Köderfischmontage zum Hechtangeln: In 5 Schritten zum Fisch!

Mit einer Köderfischmontage zum Hechtangeln ist man an vielen Gewässern klar im Vorteil. Wir zeigen Dir, wie Du sie in 5 Schritten selbst bauen kannst.

Köderfische sind bei Hechten ein Top-Köder, den man immer auf dem Zettel haben sollte. Foto: Blinker / O. Portrat

Bild: Blinker / O. Portrat

Köderfische sind bei Hechten ein Top-Köder, den man immer auf dem Zettel haben sollte.

Auch in Zeiten des modernen Kunstköderangelns werden immer noch viele Hechte mit einer Köderfischmontage gefangen. Kein Wunder, denn wo Kunstköder versagen, sind natürliche Köder häufig das Erfolgsrezept. Wenn man davon ausgeht, dass rund 70 Prozent der Raubfischangler mit Gummifisch und Wobbler auf Hechtjagd gehen, muss man sich Alternativen ausdenken. Und dann kommt die Köderfischmontage zum Hechtangeln ins Spiel. Doch warum angeln überhaupt so wenige damit?

Viele verbinden mit einer solchen Montage einen hohen Aufwand  zum Binden und Beködern. Doch das stimmt nicht! Denn eine Köfi-Montage ist genauso schnell und einfach gebunden, wie zum Beispiel ein Carolina-Rig. Daher möchten wir Dir hier mit dieser Montageanleitung zeigen, wie simpel Du Deine eigene Köderfischmontage zum Hechtangeln mit Pose in 5 Schritten zusammen bauen kannst.

Anleitung: Köderfischmontage zum Hechtangeln

  1. Zubehör für die Köderfischmontage zum Hechtangeln

    – Fadenstopper
    – kleine Perle
    – transparente Hechtpose
    – Bleiolive
    – große Gummiperle
    – stabiler Karabinerwirbel
    – 50 Zentimeter langes Stahlvorfach mit Drilling der Größe 6 oder 8

    Koederfischmontage zum Hechtangeln Schritt-für-Schritt erklärt

    Foto: Blinker/Archiv

  2. Um die Tiefe einzustellen, wird der Stopper an der gewünschten Stelle auf der Hauptschnur platziert. Dann zieht man die kleine Perle und die Pose auf.

    Koederfischmontage zum Hechtangeln Schritt-für-Schritt erklärt

    Foto: Blinker/Archiv

  3. Die Bebleiung erfolgt durch eine Bleiolive, die frei auf der Hauptschnur läuft. Nachdem man die Olive aufgezogen hat, wird die große Perle aufgefädelt.

    Koederfischmontage zum Hechtangeln Schritt-für-Schritt erklärt

    Foto: Blinker/Archiv

  4. Der Karabinerwirbel wird an die Hauptschnur geknotet. Die Gummiperle schützt den Knoten dabei vor Beschädigungen.

    Koederfischmontage zum Hechtangeln Schritt-für-Schritt erklärt

    Foto: Blinker/Archiv

  5. Nun hängt man das Stahlvorfach in den Drilling ein, und schon ist die Köderfischmontage zum Hechtangeln fertig.

    Koederfischmontage zum Hechtangeln Schritt-für-Schritt erklärt

    Foto:Blinker/Archiv

Spontanes Hechtangeln mit Köderfisch

Raubfischangler lassen sich in zwei Gruppen teilen: die Köderfischangler und die Spinnfischer. Das Angeln mit Kunstködern hat viele Anhänger, weil es eine schnelle und abwechslungsreiche Methode ist. Schnell deshalb, weil durch die stets griffbereiten Köder auch spontanes Angeln möglich ist. Abwechslungsreich, weil man ständig in Bewegung ist und Strecke machen kann.

Das Köderfischangeln ist mindestens genauso erfolgreich, oft sind die Resultate sogar deutlich besser. Vielen Anglern ist es aber zu mühsam, sich vor dem Angeln mit Köderfischen einzudecken. Nur in den wenigsten Gewässern lassen sich die passenden Köderfische kurzfristig stippen oder senken. Und am Wochenende kann man sie auch schlecht kaufen. Hinzu kommt, dass man die Köderfische hältern muss. Und immer einen Eimer mit Köderfischen mit sich herum zu schleppen, schreckt viele Angler ab.

In der kalten Jahreszeit geht es auch einfacher: Bei niedrigen Temperaturen kann man tote Köderfische auch in einer Plastiktüte transportieren, so dass sie einen Angeltag lang frisch bleiben. Dann ist es auch nicht notwendig, die Fische direkt vor dem Angeln zu besorgen. Viel bequemer ist es, auf einen Köderfischvorrat in der Kühltruhe zurückgreifen zu können. Wer sich einen Vorrat angelegt und die Fische einzeln eingefroren hat, kann sie dann je nach Bedarf einzeln aus dem Kühlfach nehmen und damit angeln. So ist dann auch das Köderfischangeln spontan möglich!

Video-Tipp: So besorgst Du Dir Deine Köderfische!


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Cover der Angelwoche 12/2024: Karpfen

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell