erfordert etwas Übung. Wer flach fischen und weiter auswerfen möchte, dem kann alternativ entweder ein einzelnes Glasgewicht empfohlen werden, das auf der Hauptschnur läuft oder einen Glassbirolino, mit dem man sehr große Distanzen erreicht. Diese beiden Glaskörper erzeugen in etwa das gleiche Sinkverhalten wie eine Glasfederkette sind aber deutlich aerodynamischer.

Du möchtest in einem anderen Bundesland zum Forellenangeln? Dann haben wir noch weitere Gewässervorschläge für Dich:

0 Kommentare0 Antworten


    MB Stint-Box + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus

    Nur 81,80€

    3 Monate MyFishingBox - Jetzt Sichern!

    Lesen Sie AngelWoche 26 Ausgaben lang für nur 68,00 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für einmalig nur 1,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
    ANGELSEE-aktuell 06/2018

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell