Angeln mit Spin-Jigs: Druckmacher für Raubfische!

Spin-Jigs sind enorm fängige Köder. Wir zeigen, wie sie sich von klassischen Spinnern unterscheiden und weshalb sie so gut sind!

Wenn die Köder tief geführt werden, fangen sie vor allen Dingen Barsche. Foto: AngelWoche

Bild: AngelWoche

Wenn Spin-Jigs tief geführt werden, fangen sie vor allen Dingen Barsche.

Auch, wenn die kleinen Köder die Bezeichnung „Spin“ im Namen tragen und mit einem Spinnerblatt versehen sind, haben Spin-Jigs mit klassischen Spinnern eigentlich wenig gemeinsam. Während bei Spinnern das Spinnerblatt an einem Bügel um die eigene Achse rotiert, hängt es bei Spin-Jigs hintern am Körper an einem Wirbel und flattert mehr als zu drehen. Das Laufverhalten beider Köder ist also völlig unterschiedlich!

Spin-Jigs und Spinner sind unterschiedlich

Durch die Rotation besteht bei Spinnern immer die Gefahr, dass sich nicht nur das Blatt um die eigene Achse dreht, sondern der komplette Köder, so dass es dadurch zu Schnurverdrallungen kommen kann. Deshalb muss man Spinner immer mit einem zusätzlichen Wirbel fischen.

Spin-Jigs und Spinner haben zwar beide ein Spinnerblatt, arbeiten aber völlig unterschiedlich. Foto: AngelWoche

Bild: AngelWoche

Spin-Jigs und Spinner haben zwar beide ein Spinnerblatt, arbeiten aber völlig unterschiedlich.

Bei Spin-Jigs besteht nicht die Gefahr, dass sie sich um die eigene Achse drehen. Das hat den Vorteil, dass sie auch an einfachen Snaps montiert werden können. Und falls das Spinnerblatt nicht nur flattern sollte, sondern sich auch dreht, werden diese Drehungen von dem Wirbel am Blatt direkt ausgeglichen.

Diese Köder haben eine enorme Reizwirkung

Was Spinner und Spin-Jigs aber gemeinsam haben: Sie sind beide enorme Druckmacher. Das heißt, sie erzeugen Druckwellen, die die Fische über ihre Seitenlinie ganz deutlich spüren können. Beim Spinner entsteht durch das rotierende Spinnerblatt ein Druck, der für uns Angler an der Krümmung der Rutenspitze zu sehen und als gleichmäßiger Widerstand auch zu spüren ist. Spin-Jigs erzeugen dagegen enorm starke Vibrationen. Sie sind als Zittern an der Rutenspitze zu sehen und sogar bis ins Handteil der Rute zu spüren! Durch diese Vibrationen haben diese Köder eine enorme Reizwirkung!

Es gibt Spin-Jigs in vielen verschiedenen Formen und Größen. Alle haben hinten ein flatterndes Spinnerblatt. Foto: AngelWoche

Bild: AngelWoche

Es gibt Spin-Jigs in vielen verschiedenen Formen und Größen. Alle haben hinten ein flatterndes Spinnerblatt.

Spin-Jigs sind optimale Köder für Barsch und Rapfen

Da Spin-Jigs einen schweren Metall- oder Bleikörper haben, sind sie bei gleicher Größe deutlich schwerer als Spinner. Somit lassen sie sich nicht nur viel weiter werfen, sondern auch tiefer fischen. Das sind zwei ganz entscheidende Vorteile!

Dadurch sind sie die perfekten „Suchköder“, um große Wasserflächen abzufischen. Wenn Spin-Jigs super schnell direkt unter der Wasseroberfläche eingeholt werden, sind sie die perfekten Rapfenköder. Wenn da ein Rapfen mit voller Fahrt draufhaut, krümmt sich die Rute sofort zum Halbkreis. Die Bisse sind also spektakulär!

Flach und super schnell geführt, sind Spin-Jigs die perfekten Rapfenköder! Foto: AngelWoche

Bild: AngelWoche

Flach und super schnell geführt, sind Spin-Jigs die perfekten Rapfenköder!

Wenn man Spin-Jigs aber durchsacken lässt und etwas langsamer knapp über Grund führt, sind sie erstklassige Barschköder! Es ist dann nicht ungewöhnlich, wenn ein am Haken hängender Barsch bis zur Rutenspitze vom Rest des Schwarmes verfolgt wird …

Praktische Tipps und Tricks rund ums Angeln gibt es übrigens in jeder neuen AngelWoche! Hier geht es zur aktuellen Ausgabe – gleich abonnieren und keinen Tipp mehr verpassen!


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 05/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 01/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell