World Predator Classic 2017: Deutschland mischt das Turnier auf

Die World Predator Classic 2017, das europaweite Mega-Event für Raubfischangler wurde in diesem Jahr von deutschen Anglern beherrscht. Die ersten Plätze sicherten sich Johannes Dietel und Dustin Schöne. Weitere Sieger waren Fabian Gräfe und der in Deutschland lebende Marokkaner Salah Eddibe.

Dustin Schöne und Johannes Dietel gewinnen die World Predator Classic 2017. Foto: Pete Castle

Dustin Schöne und Johannes Dietel gewinnen die World Predator Classic 2017. Foto: Pete Castle

Bei den World Predator Classic 2017 (WPC), die auch dieses Jahr im holländischen Hellevotsluis stattfanden, wird in drei Kategorien gefischt:

  • vom Boot
  • vom Kajak und
  • beim Streetfischen

Außerdem wurden jeweils die größten Fische der Arten Hecht, Barsch und Zander ausgezeichnet. In fast allen Kategorien konnten die deutschen Teams richtig abräumen. Auch die Sieger kommen aus Deutschland und sind keine Unbekannten in der Angelszene.

Deutschland mischt die World Predator Classic 2017 auf

Den ersten Platz in der Kategorie Bootsangeln belegte das Shimano-Team aus Johannes Dietel und Dustin Schöne. Sie konnten das gesamte Räuber-Trio innerhalb der Wettkampfzeit fangen und gewannen den Hauptpreis, ein Tracker Pro Guide Boot samt Mercury F115 Pro XS-Motor und Lowrance Echolot. Dank ihrem schnellen Boot konnten die beiden immer die heißen Plätze als erste ansteuern und sich so die Fische durch erste Würfe sichern.

Raue Wetterbedingungen machte es den Teilnehmern auf der World Predator Classics 2017 nicht einfach. Hier zu sehen, Dustin Schöne und Johannes Dietel auf dem Weg zu ihrem Spot. Foto: Pete Castle

Raue Wetterbedingungen machte es den Teilnehmern auf der World Predator Classics 2017 nicht einfach. Hier zu sehen, Dustin Schöne und Johannes Dietel auf dem Weg zu ihrem Spot. Foto: Pete Castle

Bei den Kajakanglern belegte der Spro-Teamangler Salah Eddibe den ersten Platz. Der in Deutschland ansässige Marokkaner konnte schon am ersten Wettkampftag alle drei Fischarten fangen uns sich mit 320 Zentimetern (den Längen aller Fische insgesamt) den Tagessieg sichern. Am Ende war er auch Gesamtsieger bei den Anglern, die vom Kajak aus angelten, und die aus fünf Nationen stammten.

Spro-Teamer Salah Eddibe im Glück. Er gewann die WPC in der Kategorie „Kajak". Foto: Pete Castle

Spro-Teamer Salah Eddibe im Glück. Er gewann die WPC in der Kategorie „Kajak“.
Foto: Pete Castle

Bei den Streetfischern konnte Fabian Gräfe sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen und den ersten Platz belegen. Fabian hatte genau den richtigen Riecher, wo die Räuber zu finden waren.

Fabian Gräfe hatte bei den Streetfishern die Nase vorn. Foto: Pete Castle

Fabian Gräfe hatte bei den Streetfishern die Nase vorn. Foto: Pete Castle

Weitere Auszeichnungen auf der World Predator Classic 2017

Den längsten Hecht der WPC von 1,20 Meter Länge landete der holländische Shimano-Teamangler Willem Stolk. Ein toller Fisch.

Willem Stolk wurde für den Fang des längsten Hechtes geehrt. Foto: Chr. Wieneke

Willem Stolk wurde für den Fang des längsten Hechtes geehrt. Foto: Chr. Wieneke

Fotograf Christian Wieneke landete mit 90 Zentimetern den bislang größten Zander, der jemals auf einer WPC gefangen wurde.

Was für eine Granate. Der 90er Zander von Christian Wieneke war der größte, der jemals auf einer WPC gefangen wurde. Foto: Chr. Wieneke

Was für eine Granate. Der 90er Zander von Christian Wieneke war der größte, der jemals auf einer WPC gefangen wurde.
Foto: Chr. Wieneke

Ugis Gross landete den längsten Barsch des Events. Sein Stachelritter hatte eine Länge von 51 Zentimeter.

Fette Beute. Der Barsch von Ugis Gross hatte eine Länge von 51 Zentimetern. Foto: Chr. Wieneke

Fette Beute. Der Barsch von Ugis Gross hatte eine Länge von 51 Zentimetern. Foto: Chr. Wieneke

Doch auch die Angler, die keine der begehrten Auszeichnungen gewinnen konnten, waren von der Veranstaltung begeistert und freuen sich schon auf eine nächste World Predator Classic.

0 Kommentare0 Antworten


    FETTER FANG!

    MB Stint-Box + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus

    Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

    Lesen Sie AngelWoche 52 Ausgaben lang und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!

    Sichern Sie sich Ihre MyFishingBox!

    Lesen Sie ESOX 10 Ausgaben lang und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für nur einmalig 10,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    ESOX
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell