Forellenseen bei Berlin: Forellenangeln in der Hauptstadt

Angel in der Hauptstadt? Ja, das geht. Jedoch sind hier vorrangig die Spree und Havel die Gewässer Nummer eins für Hauptstadt-Angler. Aber auch die Forellenseen bei Berlin sind für Angler sehr interessant. Wir zeigen, an welchen Gewässern man sein Glück beim Forellenangeln versuchen sollte.

Beim Angeln in den Forellenseen bei Berliner sind Stellen, an denen viel Sauerstoff ins Wasser gelangt, unbedingt ausgiebig zu befischen. Foto: G. Bradler

Beim Angeln in den Forellenseen bei Berliner sind Stellen, an denen viel Sauerstoff ins Wasser gelangt, unbedingt ausgiebig zu befischen. Foto: G. Bradler

Forellenseen bei Berlin sind ein beliebtes Ausflugsziel für Salmoniden-Fans. Damit man sein passendes Gewässer findet, haben wir hier eine Auflistung der unterschiedlichen Gewässer im Umkreis der Hauptstadt zusammengestellt, damit man zielgerichtet den passenden Forellensee findet.

Forellenseen bei Berlin im Überblick

  • Angelpark Neue Mühle
  • Forellenteich Bernau bei Berlin
  • Forellenanlage Klein-Wall
  • Manne´s Angelteich im Winkel

Moderne Zeiten an den Forellenseen bei Berlin

Angeln an den Forellenseen bei Berlin hat sich im Laufe der letzten Jahre grundsätzlich rasant entwickelt. Warum das Forellenangeln immer mehr Anhänger findet, erklären die Salmoniden-Fachmänner Willi Frosch und Kurt Kricke.

Noch vor einigen Jahren wurde am Forellensee ganz konventionell geangelt. Man warf eine Wasserkugel-Montage aus, die mit einem Madenbündel beködert war und harrte der Bisse, die da kommen sollten. Ambitioniertere Angler gingen etwas versierter vor und versuchten ihr Glück beim Schleppen mit einer Posenmontage und Forellenteig. Aber im Großen und Ganzen angelte man mit alt hergebrachten Methoden.

Und dann kam die Wende: Aus Italien, wo schon seit langem mit ausgeklügelten Montagen, Ködern und angepasster Ausrüstung gefischt wird, schwappte die Welle des modernen Forellenangelns zu uns herüber. Auf einmal gab es neue Angelmethoden, neue Köder und darauf abgestimmtes Gerät. Seitdem beherrschen Begriffe und Techniken wie Tremarella oder das Angeln mit der Bombarde die Gespräche unter Forellenanglern. Für diese Techniken gibt es eine optimal abgestimmte Ausrüstung: Leichte Ruten im modernen Design, spezielle Montagen und Köder bzw. Anköderungstechniken.

Beim Tremarella-Angeln werden über das Zittern der Pose Vibrationen erzeugt, die die Forellen auf den Köder aufmerksam machen. Grafik: M. Ziegler

Beim Tremarella-Angeln werden über das Zittern der Pose Vibrationen erzeugt, die die Forellen auf den Köder aufmerksam machen. Grafik: M. Ziegler

Aktiv fischen

Forellenangeln ist nicht mehr langweilig oder altbacken, es liegt voll im Trend. Man sitzt nach dem Auswerfen nicht mehr tatenlos auf dem Stuhl und wartet, dass die Pose auf Tauchstation geht oder die Rutenspitze zuckt. Der moderne Forellenangler ist aktiv, sucht die verschiedenen Wasserschichten und Gewässerbereiche nach hungrigen Salmoniden ab, wirft sie gezielt an und versucht die Fische durch eine attraktive Köderführung an den Haken zu bekommen. Das heißt nicht, dass man mit den klassischen Methoden nichts mehr fängt, aber modernes, aktives Forellenangeln ist einfach spannender – und bringt häufig auch mehr Fisch.

Fangen für jedermann an den Forellenseen bei Berlin

Ein weiterer Grund für die wachsende Beliebtheit des Angelns an den Forellenseen in Berlin besteht darin, dass die Gewässer heute nicht mehr ausschließlich mit Portionsforellen besetzt werden. Das Salmonidenspektrum in den meisten Gewässern hat sich erweitert: Man kann mittlerweile fast überall auch große Lachsforellen oder prächtige Goldforellen überlisten.

Darüber hinaus kommt man an Forellenseen, die über einen guten Besatz verfügen, meist schneller zum Erfolg als an vielen Seen oder Flüssen. Gerade für beruflich oder familiär stark eingespannte Angler ist das ein großer Vorteil: Auch wenn man nur ein paar Stunden Zeit hat, lohnt sich ein Versuch an den Forellenseen bei Berlin – man hat trotz des geringen Zeitbudgets gute Aussichten auf einen entspannten und dennoch spannenden Angeltag. Außerdem sind die im Forellensee schwimmenden Fische nicht nur an der Angel, sondern auch auf dem Teller ein echter Hochgenuss. Was gibt es leckereres als eine geräucherte Forelle oder eine im Backofen zubereitete Lachsforelle. Es gibt also viele Gründe, die für einen Angeltag am Forellensee sprechen – und mit modernen Methoden wird er noch erfolgreicher.

Du möchtest in einem anderen Bundesland zum Forellenangeln? Dann haben wir noch weitere Gewässervorschläge für Dich:

0 Kommentare0 Antworten


    FETTER FANG!

    Black Magic Trolley + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus.

    3 Monate MyFishingBox - Jetzt Sichern!

    Lesen Sie AngelWoche 26 Ausgaben lang für nur 68,00 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für einmalig nur 1,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
    Angelsee aktuell 02 2019

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell