Riesen-Aal: Angler fängt über 2 Meter langen Conger

Ein Angler aus Norwegen fing im Oktober einen der größten Meeraale, die je gemeldet wurden. Diese Fische können aber noch größer werden.

Der Conger von Henrik Sten Gran war 2,10 m lang und wog 29,7 kg.

Bild: Seeberg A/S (via Facebook)

Der Conger von Henrik Sten Gran war 2,10 m lang und wog 29,7 kg.

Der Norweger Henrik Sten Gran machte letztes Wochenende einen besonderen Fang. Beim Angeln auf dem Atlantik vor Bergen ging ihm ein großer Conger an den Haken! Es handelt sich dabei wahrscheinlich um einen der größten Meeraale, die je in Norwegen mit der Angelrute gefangen worden sind. Der Fisch war 2,10 Meter lang und wog 29,7 Kilo – man könnte zurecht von einer Seeschlange sprechen!

Eine lebende Seeschlange

Gran fuhr in der Nacht zum Sonntag, den 8. Oktober, gemeinsam mit Artur Klavins aufs Meer hinaus. Und was seine Begleitung angeht, hätte er für das Angeln auf Meeraale niemand Besseres finden können. Klavins ist der Rekordhalter für den größten Conger aus Norwegen: Er fing im Jahr 2021 vor Kristianstad ein 2,17 Meter und 36,2 Kilo schweres Exemplar.

Für Gran war es sicher eine Erfahrung fürs Leben, einen solchen Fisch gefangen zu haben. Der norwegische Angelshop Seeberg A/S teilte ein Foto auf Facebook und beglückwünschte den jungen Angler zu seinem Erlebnis und dem „epischen Fang“. Gran fischte mit einer Lightjigger Spiral-Rute der Marke Prey. Er setzte den Meeraal nach dem Wiegen, Abmessen und einigen Fotos wieder zurück.

Wissenswertes über Meeraale

Der Meeraal (Conger conger), auch Seeaal oder Conger genannt, gehört zu den Aalartigen und ist der größte Vertreter seiner Familie. Er kann Längen von bis zu 3 Metern und an die 100 Kilogramm Gewicht erreichen, was ihn zu einem der größten Aale der Welt macht.

Auch interessant

Meeraale kommen in vielen Teilen des Ost-Atlantik vor, man kann sie vor der Küste Norwegens ebenso finden wie vor dem Senegal in Westafrika. Außerdem gibt es auch Bestände im Mittelmeer und dem Schwarzen Meer. Je älter die Fische werden, desto tiefere Zonen bevorzugen sie, maximal halten sie sich aber in ca. 1.000 Metern Tiefe auf. Conger lassen sich teilweise in Häfen und vom Ufer aus fangen, für große Exemplare sollte man aber aufs offene Meer hinausfahren und zum Beispiel Wracks ansteuern.

Conger sind Raubfische, die sich von anderen Fischen, aber auch Krebstieren und Kopffüßern ernähren. Für Menschen sind Meeraale ungefährlich, und in der Fischerei gehen sie meist als Beifang ins Netz. Ihre Bestände gelten als „nicht gefährdet“.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Cover der Angelwoche 12/2024: Karpfen

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell