Hornhecht-Rezept: Gegrillte Thymian-Honig-Spieße

Benno Karnatz bestückt seine Spieße gerne mit frischen Hornhecht-Stücken und bereitet diese auf dem Grill zu. Einfach, schnell und lecker! Das Hornhecht-Rezept, das auch mit vielen anderen Meeresfischen klappt.

Unser Autor Benno Karnatz gart seinen Fang gerne über der heißen Glut. Seine Spieße sind eine Delikatesse, sehen lecker aus und sind gesund – genau das Richtige zum Start der Grillsaison.

Bild: BLINKER/B.Karnatz

Unser Autor Benno Karnatz gart seinen Fang gerne über der heißen Glut. Seine Spieße sind eine Delikatesse, sehen lecker aus und sind gesund – genau das Richtige zum Start der Grillsaison.

Wenn der Raps blüht, ziehen auch die Hornfische wieder an den Küsten von Nord- und Ostsee entlang. Die kampfstarken Fische mit ihren ungewöhnlich blau-grünen Gräten haben ein festes, weißes Fleisch. Ob gegrillt, gebraten oder geräuchert, die Filets sind ein echter Leckerbissen. Von Fischern sind sie nur schwer zu fangen und werden deshalb auch nur sehr selten in Restaurants oder und im Handel angeboten. Für uns Angler sind in der Saison jedoch tolle Fänge möglich und somit kann man mit dem richtigen Hornhecht-Rezept wahre Schlemmerorgien erleben.

Hornhecht-Rezept: Die Zutaten für Thymian-Honig-Spieße

  • 1 EL Honig (flüssig)
  • 7 bis 10 EL Olivenöl
  • 1 EL weißer Balsamico
  • Zitronensaft
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • frischer Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cherry-Tomaten
  • Champignons
  • Paprika
  • Zucchini (möglichst klein)
  • Zwiebeln
Die gesunden Zutaten runden das Hornhecht-Rezept perfekt ab.

Bild: BLINKER/B.Karnatz

So gelingt das Hornhecht-Rezept

  1. Würzige Marinade:
    Das Olivenöl, den weißen Balsamico, die Knoblauchzehen (frisch, gepresst), flüssigen Honig und die frischen Thymianblättchen in eine Schüssel geben, alles miteinander verrühren und mindestens eine Stunde ziehen lassen.

    Das Olivenöl, den weißen Balsamico, die Knoblauchzehen (frisch, gepresst), flüssigen Honig und die frischen Thymianblättchen in eine Schüssel geben, alles miteinander verrühren und mindestens eine Stunde ziehen lassen.

    Bild: BLINKER/B.Karnatz

  2. Spieße vorbereiten:
    Die Rückenfilets der Hornhechte von der Gräte schneiden. Bei den Schwanzstücken kann man Ober- und Unterseite nutzen, da dort weniger Gräten sind. Ich verzichte auf die Bauchlappen. Die Stücke mit Zitronensaft beträufeln und ziehen lassen.
    Die Spieße einige Stunden in einer Schale wässern, so kann das Holz nicht so schnell verbrennen. Das Gemüse nach Wahl in passende Stücke schneiden. Die Cherry-Tomaten bleiben ganz. Die Spieße im Wechsel mit Gemüse und den Hornhechtfilets bestücken. Das Gemüse kann je nach Vorlieben und Saisonangebot variiert werden.
  3. Spieße bestücken:
    Die Spieße einige Stunden in einer Schale wässern, so kann das Holz nicht so schnell verbrennen. Das Gemüse nach Wahl in passende Stücke schneiden. Die Cherry-Tomaten bleiben ganz. Die Spieße im Wechsel mit Gemüse und den Hornhechtfilets bestücken. Das Gemüse kann je nach Vorlieben und Saisonangebot variiert werden.
    Die Spieße einige Stunden in einer Schale wässern, so kann das Holz nicht so schnell verbrennen. Das Gemüse nach Wahl in passende Stücke schneiden. Die Cherry-Tomaten bleiben ganz. Die Spieße im Wechsel mit Gemüse und den Hornhechtfilets bestücken. Das Gemüse kann je nach Vorlieben und Saisonangebot variiert werden.
  4. Aroma plus:
    Die fertigen Spieße überall mit der würzigen Marinade bestreichen, salzen, pfeffern und fertig sind sie für den Grill!

    Die fertigen Spieße überall mit der würzigen Marinade bestreichen, salzen, pfeffern und fertig sind sie für den Grill!

    Bild: BLINKER/B.Karnatz

  5. Grillen:
    Wichtig ist, dass der Grill eine starke Glut zulässt. Die Grillkohle soll weißglühend sein! Die Hornhecht-Spieße unter vorsichtigem Wenden so lange grillen, bis die Tomaten aufplatzen und das Gemüse etwas angebräunt ist (insgesamt je nach Hitze etwa 15 Minuten). Die Spieße während des Grillvorgangs mittels Backpinsel mit der restlichen Marinade bestreichen.

    Unser Autor Benno Karnatz gart seinen Fang gerne über der heißen Glut. Seine Spieße sind eine Delikatesse, sehen lecker aus und sind gesund – genau das Richtige zum Start der Grillsaison.

    Bild: BLINKER/B.Karnatz

    Unser Autor Benno Karnatz gart seinen Fang gerne über der heißen Glut. Seine Spieße sind eine Delikatesse, sehen lecker aus und sind gesund – genau das Richtige zum Start der Grillsaison.

Die herzhafte-süße Marinade gibt dem Hornhecht-Rezept seinen besonderen Geschmack. Nackkochen unbedingt erwünscht. Guten Hunger!

Bild: BLINKER/B.Karnatz

Die süß-herzhafte Marinade gibt dem Hornhecht-Rezept seinen besonderen Geschmack. Nackkochen unbedingt erwünscht. Guten Hunger!

Vorsicht:
Honigmarinaden und Knoblauch brennen schnell an. Deshalb die Spieße nicht unbeobachtet lassen! Als Beilage eignet sich einfaches Quarkbrot!

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    + 1 JAHR ANGELNplus

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

    26x ANGELWOCHE

    + DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

    + 1 Jahr ANGELNplus

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

    5x KARPFEN

    + 2x Chub RS-Plus

    + 1 Jahr ANGELNplus

    ANGELSEE_AKTUELL_06_19

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell