Beast Boat Cast: Hechtrute von Bullseye im Test

Die Schweizer Rutenbauer von Bullseye haben mit der Beast Boat Cast einen echten Leckerbissen gezaubert. Florian Pippardt testete die Hechtrute für die Multirolle.

2,40 m lang, ein langes Handteil, eine semiparabolische Aktion: Die Beast Boat Cast lädt sich super auf und wirft auch Flattermänner (wie Spinnerbaits) ausreichend weit. Foto: F. Pippardt

2,40 m lang, ein langes Handteil, eine semiparabolische Aktion: Die Beast Boat Cast lädt sich super auf und wirft auch Flattermänner (wie Spinnerbaits) ausreichend weit.

Spinnerbait. Dieser Begriff schoss mir sofort durch die Gedankengänge, als ich Bullseyes Beast Boat Cast das ­allererste Mal aus ihrer ­Verpackung holte. Ein langer Griff ­kombiniert mit einem langen Blank, slow tapered (also eine progressive Aktion) – ideal für Köder, die a) schlecht fliegen und b) eingekurbelt werden. Spinnerbaits eben.

Beast Boat Cast: Ein Traum aus Kohlefaser

Ebenso perfekt, das stellte sich am Wasser heraus, ist die Beast Boat Cast für Gummifische an Shallow Rigs (Köderschrauben mit Drillingssystemen). Ich liebe Baitcastruten mit langen Griffen und semiparabolischen Blanks, wie die der Beast Boat Cast. Bei allen Arten der Baitcastangelei verschaffen sie uns einen enormen Vorteil: Wurfweite dank Hebelkraft. Diesen Punkt büßt man nämlich oft ein, wenn man die Baitcaster einer Stationärrolle vorzieht.

Eine dünne Schicht Lack über dem Blank ist ein notwendiger Schutz. Foto: F. Pippardt

Eine dünne Schicht Lack über dem Blank ist ein notwendiger Schutz.

Nicht so mit Bullseyes Modell: Wurfweiten von 50 bis 60 Meter sind mit aerodynamischen Ködern, wie kleinen Jerks, ohne Probleme machbar. Doch selbst Flattermänner wie Spinnerbaits, unbeschwerte Gummis oder mehrteilige Swimbaits (der Albtraum!) erreichen gute Weiten von 30 bis 40 m. Alles dank der stimmigen Zusammensetzung von Griff, Aktion und Länge. Die Wurfweite hängt natürlich auch vom Rollenmodell ab.

Ein stimmiges Gesamtkonstrukt

Lobenswert zu erwähnen ist auch die Übertragung, wobei dieser Punkt keinen verwundern dürfte, der schon mal eine Bullseye-Rute in der Hand hatte. Die Blanks sind einfach weltmeisterlich gut. So gut, dass ich des Öfteren einen Steinkontakt mit einem Anhieb quittierte, da er sich wie ein Mini-„Tock“ ­anfühlte. ­

Kein „Beast“, also längst kein Problem für die Beast Boat Cast. Doch der Biss ging bis in den Ellenbogen! Foto: F. Pippardt

Bild: F. Pippardt

Kein „Beast“, also längst kein Problem für die Beast Boat Cast. Doch der Biss ging bis in den Ellenbogen!

Netterweise hat Bullseye den Blank der Beast Boat Cast – trotz des Fokus auf die bestmögliche Übertragung – nicht komplett nackt ­gelassen, sondern mit einer dünnen Schicht Lack überzogen. Gänzlich nackige Blanks sind einfach zu anfällig, und eine Rute, die „Beast“ heißt, darf das nicht sein. Ist sie auch nicht, das habe ich an der Bootsreling ausprobiert. Sie wissen ja, wie es manchmal läuft …

Die Beast Boat Cast eignet sich auch für Uferangler

Wie im Namen herauszulesen, ­handelt es sich bei dieser Rute um ein ­Bootsmodell. Mit der Länge von 2,40 m eignet sie sich allerdings auch perfekt für ­Uferangler. Das Wurfgewicht von 45 bis 90 g wurde dagegen exakt bemessen und sich nicht einfach (wie es leider öfter ­vorkommt) ­ausgedacht. Würde ich so unterschreiben.

Das Wurfgewicht wurde perfekt ermittelt. Unterschreiben wir so! Foto: F. Pippardt

Das Wurfgewicht wurde perfekt ermittelt. Unterschreiben wir so!

Leichtere Köder laden die Rute nicht auf, schwerere ­überstrapazieren sie. FUJI-Komponenten runden die ­Bullseye Beast Boat Cast als stimmiges ­Gesamtkonstrukt ab und machen sie zu einem echten Traum aus Kohlefaser, der jedem Geräte-Fetischisten das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen wird.

Technische Fakten

  • Länge: 2,40 m
  • Transportlänge: 1,25 m
  • Wurfgewicht: 45 – 90 g
  • Ringe: 10
  • Gewicht: 205 g
  • Preis (UVP): 295 Euro


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 04/2023 – im Handel und online erhältlich! Foto: AngelWoche

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der KARPFEN 02/2023 – am Kiosk und online erhältlich! Foto: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 01/2023 – im Handel und online erhältlich! Foto: ANGELSEE aktuell

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell