Blinker-Hitparade: Die größten Fische aus 2022!

Auch 2022 haben unsere Leser in der Blinker-Hitparade großartige Fänge gemeldet! Wir zeigen die größten Fische, die beliebtesten Köder und mehr. Ein Rückblick von André Pawlitzki und Derrik Figge.

262 cm – dieser Wels ist der größte Fisch, der uns im Jahr 2022 gemeldet wurde!

Bild: Blinker-Hitparade

262 cm – dieser Wels ist der größte Fisch, der uns im Jahr 2022 gemeldet wurde!

Schon wieder ist ein Angeljahr vorbei – und somit ziehen wir einen Strich unter die Blinker-Hitparade von 2022! Welche Fische fingen unsere Leser? Welche Köder wurden am häufigsten verwendet? Und wo gehen Blinker-Leser am meisten angeln? Wir verraten es mit einem Rückblick auf die Fänge aus dem letzten Jahr. Viel Spaß beim Lesen und allen Anglern Petri Heil für 2023!

Blinker-Hitparade 2022: Wo wurde gefangen?

Ein Novum der Blinker-Hitparade im Jahr 2022 war, dass Fänge aus ganz Europa und nicht nur aus Deutschland allein gewertet wurden. Zwar meldeten unsere Leser die meisten Fänge (4.647 an der Zahl) aus Deutschland, doch knapp 500 Fänge stammten auch aus anderen Ländern. Die Niederlande lagen fangtechnisch auf Platz 2, gefolgt von Norwegen, Österreich, Dänemark und Spanien.

Sind Friedfische wirklich beliebter als Raubfische?

Was die Gattung der Fische angeht, fällt auf, dass 50 Prozent der gefangenen Fische Friedfische sind und nur 36 Prozent Räuber. Die Fänge an Salmoniden (9 %) und Meeresfischen (5 %) fallen dagegen stark ab. Friedfischangeln steht also höher im Kurs als das Angeln auf Raubfische – wer ­hätte das gedacht?

Die Hälfte aller gemeldeten Fänge waren Friedfische wie Rotauge und Brassen. Raubfische, Salmoniden und Meeresfische teilten die andere Hälfte unter sich auf. Grafik: Hitparade

Bild: Hitparade

Die Hälfte aller gemeldeten Fänge waren Friedfische wie Rotauge und Brassen. Raubfische, Salmoniden und Meeresfische teilten die andere Hälfte unter sich auf.

Blinker-Hitparade 2022: Lieblingsfische und Lieblingsköder

Die beliebtesten Angelfische sind Barsch, Hecht, Brassen, Rotauge und Karpfen – und das in dieser Reihenfolge. Die Top 5-­Fische machen 43,3 Prozent der Gesamtfänge aus. Der beste Barschköder ist ein Gummifisch, wobei wohl auch die meisten Angler damit auf die Stachelritter fischen. Der Wurm belegt den zweiten Platz, es folgen Spinner und Jigspinner. Auch beim Hecht belegt der Gummifisch Platz Nummer eins unter den Ködern. Danach kommen Wobbler und Köderfische.

Bei den Fischarten hatten unsere Leser klare Favoriten. Allein die 5 beliebtesten Fische machten 43,3% aller Meldungen aus! Grafik: Blinker

Bild: Blinker

Bei den gemeldeten Fischarten hatten unsere Leser klare Favoriten. Allein die 5 beliebtesten Fische machten 43,3% aller Meldungen aus!

Maden sind die erste Wahl bei den ­Ködern für Brassen, danach folgt der Wurm. Mais ist der Köder Nummer drei. Rotaugen fängt eine überwältigende Mehrheit der Angler mit Maden. Mit Mais wurde deutlich weniger als die Hälfte der Rotaugen gefangen. Bei den Karpfen liegen die Boilies immer noch an erster Stelle. Dann folgt jedoch schon Mais als Köder. Auch der Riesenkarpfen von Nicky Kalbitz auf dem ersten Platz biss auf Mais. Erstaunlicherweise fehlen Pellets unter den Karpfenködern, was im vergangenen Jahr völlig anders war.

Die meisten fangen im Mai

Wenn man die Fänge nach Bundesländern aufschlüsselt, kommen aus einem flächenmäßig großen Bundesland wie zum Beispiel Nordrhein-Westfalen die meisten Fänge. Doch auch aus dünner besiedelten Bundesländern wie Brandenburg werden vergleichsweise viele Fänge gemeldet! Was die Zahl der Fangmeldungen in den einzelnen Monaten betrifft, so liegt der Mai mit über 1.000 gemeldeten Fischen weit vorn. Die wenigsten Fangmeldungen erreichten uns im November. Doch nun heißt es: „Alles zurück auf Anfang“, denn die Hitparade 2023 ist eröffnet. Wir freuen uns über jede Fangmeldung!

Die Gewinner der Blinker-Hitparade 2022: Das sind die größten Fische!

In der Blinker-Hitparade haben wir auch für 2022 viele großartige Fänge erhalten. Die größten Fische aus jeder der 25 Arten sind in unserer Übersicht zu sehen!

Aal: 119 cm

An einem heißen Sommertag war Dirk Joppien in der Elbe mit einem kapitalen Aal erfolgreich. Der 119 cm lange Fisch biss auf einen Wurm.

Den mit 119 cm längsten Aal des Jahres fing Dirk Joppien. Foto: Blinker-Hitparade

Bild: Blinker-Hitparade

Den mit 119 cm längsten Aal des Jahres fing Dirk Joppien.

Aland: 63 cm

Mit 63 cm ist der Aland von Sven Weigel ein echter Riese! Der enorme Fisch aus dem Rhein ließ sich mit Maden an den Haken locken.

Sven Weigel fing den größten Aland der Blinker-Hitparade 2022 im Rhein.

Bild: Blinker-Hitparade

Sven Weigel fing den größten Aland der Blinker-Hitparade 2022 im Rhein.

Äsche: 40 cm

In Schweden war Felix Möller-Titel mit der Spinnrute unterwegs. Auf seinen Spinner biss eine 40 cm lange Äsche, die sich kräftig zu wehren wusste.

Die größte Äsche war dieser Prachtfang aus Schweden!

Bild: Blinker-Hitparade

Die größte Äsche war dieser Prachtfang aus Schweden!

Bachforelle: 66 cm

Die Alz, ein Abfluss des Chiemsees, beherbergt dicke Bachforellen. Anton Maier fing seine 66 cm lange Forelle auf einen Spinner.

Diese 66 cm lange Bachforelle stammt aus der Alz am Chiemsee.

Bild: Blinker-Hitparade

Diese 66 cm lange Bachforelle stammt aus der Alz am Chiemsee.

Barbe: 91 cm

91 cm zeigte das Maßband an der Barbe, die Ewald Krüger in der Ruhr landen konnte. Das ist neuer Längenrekord in der Blinker-Hitparade 2022! Köder für den Fisch waren Pellets.

Nicht zu toppen! Die Barbe von Ewald Krüger ist ein neuer Längenrekord der Blinker-Hitparade.

Bild: Blinker-Hitparade

Nicht zu toppen! Die Barbe von Ewald Krüger ist ein neuer Längenrekord der Blinker-Hitparade.

Der größte Barsch biss auf Köderfisch

Barsch: 54 cm

In der Mosel hatte Stefan Scholl seine Stellfischrute mit einem Köderfisch ausgelegt. An dem fand ein 54 cm langer Barsch Gefallen, der einen furiosen Drill lieferte.

Der größte Barsch aus dem Jahr 2022 stammt aus der Mosel.

Bild: Blinker-Hitparade

Der größte Barsch aus dem Jahr 2022 stammt aus der Mosel.

Brassen: 76 cm

Eigentlich wollte Michael Fath einen Karpfen fangen, doch dann schnappte ein kapitaler Brassen zu. Köder an den ausgelegten Karpfenmontagen waren „Pineapple Zombie“-Boilies von Radical.

Michael Fath fing diesen 76 cm langen Brassen beim Karpfenangeln.

Bild: Blinker-Hitparade

Michael Fath fing diesen 76 cm langen Brassen beim Karpfenangeln.

Döbel: 65 cm

Simples Brot lockte den Döbel von Peter Schwanke an den Haken. Sein Fisch ist mit 65 cm der bislang längste Döbel in der Blinker-Hitparade, nicht nur für 2022.

Ein weiterer Längenrekord ist dieser 65 cm lange Döbel von Peter Schwanke.

Bild: Blinker-Hitparade

Ein weiterer Längenrekord ist dieser 65 cm lange Döbel von Peter Schwanke.

Dorsch: 147 cm

Im Nordatlantik vor Norwegen bekam Heiko Stöhr einen kräftigen Biss auf seinen Gummifisch. Nach kräftigen Pumpen tauchte ein Dorsch von 147 cm Länge aus der Tiefe auf – der bislang schwerste Dorsch der Blinker-Hitparade!

147 cm maß der größte Dorsch, der uns in 2022 gemeldet wurde!

Bild: Blinker-Hitparade

147 cm maß der größte Dorsch, der uns in 2022 gemeldet wurde!

Graskarpfen: 115 cm

In einem Vereinsgewässer landete Sven Weigel seinen gewaltigen Amurkarpfen. Köder für den 115 cm langen Fisch waren Boilies.

Dieser 115 cm lange Graskarpfen biss auf Boilies.

Bild: Blinker-Hitparade

Dieser 115 cm lange Graskarpfen biss auf Boilies.

Der größte Hecht der Blinker-Hitparade: 1,30 m und 15,65 kg!

Hecht: 130 cm

Beim Schleppangeln im Starnberger See nahm ein gewaltiger Hecht von 130 cm Länge den Blinker von Frank Strachauer. Frank fängt zwar regelmäßig tolle Hechte, aber der Kapitale war sein absolutes Highlight.

Der Starnberger See in Bayern ist ein bekanntes Gewässer für große Hechte, doch dieser 1,30 Meter lange Fisch von Frank Stachauer ist selbst hier eine Ausnahme. Foto: F. Stachauer

Bild: F. Stachauer

Der Starnberger See in Bayern ist ein bekanntes Gewässer für große Hechte, doch dieser 1,30 Meter lange Fisch von Frank Stachauer ist selbst hier eine Ausnahme.

Karausche / Giebel: 54 cm

Dauerangler Sven Weigel fing mit 54 cm Länge den größten Giebel der Blinker-Hitparade. Leider war der Fisch, der einem Madenbündel nicht widerstehen konnte, arg deformiert.

Die größte Karausche maß 54 cm.

Bild: Blinker-Hitparade

Die größte Karausche maß 54 cm.

Karpfen: 111 cm

Dass sich mit Mais immer noch große Karpfen fangen lassen, beweist Nicky Kalbitz mit seinem Karpfen auf Platz eins: 111 cm ist der Fisch lang!

Dreimal die 1 auf der 1: Der Karpfen von Nicky Kalbitz maß 111 cm.

Bild: Blinker-Hitparade

Dreimal die 1 auf der 1: Der Karpfen von Nicky Kalbitz maß 111 cm.

Meerforelle: 81 cm

An der Küste von Møn in Dänemark versuchte Sebastian Thiel sein Glück auf Meerforelle. Auf seinen Spöket-Blinker biss ein 81 cm langer Silberbarren, der sich erst nach spannendem Drill geschlagen gab.

Die größte Meerforelle aus dem letzten Jahr stammt aus Dänemark.

Bild: Blinker-Hitparade

Die größte Meerforelle aus dem letzten Jahr stammt aus Dänemark.

Nase: 56 cm

Auf eine Nymphe fing Timo Waschitzki in der Wupper eine große Nase. Der Fisch war 56 cm lang.

Riesen-Zinken: Diese Nase stammt aus der Wupper.

Bild: Blinker-Hitparade

Riesen-Zinken: Diese Nase stammt aus der Wupper.

Plattfisch: 65 cm

Ein Pilker war der Erfolgsköder für Lothar Pallmers riesige Scholle. Fangort für den 65 cm langen Fisch war Grötsund in Norwegen.

Mit dieser Scholle belegte Lothar Pallmer Platz 1 unter den Plattfischen.

Bild: Blinker-Hitparade

Mit dieser Scholle belegte Lothar Pallmer Platz 1 unter den Plattfischen.

Quappe: 70 cm

Die Donau zählt zu den besten Flüssen für große Quappen in Deutschland. Marco Bissinger fing hier eine 70er Quappe auf einen Köderfisch.

70 cm maß die größte Quappe der Blinker-Hitparade 2022.

Bild: Blinker-Hitparade

70 cm maß die größte Quappe der Blinker-Hitparade 2022.

Rapfen-Rakete biss auf Gummifisch

Rapfen: 82 cm

Beim Hechtangeln mit einem 15 cm langen Gummifisch ging Dennis Sievers ein großer Rapfen am den Haken. Die 82 cm lange Rapfen-Rakete nahm den Köder im Mittelwasser.

Der 82 cm lange Rapfen von Dennis Sievers lieferte einen heftigen Drill.

Bild: Blinker-Hitparade

Der 82 cm lange Rapfen von Dennis Sievers lieferte einen heftigen Drill.

Regenbogenforelle: 83 cm

An der Mündung der Oelse zur Schwarza bekam Kai Günsche einen gewaltigen Biss auf seinen schwarzen Mepps. Nach furiosem Drill konnte er eine 83er Regenbogenforelle sicher landen.

Die größte Regenbogenforelle konnte einem schwarzen Mepps nicht widerstehen.

Bild: Blinker-Hitparade

Die größte Regenbogenforelle konnte einem schwarzen Mepps nicht widerstehen.

Renke: 58 cm

Die Renke von Marco Stranak war 58 cm lang. Sie biss auf eine Nymphe an der Hegene im Walchensee.

Beim Angeln mit der Hegene biss diese schöne Renke.

Bild: Blinker-Hitparade

Beim Angeln mit der Hegene biss diese schöne Renke.

Rotauge: 46 cm

Derrik Figge ist auf kapitale Fische programmiert. In einem Vereinssee in Duisburg fing er mit Boilie ein 46 cm langes Rotauge.

46 cm maß das Rotauge, dass Derrik Figge der Blinker-Hitparade 2022 meldete.

Bild: Blinker-Hitparade

46 cm maß das Rotauge, dass Derrik Figge der Blinker-Hitparade 2022 meldete.

Rotfeder: 46 cm

Im Schweriner See gibt es riesige Rotfedern. Das weiß auch André Griesberg! Mit Mais gelang ihm der Fang eines 46 cm langen Goldstücks.

Auch bei der Rotfeder von André Griesberg zeigte das Maßband 46 cm.

Bild: Blinker-Hitparade

Auch bei der Rotfeder von André Griesberg zeigte das Maßband 46 cm.

Schleie: 63 cm

Ein weiterer Riesenfisch von Sven Weigel! Diesmal eine Schleie von 63 cm Länge. Fangort war ein Vereinssee bei Ludwigsburg.

Mit dieser 63 cm langen Schleie platzierte sich Sven Weigel ein drittes Mal in der Blinker-Hitparade.

Bild: Blinker-Hitparade

Mit dieser 63 cm langen Schleie platzierte sich Sven Weigel ein drittes Mal in der Blinker-Hitparade.

Der größte Fisch aus der Blinker-Hitparade 2022

Wels: 262 cm

Bei einem dreitägigen Ansitz am Main bekam Robin Fleck einen Biss auf eine Grundel als Köderfisch. Ein enormer Wels hing am Haken, der sich nach 30 Minuten geschlagen gab und 262 cm lang war. Damit handelt es sich hier um den größten Fisch der Blinker-Hitparade 2022!

262 cm – dieser Wels ist der größte Fisch, der uns im Jahr 2022 gemeldet wurde!

Bild: Blinker-Hitparade

Robin Fleck fing den größten Fisch der Hitparade – Köder für den Wels war eine Grundel.

Zander: 99 cm

Eine riesige Zanderdame konnte Tim Tschorn im Ems-Jade-Kanal in Ostfriesland überlisten. 99 cm zeigte das Maßband! Erfolgsköder war ein Gummifisch.

Der größte Zander blieb mit 99 cm nur knapp unter der magischen Metergrenze.

Bild: Blinker-Hitparade

Der größte Zander blieb mit 99 cm nur knapp unter der magischen Metergrenze.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 03/2023 – im Handel und online erhältlich! Bild: AngelWoche

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der KARPFEN 02/2023 – am Kiosk und online erhältlich! Foto: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 01/2023 – im Handel und online erhältlich! Foto: ANGELSEE aktuell

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell