Futterrezepte für alle Fälle

Ihr sucht fängige Futterrezepte? Hier stellen wir Eure Top-Futtermischungen zum angeln auf Karpfen, Rotaugen, Brassen und weiteren Friedfischen ausführlich vor.

Die richtige Futtermischung entscheidet über den Erfolg beim Friedfischangeln.

Bild: BLINKER

Die richtige Futtermischung entscheidet über den Erfolg beim Friedfischangeln.

Futterrezepte gibt es wie Sand am Meer. Denn jeder Angler schwört auf sein eigenes „Geheimrezept“. Wir haben eine Auswahl gängiger Friedfischrezepte für Sie zusammengestellt, mit der Sie immer richtig liegen. Ob Boilies für Karpfen oder Grundfutter für Brassen – hier werden Sie fündig. Wollt Ihr Euer Futtergeheimnis lüften, dann schreibt es uns gerne an: redaktion@blinker.de.

Futterrezept 1

Zutaten:
  • 100g Vogelfutter
  • 3 Packungen Vanillepudding
  • 1 Dose Mais
  • 80 g Melasse
  • 40-60g Mehl
  • 50 g Weizen
  • 1 Packung Maden
Alle Zutaten mit Wasser dosieren – das ist ein sehr gutes Rezept für Weißfische aller Art!
Das Futter ist fürs Wettangeln geeignet und lockt zahlreiche Fische an!

Futterrezept 2

Zutaten:
  • 2,5kg Paniermehl
  • je nach belieben 350-700ml Milch
  • 1 halbe Tüte Mystery Mix (Mosella)
  • 300gr Erdbeerstücken
  • 100ml Maden

Futterrezept 3

Zutaten:

  • 1kg Mehl
  • 1 Dose Mais oder Maden
  • Vanille Zucker
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Ei Wasser und wenn möglich, ein paar Tropfen Karpfendip!

Ich kann euch dieses Rezept nur empfehlen! Grüße, David

Futterrezept 4

Hey Leute hier ist das beste Rezept, das ich kenne!! MAN BRAUCHT:

  • 1000g Paniermehl
  • 500g Haferflocken
  • 1 Dose Mais
  • 200g Maden
  • 5 Tropfen Aroma (Vanille/Erdbeer…)

Also wenn das nicht das beste Rezept ist, dann weiß ich es auch nicht… Grüße, Wolfgang

Futterrezept 5

Moin mein Name ist Busti (18), ich geh schon seit 8 Jahren angeln und hab damals im Alter von 11 Jahren eine echt wichtige Erfahrung gemacht. Meien Freunde haben immer mit süßen Lockstoffen ihr Futter spezialisiert. Haben gut gefangen…aber eben nur recht kleine Fische un dann auch meist nur Brassen oder Döbel. Da ich gern alles genau anders mach als die meisten, bin ich in den Laden hab mir Hamsterfutter geholt, darunter auch diese Pellets…, Mohn und Mandeln… diese in den Mixer und klein gemacht, dann etwas mit Semmelmehl gestreckt – dann noch viele Würmer und Maden gesammelt (am besten Mistwürmer) diese auch kleingehexelt. Das hab ich dann alles mit ein wenig trockener Komposterde vermischt. Auf dieses Futter fang ich bis heute noch alle möglichen Fische…von Karpfen bis Barsche, Welse, Aale oder auch Barben… das macht das Fischen in Gewässern mit einem sehr abwechslungsreichen Fischbestand interessanter. Liebe Grüße und viel Erfolg!!!

Futterrezept 6

(Futter für Brassen, Döbel und Karpfen) Zutaten:

  • 2kg Hanf (gemahlen)
  • 1kg Paniermehl
  • 2 Packungen Pinkis
  • 5 Päckchen Vanillezucker

…alles nach und nach in einem Futtereimer bis auf die Pinkis geben, aber nur so anfeuchten das es als Partikelfutter absinkt (also nicht klumpig!). Wenn alles angerührt ist, die Pinkis untermengen und los geht’s. Vorteile des Futters: Es lockt schnell die Fische an den Angelplatz. Also dann Petri Heil!

Futterrezept 7

Zutaten:

  • 1 brötchen!NUR das innere!
  • 5 tropfen maggi
  • 100g paniermehl
  • 5 bis 6 körner hanf
  • 10g mehl
  • 50g weizen das ist mein rotaugen fang system – liebe grüße marvin.

Rezept 8

Hi, mein Name ist Philip und ich werde hier jetzt mal ein gutes Rezept ganz ohne Fertigmischungen oder Aromen für den Fang von Brassen und auch anderen Friedfischen vorstellen.

Zutaten:
  • 30% Paniermehl
  • 20% Biskuitmehl
  • 15% Coprah Melasse
  • 9% Maiskuchen
  • 8% Maismehl
  • 8% Cocosraspel geröstet
  • Futterpartikel
  • Kaffeeweißer
  • gemahlenen Hartmais
  • Zucker
  • Vanille-Puddingpulver
  • Wahlweise: Maden, Caster, zerschnittene Würmer, Dosenmais usw.

So das war’s, dann auch schon alles gut vermischen und fertig. Viel erfolg und Petri Heil!

Rezept 9

Ich kenne ein sehr einfaches Lockfutterrezept zum Stippangeln.

  • 1 kg Paniermehl
  • 500g Haferflocken
  • Wasser
  • Ca. 7 Tropfen Vanilleöl
  • Beliebig mit Mais oder Maden mischen

PS: Je mehr Wasser ihr in das Futter mischt, desto besser bilden sich im Wasser Wolken. Liebe Grüsse, Andi

Rezept 10

(Von Andi). Hier ein gutes Rezept für Brachsen und Karpfen.

Man benötigt:
  • 2Kg Paniermehl
  • 1Kg gesüsten Kakao
  • 500g Haferflocken (fein)
  • 500g Mais Schrott und 250g Erdberlockfutter.

Das alles gut trocken zusammenmischen. Erst an dem Tag an dem du fischen gehst musst du das Futter mit einem rohen Ei und mit Wasser mischen bis es gut knetbar ist. Jetzt kannst du das Futter für den Futterkorb oder direkt Anfüttern verwenden.

Rezept 11

Hallo, ich bin der Sven, und ich werd euch mal meine beiden erfolgreichsten Brassenfutter-Rezepte verraten:

  • 2kg Brassen Spezial (Hansa)
  • 3kg Select Bream (Mosella)
  • 1 Beutel Coco Brassen (Mosella)
  • 1/2 Liter Maden
  • 1/2 Liter Pinkys
  • Kleingeschnittene Rotwürmer

Dieses Futter verwende ich am liebsten!

Meine 2. Variante:
  • 2kg Favorit Brassen (Mosella)
  • 2kg Brassenspezial (Hansa)
  • 2kg Top Secret Brassen (Balzer)
  • 1 Beutel Mystery Mix (Mosella)
  • 1 Liter Maden
  • Klein geschnittene Rotwürmer …und fertig!

Am besten ihr nehmt ein wenig Futter davon und macht das über eure Maden oder Pinkys mit denen ihr angeln wollt – ich wünsch euch viel Erfolg… und Petri Heil! 🙂 Sven

Rezept 12

Hallo, ich bin Simon!

Nun zum Rezept:
  • 200g Nussmehl
  • 100g Mehl
  • 10 ml Lockstoff
  • 200 g Gries
  • 250 ml Wasser
  • 200g Grundfutter

…das wars auch schon, PETRI HEIL!

Rezept 13

Hi ich bin Christian, und ich möchte euch verraten, wie ihr ganz einfach viele schöne Friedfische und vielleicht sogar einen Karpfen fangen könnt.

Als Futter verwende ich:
  • 1kg Paniermehl
  • 2 Dosen Gemüsemais
  • 2 Packungen Maden und ein wenig Vanille-Aroma.

Diese Zutaten mischt ihr und füttert am besten ca. 3 Tage lang jeden Tag an der gleichen Angelstelle damit an. Am 4. Tag angelt ihr dann mit Maden oder Mais. Wenn ihr nicht die Zeit habt jeden Tag anzufüttern, reicht es auch, wenn ihr nur am Angeltag anfüttert. Mit dieser Methode habe ich schon gute Erfolge erzielt. Petri Heil. Gruß, Christian

Rezept 14

Hallo, Anglerkollegen! Ich bin Waldemar und möchte euch ein gutes Rezept für Barben empfehlen: Zutaten:

  • 800g Paniermehl
  • Eine Handvoll Haferflocken
  • 3 Ampullen Vanille
  • 6 Würfelzucker
  • 1-2 Scheiben Käse
  • 3 – 4 Esslöfel Kaffeeweiß

Ich wünsche meinen Anglerkollegen viel Glück!

Rezept 15

Moin Leute! Ich bin der Thomas und möchte euch ein sehr gutes Rezept für Brassen und Schleien verraten. Man nimmt dazu:

  • ca. 5 Scheiben Toastbrot (oder 3 Scheiben Graubrot, aber ohne Rinde)
  • ca. 1P Paniermehl
  • ein bisschen Mehl
  • und das wichtigste: ANIS!! (Gibt es in jedem gut sortierten Angelladen oder zu Weihnachten im Supermarkt)

Dann ein wenig Wasser dazu, durchmischen, FERTIG! Viel Erfolg beim Angeln und Petri Heil!

Rezept 16

Moin, ich habe nach einigen Monaten folgendes erfolgreiches Brassenfutter zusammengestellt:

  • 1kg Fischmehl
  • 0,5kg gemahlene Pellets (ich benutze die von Star Baits – sehr gute Pellets übrigens)
  • am Ende noch je nach Menge auf 1kg zerschnittene Fischboilies!!!!!!

Gruß, der Brassenkönig

Rezept 17

Dies ist ein sehr gutes Brassenfutter, man benötigt dazu:

  • 5 normale Brötchen
  • 5 weiche Brötchen
  • Eine Packung Dosenmais
  • 6 Packungen Vanillezucker

Zuerst füllt man Wasser in einen Eimer so das die Brötchen gerade mal reinpassen dort lässt mal sie richtig einweichen. Hinterher lässt man das Wasser raus und knetet die Brötchen richtig rund. Nun lässt man das Wasser aus dem Mais und kippt ihn in den Eimer. Die Maden in den Eimer füllen. Natürlich vorher die Spähne rauspusten. Jetzt nur noch den Vanillezucker hinzugeben, dass ganze schön durchkneten und fertig ist das perfekte Brassen und Weißfischlockfutter!

Immer mal wieder eine Kugel während des angelns ins Wasser schmeißen.

Rezept 18

Moin! Mein Rezept für Brassen:

  • 500g Paniermehl
  • 50g Mais
  • 7 bis 9 Tropfen Mandel-Aroma
  • 15 g Maden
  • Ein bisschen Zucker und Wasser (aber nicht zu viel!), denn wenn das Futter nämlich ins Wasser geworfen wird, muss eine Futterwolke entstehen. Und nicht vergessen: Wenn das Futter hell ist ruhig ein bisschen Erde dazu geben .

Rezept 19

Hallo, mein Name ist Hendrik. Ich stippe sehr gerne und habe mir dazu mit meinem Kumpel ein Futter entwickelt: Man benötigt:

  • ca. – Eine Packung Paniermehl (oder geriebener Zwieback)
  • Zitronenkonzentrat (aus dem Supermarkt)
  • Ein wenig Wasser
  • Eine Tüte Vanillekonzentrat

Alle Zutaten kneten und verrühren und nach Beliebem Maden, Regenwürmer oder Dosenmais hinzufügen. Fertig!

Rezept 20

Hi ich bin der Domi und ich möchte euch mein Brassenfutter verraten!

  • 1/2 Beutel Explosiv (Mosella)
  • 1/2 Beutel Big Fish (Mosella)
  • 2 Esslöffel Lockstoff (Suprasweet) (Mosella)
  • 1/4 liter Caster und ein Päckchen Maden –
  • FERTIG!

Rezept 21

  • 1 kg Paniermehl dazu
  • 1 Dose Mais sowie
  • Zimt und Vaniliezucker.

Das Futter dann mit ca. 300 ml Wasser mischen und man hat eine perfekte Mischung für Schleien und Brassen. Bei Bedarf das Futter etwas abdunkeln. (von Thomas Gautier )

Rezept 22

Servus! Mein Allroundfutter:
  • 500 g Maisschrot
  • 300 g Allroundfutter (Jenzi)
  • 200 g Frolic
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 EL Honig
  • 1 TL Salz

Zuerst den Maisschrot mit heißem Wasser aufquellen (Wasser sollte Maisschrot gerade so bedecken) und über Nacht stehen lassen. Jetzt Allroundfutter untermischen und gewünschte Konsistenz durch Zugabe von Wasser herstellen. Frolic klein hexeln und dazugeben. Restliche Zutaten dazugeben und gut vermischen. Dann je nach Wunsch Maden, Würmer, Käsewürfel, Dosenmais, Fleischwurst usw. dazugeben. Mit trockener Erde wenn gewünscht abdunkeln. (von Oli Toifel)

Rezept 23

Hey, habe auch ein kleines, simples aber (zumindest bei mir) gut funktionierendes Futter:

  • 1 packung Weizen Gries
  • 2-4 tropfen Vanille/Mandel (Back-)Aroma
  • 1 dose Maden
  • 2 Hände voll Haferflocken (keine Schmelzflocken!)
  • ein bisschen Erde/Sand/Asche
  • und wer will kann noch Rosinen rein tun

Viel Spass und Petri heil! (Jonah J)

Karsten.Ide@gmail.com

Rezept 24

Hallo! Bei mir gibt es einige kleinere Seen in der nähe sowie die Schwalm, Eder und die Fulda. Wo ich dieses Rezept jeweils mit Erfolg auf Weißfisch, Schleie und Karpfen getestet habe. Mann braucht:

  • 1000g Paniermehl
  • 700g Maismehl
  • 500g Maisgrieß
  • 300g Vogelfutter (mit heisem Wasser aufgiesen und ziehen lassen)
  • 250g Hafermehl (Flocken gemahlen)
  • 200g Erdnussmehl (Flips von der letzten Party gemahlen)
  • 200g Kokosmehl (Kokosflocken gemahlen)
  • 150g Haferflocken (Extrazart)
  • 4 Esslöffel Vanille Aroma (Pulver)
  • 15 Esslöffel Kaffeeweißer.

Wenn mann das Vogelfutter erst kurz vor dem Angeln dazugibt kann mann sich die Mischung prima auf Vorrat zusammenstellen. So hat mann das ganze Jahr was davon. Je nachdem mit oder auf was man Angeln will gibt mann, wenn das Futter mit Wasser angemacht wurde, den Köder seiner Wahl hinzu. 1/4 Liter Maden oder zerschnittene Würmer auf Weißfische, 2 Dosen Mais oder Boilies auf Schleie, Brachsen oder Karpfen. Für das Flussangeln sollte mann zur Beschwerung noch ausreichend Maulwurfserde dazugeben. Viel spass beim Testen und Petri wünscht Karsten aus dem Knüll.

Futterrezepte für Rotaugen

  • Allround
    50 % gemahlenes Altbrot/ alte Brötchen
    20 % gemahlene Biskuit- oder Mürbeplätzchen
    20 % Maismehl
    10 % Salz (im Winter) oder Zucker (im Sommer)
    Geruchsstoffe wahlweise: Anis, Fenchel, Vanillin, Bittermandel
    Mit Safran gelb färben
    Michael Schlögl
  • Langsames Fließwasse
    2 Kilo Select Rotauge (Mosella)
    1 Kilo Schlögl Eurocup
    1 – 1,5 l Maden
    Michael Schlögl
  • Fließwasser I:
    1000 g Gardon (Sensas)
    1000 g Fond (Sensas)
    800 g Paniermehl
    400 g Maismehl
    400 g Honigkuchenmehl
    0,5 l Maden
  • Fließwasser II:
    1000 g 3000 Gros Gardons (Sensas)
    800 g 3000 Riviere (Sensas)
    700 g Paniermehl
    500 g Zwiebackmehl
    300 g Biskuitmehl
    200 g Maismehl
    0,5 l Maden
  • Stillwasser I:
    1000 g 3000 Super Anglaise (Sensas)
    500 g 3000 Gardon (Sensas)
    300 g Honigkuchenmehl
    300 g Zwiebackmehl
    200 g geröstetes Hanfmehl
    0,5 l Maden oder Pinkies
  • Stillwasser II:
    1000 g Etang (Sensas)
    500 g Weckmehl
    300 g Maismehl
    300 g Nussmehl
    200 g Zwiebackmehl
    0,5 l Maden oder Pinkies
  • Winter Stillwasser:
    500 g Brötchenpaniermehl
    500 g Maismehl
    500 g Gardons noir (Sensas)
    250 g Hanfmehl
    150 g Sensas Gardonix (Pulver-Lockstoff)
    Lebendfutter (Pinkies)
  • Winter Fließwasser:
    1000 g Brötchenpaniermehl
    500 g 3000 Noir (Sensas)
    500 g Waffelmehl
    100 g Zimt
    50 g Anispulver
    Lebendfutter (Pinkies)

Futterrezepte für Brassen

Brassen lassen sich nicht zu jeder Jahreszeit mit den gleichen Aromen locken. Hier ist Abwechslung gefragt.

Allround-Mischung:
40 % Biskuitmehl
40 % Brata-Hartweizenpaniermehl
10 % Kopramelasse
10 % Maismehl
Mögliche Lockstoffe: Vanille, Karamel, Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz, Traubenzucker

 

Frühjahr / Herbst:
40 % 300 Bremes (Sensas)
30 % Waffelbiskuit
20 % Weckmehl
10 % Lebkuchenmehl

 

Sommer:
40 % 3000 Karpfen (Sensas)
30 % Super Bremes (Sensas)
10 % Maismehl
10 & Brötchenpaniermehl
10 % Biskuitmehl

1000 g Paniermehl
200 g dunkles Brassen-Fertigfutter
200 g Dosenmais
3 gehäufte Esslöffel Zucker
0,25 l Maden

 

Winter:
40 %  Etang (Sensas)
20 % Bremes (Sensas)
20 % Maismehl
10 % Kleie (fein)
10 % Leberpulver

 

Stillwasser:
1500 g Brötchenpaniermehl
500 g Biskuitmehl
500 g Super Bremes (Sensas)
100 g Zucker
100 g Lebkuchen
Lebendfutter (Pinkies)

 

Winter Fließwasser:
750 g Maismehl
750 g Biskuitmehl
1000 g Brötchenpaniermehl
500 g Zwiebackmehl
150 g Brasem Noir (Sensas)
100 g Vanille
Lebendfutter (Pinkies)

 

Futterrezepte für Karpfen

Unser Karpfenexperte Wulf Plickat empfiehlt, die Boiliezutaten von einem spezialisierten Händler oder Versender zu besorgen. Damit ist sichergestellt, dass man keine überlagerte Ware bekommt.
Kälbernährmilch, Soja und Futtermehl erhält man auch über einen landwirtschaftlichen Futtermittelhändler.

Rezepte
Bei allen Rezepten gilt: Die fertige Boiliemischung muss mit Eiern zu einer zähen, knetbaren Teigkugel gerollt und anschließend gekocht. Lockstoffe und Farbe bitte vor dem Kochen hinzufügen.

Normale Boilies:
250 g Casein
100 g Sojasolat
50 g Egg-Albumin
50 g Laktalbumin
50 g Weizengluten

 

200 g Casein
100 g Gluten
100 g Laktalbumin
50 g Weizenkleie
50 g Grieß
10 g Leberpulver

 

150 g Milchpulver
100 g Sodiumcaseinat
50 g Laktalbumin
150 g Casein
50 g Weizenkleie
50 g Sojamehl

 

100 g Fischmehl
100 g Maismehl
100 g Soja
200g Gries

 

1000 g „Forelli“-Pulver
200 g Grieß- oder Maismehl
10 Eier
(die getrockneten Boilies mit Lebertran als Fischöl-Ersatz aufpeppen)

 

400 g Carp Plus Pro Protein
400 g Lactalbumin
200 g Gluten
400 g Maismehl
160 g Gries
100 g Fleischmehl oder Savoury-Pulver
2 Teelöffel Leberpulver
(Farbstoffe, Flavour, Eier)

 

50 % Brata-Paniermehl
25 % Mais- oder Sojamehl
25 % Haferflocken
Auf 500g Trockenmischung kommen ca. 12 Eier
Flavour-Tipp: Knoblauch (je 500g Mischung 10 Knoblauchzehen auspressen und beimischen). 2 Minuten kochen.

 

30 % Gries
20 % Maismehl
15 % Sojamehl
20 % Trockenmilchpulver
10 % Erdnussmehl
5 % gemahlenes Vogelfutter
(5 Eier je 500 g Mischung)

 

150 Gramm Casein
150 g Milchpulver
150 g feines Sojamehl
60 g Weizengluten
1,5 Teelöffel Backpulver
Eier/Lockstoff
(nach dem Kochen für 15 Minuten in die Mikrowelle legen)

 

200 g Casein
200 g feines Sojamehl
100 g Seidenraupenmehl
100 g Laktalbumin
1,5 Teelöffel Backpulver
Eier/Lockstoffe
(nach dem Kochen für 15 Minuten in die Mikrowelle legen)

 

Winter-Mischung:
25 % Weißer Gries
25 % Lactalbumin
25 % Vogelfutter
25 % Lebertran
(Flavours von Kevin Nash: Auf 500g Mischng 3 ml Malay Spice Oil Palatant, 3 ml Indian Spice, 5 Tropfen Sting Oil, 1 ml Protaste Sweetener)

 

25 % Hartweizengries
25 % Weichweizengries
25 % Magermilchpulver
25 % Maismehl
Auf 500 g Mischung kommen 50 g gemahlenes Vogelfutter (Großsittich-Futter), gemahlenes Forelli oder Fischmehl. Eier beimischen, bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt.

 

Fluss-Mischung:
20 % Fischmehl
25 % Sojamehl
10 – 15 % Weizengluten
20 % Top Secret Fertigmischung
Federnmehl
Maismehl
Auf 1000 g Mischung kommen 8 Eier; Kochzeit 4 Minuten, 3 Tage trocknen lassen

 

Harte Mischung:
4 Teile gemahlenes Forelli
2 Teile Reismehl
1 Teil Maismehl
1 Teil Weizen- oder Roggenmehl
Eier, je Ei 1 gehäufter Esslöffel Traubenzucker
Frucht-Flavour; Schoko-Karamel-Flavour
Boilies kochen, bis sie an die Oberfläche steigen, lange trocknen lassen. Verwenden Sie feine Mehle, damit der Boilie eine glatte Oberfläche bekommt. Dann lässt er sich lange fischen.

 

Pop-Up Boilies:
100 g Casein
100 g Grieß
100 g Laktalbumin
50 g Weizengluten
50 g Maismehl

100 g Grieß
100 g Natron
100 g Weizenmehl
50 g Laktalbumin

 

Softboilies:
50 %  Gries
50 %  Fischmehl oder Gries und Vogelfutter im Verhältnis 70 . 30 bzw. 60 : 40
als Beigaben: Maismehl, Milchpulver, Sojamehl (geringe Menge!), Olivenöl, Wasser, dünnflüssiger Honig.
Kochzeit 30 Sekunden bis 2 Minuten

Futterrezepte für Barben

Für Barben muss man sich imme etwas besonderes ausdenken. Das Wichtigstes ist, das das Futter auch in starker Strömung liegen bleibt und Fisch am Platz hält. Treibt das Futter weg, sind auch die Fische weg, da sie dem Futter folgen.

 

Mittlere Strömung:
3000 g Barbeaux 3000 (Sensas)
1000 g Maismehl
2000 g Weckmehl
300 g Barbix (Sensas)

 

Starke Strömung:
3000 g Barbeaux 3000 (Sensas)
2000 g TAG-Paniermehl
200 g pulverisierter Lehm
300 g Barbix (Sensas)

 

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Buch Der Hecht

    26x ANGELWOCHE + DER HECHT

    im Paket nur 68€

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    Internationales Karpfenmagazin

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell