Angeln am Wochenende: Stürmisch mit Aussicht auf Fisch

Die Wetteraussicht ist bescheiden. Doch das ist noch lange keine Ausrede – zumindest für die meisten Jungs aus der Redaktion.

Bild: Unsplash/Austin Neill

Für die Jungs aus der Blinker-Redaktion geht es wieder auf Fischjagd. (Symbolbild)

Nach der kurzen Woche ist vor dem Wochenende – oder so ähnlich. Für die meisten Jungs aus der Blinker-Redaktion geht es beim Angeln am Wochenende natürlich wieder ans Wasser. Diesmal sogar mit einem verhaltenen Blick in Richtung Ausland. Zumindest die Planung eines Trips in die Angelhochburgen Europas wird erlaubt sein. Bei Fliegenfischer Johannes Radtke steht zunächst Gartenarbeit an. Nach dem Schuften kommt aber bekanntlich das Vergnügen. Trotz bescheidener Wetteraussichten geht es für ihn ans Wasser – Hecht und Bachforelle stehen im Fokus.

Auch interessant

Michael Werner wird ebenfalls auf Hecht fischen. Und auf Schleie. Mit Fliegenrute und Gartenwürmern – er wird am Wochenende am Dorfteich seinen jungen Retriever an das Angeln heranführen, einmal beim Streamerfischen auf Hecht, einmal beim Ansitzangeln auf Schleie. Eine Geduldsprobe für den Hund – und für Michael 🙂
Allround-Experte André Pawlitzki will die Scharen an deutschen Anglern in Holland meiden und bietet Chatterbaits und Crankbaits lieber den Hechten im heimischen Vereinsgewässer an. Jannik Westerkamp zieht hingegen das Sofa der Rute vor und ist zumindest gedanklich beim Angeln: Er übt sich in Knotenkunde. Ob gedanklich oder physisch – wir sind jederzeit beim Thema Angeln. Viel Spaß am Wasser und Petri Heil!

Michael Werner: Mit Fliegenrute und Gartenwürmern

Gefühlt haben wir ja inzwischen den 56. April, doch am Samstag soll das Wetter besser werden, endlich! Und das ist eine schöne Gelegenheit, mal Kalle mit zum Angeln zu nehmen. Kalle mag Wasser und er war auch schon in unserem Dorfteich schwimmen, obwohl er erst 16 Wochen alt ist. Kalle, das sollte ich vielleicht erwähnen, ist ein Golden Toller, also ein Mix aus Golden Retriever und Nova Scotia Duck Tolling Retriever. Mal sehen, ob ich ihn zu einem Golden Trout Retriever oder Golden Pike Retriever ausbilden kann 😉

Mein Plan fürs Wochenende: Samstagvormittag an unserem Dorfteich ein bisschen mit der Fliege auf Hecht fischen und nachmittags Kiel in der Relegation die Daumen drücken.

Am Sonntag will ich dann an unserem Dorfteich ein paar Stündchen auf Schleie fischen. Köder habe ich. Kalle war begeistert, als ich gerade im Garten Würmer gesucht habe, „Erdarbeiten“ findet er super! Eigene Grabungen im Blumenbeet findet Kalle noch besser – wir räumen Schaufel und Besen schon längst nicht mehr in den Schuppen …

Egal, am Wochenende angeln wir. Mal sehen, ob er schon genügend Ruhe für einen Ansitz hat. Falls nicht: Beinscheibe! Habe ich heute geholt und er kaut schon seit zwei Stunden, ruhig und vergnügt, an einer rum. Das reicht vielleicht, um eine Schleie zu fangen … Ich werde berichten.

Johannes Radtke: Garten statt Wasser

Ich gehe am Wochenende leider gar nicht los. Die letzten Seiten FliegenFischen wollen noch korrekturgelesen werden, und dann gibt es noch einen Baustellen-Notfall im Garten meiner Eltern, wo ich mich ein wenig austoben kann. Immerhin habe ich noch ein paar besondere Hecht-Fliegen gebunden, die ich im Urlaub, der am Dienstagabend beginnt, testen möchte. Wer FliegenFischen 03/21 gelesen hat, der erkennt die Idee von Andy Weiß wieder 😉

Das Wetter wird zwar bescheiden, aber ich bin so heiß auf Hecht und Bachforelle, dass mich kein Sturm und Unwetter vom Wasser fernhalten wird.

Ein gelb-grüner Hechtköder

Bild: Johannes Radtke

Dieser Hechtstreamer mit beweglichem Wackel-Popo soll im Urlaub ordentlich liefern!

André Pawlitzki: Der Blick nach Holland, der Fokus aufs Vereinsgewässer

Am Samstag ist die Schonzeit auf Hecht in den Niederlanden vorbei und Scharen deutscher Angler zieht es wieder ins Nachbarland. Ich bin allerdings nicht dabei. Vielmehr werde ich versuchen, mit Chatterbaits und flach laufenden Crankbaits den Hechten einen Besuch an einem meiner Vereinsgewässer abzustatten.

Das Kraut ist aufgrund des kalten Frühjahrs noch niedrig und die mittlerweile abgelaichten Hechte stehen noch im flachen Wasser an ihren Laichplätzen. Hier lässt sich bestimmt der eine oder andere Esox an den Haken bringen.

Jannik Westerkamp: Angelknoten auf dem Sofa

So richtig „anglerisch“ wird mir bei dem Wetterbericht ja nicht zumute, wenn ich ganz ehrlich sein darf. Eigentlich war der Plan: Ostsee, Hering, Hornhecht – solange sich da noch was machen lässt. Aber mit der Wathose im Regen stehen, das schockt dann doch nicht. Vielleicht klappt es ja nächste Woche, ich drück mir die Daumen! Stattdessen verbringe ich das Wochenende wohl auf dem Sofa. Während meine Freundin sich durch den neuen Teil von Resident Evil kämpft, übe ich einfach ein paar Angelknoten – schadet ja nicht.

 


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 20/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Die neue ANGELSEE aktuell 07/2021 – ab sofort am Kiosk und in unserem Online-Shop!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell