Forelle im Ofen: Schnell zubereitet und richtig lecker

Raues Wetter, eisige Ostsee – Johannes Radtke geht gerne auch bei ungemütlichen Bedingungen zum Meerforellenangeln. Nach einem Tag in der Kälte sind die Finger klamm und der Hunger ist groß. Jetzt muss es schnell gehen und trotzdem lecker sein. Sein Tipp: Forelle im Ofen!

Frische Forelle im Ofen zubereitet, ist ein wahrer Gaumenschmaus.

Bild: Fot

Frische Forelle im Ofen zubereitet, ist ein wahrer Gaumenschmaus.

Hart erkämpfter Tagesfang Beim Meerforellenangeln in der Ostsee muss man mitunter Geduld und Ausdauer mitbringen. Lohn der Mühen sind hin und wieder solche Prachtfische. Diese fetten Silberbarren sind eine echte Delikatesse. Wer jedoch nicht die Möglichkeit hat an der Küste zu angeln, der kann sich natürlich im Bach, Forellensee oder im Fischhandel seine Fische besorgen.  Denn für Forelle im Ofen sind alle Salmoniden hervorragend geeignet, da Ihr Fleisch saftig und zart ist, kaum Gräten hat und die Fische mit vielen Beilagen kombinierbar sind.

Frischer Fisch ist die beste Wahl für jedes Rezept. Solltet Ihr nicht die Möglichkeit haben Euren Fisch selbst zu angeln, dann unbedingt im Fachgeschäft auf Frische achten. Foto: J. Radtke

Frischer Fisch ist die beste Wahl für jedes Rezept. Solltet Ihr nicht die Möglichkeit haben Euren Fisch selbst zu angeln, dann unbedingt im Fachgeschäft auf Frische achten. Foto: J. Radtke

Forelle im Ofen: Schritt für Schritt zum Fischmenü

  • Pro Person etwa 300 Gramm Filet einplanen
  • eine Limette (davon Limettenabrieb und Limettensaft)
  • Butter
  • Salz
  • Fischgewürz nach Bedarf
  • Öl (fürs Backblech)

Als Beilage:

  • Kartoffeln
  • Tomaten/Salat
Diese wenigen Zutaten reichen, um aus einer Forelle ein leckeres Rezept zu zaubern. Foto: J. Radtke

Diese wenigen Zutaten reichen, um aus einer Forelle ein leckeres Rezept zu zaubern. Foto: J. Radtke

  1. Schritt

    Die Forellen filetieren und parieren. Hierzu werden die Flossensäume und Gräten der Fische sorgfältig abgeschnitten. Mit ein wenig Übung, der Hilfe einer Gabel und einem scharfen Messer geht das schnell und einfach.

    Die Forellen filetieren und parieren. Hierzu werden die Flossensäume und Gräten der Fische sorgfältig abgeschnitten. Mit ein wenig Übung, der Hilfe einer Gabel und einem scharfen Messer geht das schnell und einfach.

    Foto: J. Radtke

  2. Schritt

    Perfektes Ergebnis: Die Filets sollten nach dem Parieren mit einem Küchenkrepp getrocknet werden.

    Die Filets sollten nach dem Parieren mit einem Küchenkrepp getrocknet werden.

    Foto: J. Radtke

  3. Schritt

    Der Abrieb von einer halben Limette reicht für diese Fischmenge. Nur die grüne Schale verwenden.

    Der Abrieb von einer halben Limette reicht für diese Fischmenge. Nur die grüne Schale verwenden.

    Foto: J. Radtke

  4. Schritt

    Butter zerlassen, mit dem Abrieb und dem Saft der Limette vermischen, Gewürze nach Belieben hinzugeben. Die Kartoffeln kochen im Optimalfall schon ein Weilchen.

    Butter zerlassen, mit dem Abrieb und dem Saft der Limette vermischen, Gewürze nach Belieben hinzugeben. Die Kartoffeln kochen im Optimalfall schon ein Weilchen.

    Foto: J. Radtke

  5. Schritt

    In einer Auflaufform Butter und Öl erhitzen, Kartoffeln darin wenden und mit einem Löffel das Öl-Butter-Gemisch in die Spalten träufeln. Mit den Einschnitten nach oben in die Form geben und eine 3/4 bis 1 1/4 Stunde (je nach Größe) auf mittlerer Schiene backen, bis sie weich sind. Die vorbereiteten Filets etwa 15 bis 20 Minuten vor Ende der Garzeit mit in den Ofen stellen.

  6. Schritt

    Die Filets auf ein gefettetes Backblech legen, mit dem Limetten-Butter-Mix einpinseln und leicht salzen.

    Die Filets auf ein gefettetes Backblech legen, mit dem Limetten-Butter-Mix einpinseln und leicht salzen.

    Foto: J. Radtke

  7. Schritt

    Das Backblech kommt bei 150 Grad für etwa 15 Minuten in den Ofen. Hier ist ausprobieren gefragt, nach zehn Minuten schon mal auf die Filets gucken.

    Das Backblech kommt bei 150 Grad für etwa 15 Minuten in den Ofen. Hier ist ausprobieren gefragt, nach zehn Minuten schon mal auf die Filets gucken.

    Foto: J. Radtke

  8. Schritt

    Die fertigen Filets sollten innen noch leicht glasig sein. Dazu gibt’s Kartoffeln, Quark und einen einfachen Salat. Forelle im Ofen ist eine tolles Fischrezept – nicht nur für abgekämpfte Mefo-Angler. Guten Appetit!

    Die fertigen Filets sollten innen noch leicht glasig sein. Dazu gibt’s Kartoffeln, Quark und einen einfachen Salat. Forelle im Ofen ist eine tolles Fischrezept – nicht nur für abgekämpfte Mefo-Angler. Guten Appetit!

    Foto: J. Radtke

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    + 1 JAHR ANGELNplus

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

    26x ANGELWOCHE

    + DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

    + 1 Jahr ANGELNplus

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

    5x KARPFEN

    + 2x Chub RS-Plus

    + 1 Jahr ANGELNplus

    ANGELSEE-aktuell 01/2020

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell