Redaktionsblog

39 Artikel

20 Jahre Kutter & Küste – Die große Jubiläumsfeier

Vom 9. bis 11. September 2016 ging es für die Teilnehmer der Kutter&Küste Jubiläums-Tour gemeinsame auf die Ostsee, um neben Spaß und guter Laune auch ein paar schöne Plattfische an den Haken zu bekommen.
Da hat Petrus wohl persönlich am Wetter gedreht: Bei der großen Jubiläumsfeier „20 Jahre Kutter & Küste“ strahlte am 10. September die Sonne vom Himmel, ein lauer Wind wehte aus Südost und bereits morgens, als sich die 90 Teilnehmer um 5 Uhr am Pier in Möltenort in Heikendorf an der Kie … MEHR

Praktikum beim Blinker – Unser Praktikant packt aus

Bei einer Angelzeitschrift arbeiten – den ganzen Tag am Wasser oder eher im Büro vor dem Rechner sitzen und Fangmeldungen recherchieren? Wunde Finger vom Fische abhaken oder eher vom Tippen auf der Tastatur? Unser Praktikant schildert ein paar seiner Erlebnisse.
Praktikum beim Blinker
Um mich kurz vorzustellen: ich bin der Florian, 19 Jahre alt, und mache jetzt für ganze 3 Wochen ein Praktikum beim BLINKER. Um mich selbst davon zu überzeugen, was den Tätigkeitsbereich eines Redakteurs in der Angelbranche umfassen kann, bin ich mehr oder weniger spontan nach Hamburg gefah … MEHR

Norwegen mal anders – Ich bin zurück!

Die letzten Wochen durfte ich in vielen interessanten Gewässern in Norwegen angeln und für Euch darüber berichten. Mir hat es viel Freude bereitet.An dieser Stelle möchte ich mich für Euer Interesse bedanken. Mal schauen, wohin mich mein nächster Trip verschlägt.Euer Joachim Stollen … MEHR

Das perfekte Fangfoto?

Allein am Wasser und kein Fotograf an der Seite, der das Fangfoto schießen kann? Gregor Bradler hatte dieses Problem. Das anschließende Ergebnis kann sich sehen lassen.
Beim Angeln und ganz besonders beim Karpfenangeln geht es nicht nur ums Fangen, sondern auch um ein schönes Erinnerungsfoto. Aber wie soll man das hinbekommen, wenn man alleine am Wasser ist? Diese Frage stellte ich mir heute morgen, ziemlich am Ende meines Kurzansitzes. Ein abgelegenes Gew … MEHR

Norwegen mal anders – Forellenangeln

Im vierten Teil seines Ufertripps in Norwegen, begibt sich Joachim Stollenwerk auf Forellenjagd.
Forellenangeln in Norwegen Die letzten Tage habe ich im Hochland (Fjell) von Norwegen verbracht, genauer gesagt, in der Gegend um Engerdal. Hier sind die Gewässer erst ab Mitte Mai eisfrei und auf den Bergen liegt noch Schnee. Diese Region ist mit unvorstellbar vielen Wasserläufen und Seen … MEHR

Norwegen mal anders – An den Meerengen geht es rund!

Die letzten Tage habe ich, Joachim Stollenwerk, am Meer verbracht. Bereits von zuhause aus habe ich per Google Earth einige Meerengen in der Nähe von Trondheim ausfindig gemacht. Aber auch unterwegs bin ich vielfach rein zufällig über solch schmalen Meeresstellen gestolpert. Die Brückenbaue … MEHR

Fangen mit Schwarm

„Baitball-Concept“, nennen die Amis die neuen Wobbler, die den Räubern, gleich mehrere kleine Fischchen vortäuschen. Dass dieses Konzept aufgeht, davon konnte sich André Pawlitzki mit Fischschwarmwobblern von Jenzi überzeugen.
Die Wasseroberfläche ist nur leicht gekräuselt, als ich den ersten Wurf mit einem Fischschwarmwobbler vom Boot aus mache. Ich habe einen schlanken Wobbler im Barschdekor montiert, weil Barsche an meinem Vereinssee die Hauptbeutefische der größeren Räuber ausmachen. Das Interessante an diese … MEHR

Blinker Kolumne: „Wer nichts fängt, ist selber schuld!“

In unserer neuen Kolumne vertritt Martin Wehrle die Meinung "Wer nichts fängt, ist selber schuld!" Motto: Probieren statt resignieren …
So wird das nichts! Wenn es mal nicht wie wild um sich beißt, sollte man kämpfen und Neues ausprobieren, statt in den "Stand-by Modus" zu schalten.
Fragen Sie einen Angelkollegen, warum er nichts gefangen hat, und er wird Ihnen die Geschichte vom Pferd erzählen. Mal hat der Ostwind den Appetit der Fische verdorben, dann schlug ihnen ein Wetterwechsel auf den Magen. Mal war das Wasser so trüb, dass sie den Köder nicht gesehen haben, dan … MEHR

Norwegen mal anders – Das erste Ziel ist erreicht

Endlich! Die Fahrt nach Norwegen ist überstanden. Da ich meinem Hund die Fähre ersparen wollte, fuhr ich über Dänemark nach Schweden und dann nach Norwegen. Da man in Skandinavien mit dem Wohnwagen nur 80 km/h fahren darf, fühlten sich die 2.600 Kilometer wie eine Ewigkeit an. Egal, jetzt habe ich mein erstes Ziel erreicht!
Lachsangeln Ich möchte es mal auf Lachs probieren. Als Fluss habe ich den Stjørdalselva gewählt, der rund 30 Kilometer hinter Trondheim liegt. An diesem Fluss gibt es zahlreiche Campingplätze, bei denen man meist auch Fischereilizenzen erwerben kann. Meine Wahl fiel auf den „sehr einfach … MEHR

Norwegen mal anders – Mein Ufertrip

Erlebt mit mir, Joachim Stollenwerk, Norwegen von einer anderen Seite. Bei meinem vielwöchigen Norwegen-Trip werde ich im Meer, Flüssen und Seen ausschließlich vom Ufer aus angeln. Begleitet mich bei meiner spannenden Reise in eines der Top-Angelreviere weltweit.
Joachim Stollenwerk ist Geschäftsführer bei der Firma Cebbra, die unter anderem die Marken Jackson, Lucky Craft, Sakura und viele weitere vertreibt. Joachim ist seit vielen Jahren leidenschaftlicher Angler, hat zahlreiche Fachartikel in Angelmagazinen veröffentlicht und plant nun eine Reise … MEHR