Matjes einfach zubereiten und leckere Rezepte

Heringe können mit einfachen Handgriffen und wenigen Zutaten zu leckeren Matjes verarbeitet werden. Die niederländische Spezialität ist kinderleicht zubereitet und gelingt immer!

Matjes wurde ursprüngliche wurde im Mittelalter in den Niederlanden entwickelt. Mittlerweile ist diese Art der Zubereitung weltweit bekannt und jeder sollte es einmal probiert haben. Foto: Fotolia

Matjes wurde ursprüngliche wurde im Mittelalter in den Niederlanden entwickelt. Mittlerweile ist diese Art der Zubereitung weltweit bekannt und jeder sollte es einmal probiert haben. Foto: Fotolia

Damit aus Heringen Matjes werden, ist ein ganz bestimmtes Enzym notwendig. Normalerweise kommt dieses Enzym aus dem Enddarm des Herings, der beim Ausnehmen als Rest in der Bauchhöhle zurückbleibt. Zusammen mit Salz eingelegt, entwickeln sich die klassischen Matjes.

In Gewürzgeschäften gibt es neben fertigen Matjes-Gewürzen auch einen sogenannten Matjesreifer, welcher die Enzyme enthält, die zur Matjes-Reifung notwendig sind. Und damit geht das Ganze richtig schnell. Schon nach zwei bis drei Tagen in der Gewürzlake sind die Matjes fertig  – und schmecken richtig lecker! Eine Tüte mit 250 Gramm des Matjes Gewürzes kostet circa 6,50 Euro und reicht für 5 Kilogramm Heringe. Das Gewürz kann ganz bequem in verschiedenen Online-Shops oder direkt im Fachhandel erworben werden.

Matjes selber machen – So klappt’s kinderleicht!

Zutaten:

  • Heringsfilets (unbedingt vorher einfrieren und schonend im Kühlschrank auftauen)
  • Salz
  • Wasser
  • Matjesgewürz / Matjesreifer
  1. Die Zutaten sind sehr übersichtlich. Neben Salz und Wasser ist Matjesreifer die wichtigste Zutat.

    Die Zutaten sind sehr übersichtlich. Neben Salz und Wasser ist Matjesreifer die wichtigste Zutat. Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

  2. Die Mischung machts! Zunächst pro Kilo Fisch einen Liter Wasser in ein nicht zu flaches, mit einem Deckel verschließbares Gefäß geben.

    Die Mischung machts! Zunächst pro Kilo Fisch einen Liter Wasser in ein nicht zu flaches, mit einem Deckel verschließbares Gefäß geben.

    Foto: BLINKER/W. Krause

  3. Das Salz hinzufügen. Je nach Geschmack sollten etwa 80 bis 120 Gramm herkömmliches Kochsalz in einem Liter Wasser aufgelöst werden.

    Das Salz hinzufügen. Je nach Geschmack sollten etwa 80 bis 120 Gramm herkömmliches Kochsalz in einem Liter Wasser aufgelöst werden. Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

  4. Etwa 50 Gramm Matjesreifer (erhältlich im Fachhandel oder Internet, z.B. www.fischgewuerze-versand.de) pro Liter Wasser hinzugeben und verrühren.

    Etwa 50 Gramm Matjesreifer (erhältlich im Fachhandel oder Internet, z.B. www.fischgewuerze-versand.de) pro Liter Wasser hinzugeben und verrühren. Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

  5. Die Filets einfach mit Haut in die fertige Lake legen. Darauf achten, dass die Filets ganz mit Flüssigkeit bedeckt sind. Den Deckel fest verschließen.

    Die Filets einfach mit Haut in die fertige Lake legen. Darauf achten, dass die Filets ganz mit Flüssigkeit bedeckt sind. Den Deckel fest verschließen. Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

  6. Ab in den Kühlschrank! Jetzt fermentieren die Filets. Gut zwei bis drei Tage sollten die Heringe in der Lake verbleiben. Zwischendurch mehrmals vorsichtig wenden.

    Ab in den Kühlschrank! Jetzt fermentieren die Filets. Gut zwei bis drei Tage sollten die Heringe in der Lake verbleiben. Zwischendurch mehrmals vorsichtig wenden. Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

  7. Die letzte Spülung Nach dem Fermentieren muss die Lake abgegossen werden. Nicht wieder verwenden! Die Filets gründlich unter kaltem Wasser abspülen.

    Die letzte Spülung Nach dem Fermentieren muss die Lake abgegossen werden. Nicht wieder verwenden! Die Filets gründlich unter kaltem Wasser abspülen. Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

  8. Die Haut muss ab! Die Filets zunächst gründlich trocken tupfen. Die Haut lässt sich jetzt ganz einfach vorsichtig von den Filets abziehen. Fertig ist der Matjes!

    Die Haut muss ab! Die Filets zunächst gründlich trocken tupfen. Die Haut lässt sich jetzt ganz einfach vorsichtig von den Filets abziehen. Fertig ist der Matjes! Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

  9. In Öl eingelegt sind die Filets gekühlt wochenlang haltbar. Aber das wird garantiert nichts, Matjes ist einfach zu lecker!

    In Öl eingelegt sind die Filets gekühlt wochenlang haltbar. Aber das wird garantiert nichts, Matjes ist einfach zu lecker! Foto: BLINKER/W. Krause

    Foto: BLINKER/W. Krause

Matjes Rezepte

Matjes mit grünen Bohnen und Bratkartoffeln

Dieses Rezept passt jetzt perfekt in die Heringssaison und ist für 4 Portionen ausgelegt.

Für die Bratkartoffeln:

  • 20 g Butter
  • 80 g roh geräucherter durchwachsener Speck in Würfel geschnitten
  • 100 g Zwiebeln fein gehackt
  • 400 g Buschbohnen
  • 1 Zweig Bohnenkraut
  • Salz
  • 20 g Butterschmalz
  • 600 g gekochte festkochende Kartoffeln in Scheiben geschnitten
  • Pfeffer
  • edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL fein geschnittene Petersilie

Außerdem:

  • 400 g Matjesdoppelfilets
  • 80 g Zwiebel in Ringe geschnitten
  • Dill zum Garnieren

Zubereitung des Matjes-Rezeptes

Butter zerlassen, Speck und Zwiebeln darin anbraten. Bohnen putzen und evtl. vorhandene Fäden abziehen. Im kochendem Salzwasser die Bohnen in etwa 12 Min. weich kochen, herausnehmen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Schmalz in einer Pfanne erhitzen, Kartoffeln darin knusprig braten und würzen. Die Hälfte der Speck-Zwiebel-Mischung untermischen, Petersilie einstreuen. Restliche Speck-Zwiebel-Mischung mit den Bohnen erhitzen, durchschwenken und würzen. Matjes trocken tupfen und mit grünen Bohnen und Zwiebeln auf Tellern anrichten. Mit Dill garnieren und dazu die Bratkartoffeln servieren.

Matjes mit grünen Bohnen und Bratkartoffeln hört sich nicht nur lecker an, sondern ist es auch. Unbedingt nachkochen! Foto: BLINKER/ Teubner

Matjes mit grünen Bohnen und Bratkartoffeln hört sich nicht nur lecker an, sondern ist es auch. Unbedingt nachkochen! Foto: BLINKER/ Teubner

Knusprig, gebratene Kräuter-Matjes

Jetzt genau passend zur Heringssaison hier ein sehr ungewöhnliches Rezept. Die eigentlich bereits verzehrfertigen Matjesfilets werden mit einer knusprigen Hülle verfeinert. Geeignet für 4 Portionen.

Für die Matjes:

  • 8 milde Matjesfilets (je etwa 50 g)
  • 50 g Mehl
  • 100 g Panko (japanisches Paniermehl)
  • 1 EL fein geschnittene Kräuter (Petersilie, Salbei, Liebstöckel, Thymian)
  • 1 Ei (Größe M)

Außerdem:

  • 4 EL Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung der gebratenen Kräuter-Matjes

Für die Matjes zum Panieren Mehl und Panko je auf einen Teller schütten, die Kräuter unter das Panko mischen. Das Ei mit 2 Esslöffel Wasser in einem tiefen Teller verquirlen. Die Matjesfilets in Mehl wenden, durch das Ei ziehen und im Panko wenden, dieses etwas andrücken. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Matjesfilets darin auf beiden Seiten goldbraun und knusprig braten. Nach Belieben mit gebratenen Kartoffeln, Sauce Tartare und Bohnensalat anrichten und servieren.

Dieses Matjes-Rezept ist einmal etwas ganz anderes, um die schmackhaften Filets zuzubereiten. Foto: BLINKER/Teubner

Dieses Matjes-Rezept ist einmal etwas ganz anderes, um die schmackhaften Filets zuzubereiten. Foto: BLINKER/Teubner

Ostfriesischer Matjessalat

Dies ist ein super Rezept, um aus den Matjesfilets einen leckeren Salat zu zaubern. Wenn man sich seinen Matjes nicht selber zubereiten möchte, findet man auch in Supermärkten ganz hervorragende Matjesfilets in Öl angeboten, die sich für dieses Rezept sehr gut eignen. Dieses Matjes-Rezpet ist für 4 Portionen gedacht.

Für den Salat:

  • 100 g saure Sahne
  • 150 g Mayonnaise
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 150 g Äpfel
  • 100 g rote Zwiebeln
  • 125 g Gewürzgurken
  • 500 g Matjesfilets
  • Dill zum Garnieren

Zubereitung des Matjessalats

Saure Sahne, Mayonnaise und Gewürze in eine Schüssel geben und glattrühren. Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in 1 Zentimeter große Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Gewürzgurken abtropfen lassen und fein würfeln. Matjesfilets abtropfen lassen und in etwa 2 Zentimeter große Stücke schneiden. Alles in die Schüssel geben und vorsichtig mischen, evtl. etwas Gurkensud verdünnen. Nochmals abschmecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Am nächsten Tag anrichten.

Den Matjessalat mit Dill garnieren und Pellkartoffeln servieren. Guten Appetit! Foto: BLINKER/Teubner

Den Matjessalat mit Dill garnieren und Pellkartoffeln servieren. Guten Appetit! Foto: BLINKER/Teubner

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    + 1 JAHR ANGELNplus

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Daiwa Exceler Rolle

    26x ANGELWOCHE

    + DAIWA EXCELER LT SPINNROLLE

    + 1 Jahr ANGELNplus

    FliegenFischen Prämien-Paket inkl. Wathose Scierra X-16000

    6x FLIEGENFISCHEN + SCIERRA X-16000 + 1 JAHR ANGELNplus

    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    KARPFEN Prämien-Paket inkl. 2x Chub RS-Plus

    5x KARPFEN

    + 2x Chub RS-Plus

    + 1 Jahr ANGELNplus

    ANGELSEE-aktuell 03/2019

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell