England: Mysteriöse Angriffe auf Graugänse im Ullswater

Mehrere Zeugen berichten über Graugänse, die im englischen Ullswater in die Tiefen gerissen wurden: Ein Fall für Extremangler Jeremy Wade.

Im englischen Ullswater kommt es zu mysteriösen Angriffen auf Graugänse. Was steckt dahinter? Foto: Pixabay

Bild: Pixabay

Im englischen Ullswater kommt es zu mysteriösen Angriffen auf Graugänse. Was steckt dahinter?

Der Ullswater, der zweitgrößten See im englischen Lake District mit einer Länge von etwa 11 Kilometern bietet eine beeindruckende Kulisse für Naturfreunde und Fotografen. In letzter Zeit meiden jedoch immer mehr Angler und Schwimmer den See, da sich Berichte über die Angriffe eines bisher noch nicht identifizierten Räubers auf Graugänse im Ullswater häufen. Augenzeugen zufolge wurden mehrere ausgewachsene Gänse an der Oberfläche attackiert und in die Tiefe gerissen. Es wird wild diskutiert, welches Raubtier für die Angriffe verantwortlich ist und die Liste an potentiellen Übeltätern ist lang. War es nun ein Riesenhecht, ein Wels, oder gibt es neuerdings Krokodile in England?

„Flussmonster“-Star Jeremy Wade äußert sich zu den Geschehnissen

Die Ereignisse im Ullswater riefen zuletzt auch den aus der Serie „Flussmonster“ bekannten Extremangler und Biologen Jeremy Wade auf den Plan. In seiner Vergangenheit versuchte Jeremy Wade unter Begleitung eines Kamerateams auf der ganzen Welt mysteriöse Angriffe in Seen und Flüssen aufzuklären und stellte sich dabei mit der Angelrute schon mit dem einen oder anderen Monsterfisch. Zu den Geschehnissen am Ullswater hat Wade verschiedene Theorien.

Den Hecht schließt Wade als Verantwortlichen aus. Augenzeugen hätten eigenen Angaben zufolge den heimischen und demnach vertrauten Raubfisch als Angreifer identifizieren müssen. Als möglicher Übeltäter bleibt noch der Wels. Obwohl dieser im Ullswater nicht heimisch ist, könnte ein Wels irgendwann in den See eingesetzt worden und im Laufe der Jahre zu einer enormen Größe herangewachsen sein.

Auch interessant

Angriffe am Ullswater: Ein weiterer Verdächtiger

Jeremy Wade hat jedoch noch einen weiteren Verdächtigen, der ohne Flossen und Schuppen daherkommt: Der Otter. Diese Tiere sind als Allesfresser sehr anpassungsfähig, was ihre Beute anbelangt und vermutlich auch in der Lage eine Gans zu überwältigen.

Es wird sich noch zeigen, welches Tier nun im Ullswater sein Unwesen treibt. Und auch wenn derartige Meldungen schnell als Sensationsjournalismus abgetan werden, steckt meist eine plausible Erklärung dahinter, wie Jeremy Wade nur zu gut weiss.

Quelle: Angling Times


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 17/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

KARPFEN Magazin 04/2022

Internationales Karpfenmagazin

Die neue ANGELSEE aktuell – ab sofort im Handel und online erhältlich! Foto: ANGELSEE aktuell

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell