US-Stadt verbietet Haiangeln wegen Instagram-Hype

Nachdem mehrere Hai-Angler Videos ihre Fänge ins Netz gestellt haben, gibt es in Sea Isle City nun ein Haiangel-Verbot. Die Angler sind davon unbeeindruckt.

Die Stadt Sea Isle City fürchtet, dass Angler immer größere Haie an die Strände locken könnten – und hat das Haiangeln verboten. Foto: Flickr / Matthew Paulson

Bild: Flickr / Matthew Paulson

Die Stadt Sea Isle City fürchtet, dass Angler immer größere Haie an die Strände locken könnten – und hat das Haiangeln verboten. (Symbolbild)a

Nachdem sich mehrere Anwohner der Küstenstadt Sea Isle City im US-Bundesstaat New Jersey über Hai-Angler beschwert hatten, hat das County nun ein entsprechendes Fangverbot ausgesprochen. Es gibt mehrere Gründe – vor allem aber fürchten sich die Anwohner, dass die Angler größere und gefährlichere Haie and Land ziehen könnten. Der Sandtigerhai ist einer der aufstrebenden Stars der letzten Wochen auf den gängigen Social-Media-Plattformen wie TikTok und Instagram. Die als eher harmlos geltenden Haie sind in letzter Zeit auch im Fernsehen und in der Presse aufgetaucht, da Fischer entlang der Küste von Jersey an den Haken bekommen haben.

„Das ist der Ozean. Hier leben Haie.“

Die Worte des Anglers P. J. Braun, nachdem er bereits vergangenen Monat in Sea Isle City einen 1,5 Meter langen Sandtigerhai fing. Die entsprechenden Fotos und Videos des Fanges gingen viral – und rückten so in den Fokus der Gemeinde. Diese Woche kündigte der Bürgermeister von Sea Isle City, Len Desiderio, jedoch an, dass die Stadt beabsichtigt, die Regeln und Vorschriften für das Fischen am Strand zu ändern und „das Angeln von Haien in, auf oder in der Nähe der Strände und innerhalb von 600 Fuß der Strände von Sea Isle City zu verbieten.“

Wie das Portal SeaIsleNews.com berichtet, haben sich einige Anwohner über die Hai-Angler am Strand beschwert, weil sie befürchten, dass dadurch größere und gefährlichere Haie angelockt werden könnten: „Ich möchte nur klarstellen, dass das Brandungsangeln kein Problem ist. Das Problem sind die Haianger, die versuchen, Haie in die Nähe des Ufers zu locken“, sagte ein Anwohner dem Stadtrat.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hooklineandventure (@hooklineandventure)

Gezieltes Angeln auf Haie verboten

Per Gesetz ist das gezielte Angeln vom Strand auf Haie verboten. Ab einer bestimmten Ködergröße lässt es sich jedoch nicht ganz vermeiden. Wie SeaIsleNews.com berichtet, ist das Verbot seit dieser Woche aktiv. Wer sich dem Verbot widersetzt, muss mit einer empfindlichen Geldstrafe von bis zu 1.250 US-Dollar rechnen. Die Stadt teilte außerdem mit, dass das Anfüttern und der Einsatz unbemannter Drohnen zum Abwerfen von Ködern ebenfalls verboten ist.

Viele Haiangler sind von dem Verbot nicht beeindruckt. Darauf angesprochen, sagten einige, dass sie einfach an anderen Stränden angeln würden, die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Sea Isle City liegen.

Quellen: SeaIsleNews.com, The Philadelphia Inquirer


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 09/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell