Angeln auf dem Rügendamm: Verbot wird Ende März 2018 aufgehoben

Das Angeln auf dem Rügendamm soll Ende März 2018, pünktlich zur Heringssaison, wieder möglich sein. Für die Freigabe soll eine Metallwand auf dem beliebten Angelplatz installiert werden.

Das Angeln auf dem Rügendamm soll Ende März 2018 wieder möglich sein. Foto: BLINKER/T. Bein

Das Angeln auf dem Rügendamm soll Ende März 2018 wieder möglich sein. Foto: BLINKER/T. Bein

Jedes Jahr zieht es Hunderte Angler auf den Rügendamm zum Heringsangeln. Dann ziehen riesige Heringsschwärme in ruhigeres und flacheres Wasser, um dort abzulaichen. Auf ihren Weg dorthin, versuchen Petrijünger mit Paternostern und schweren Bleien die Silberlinge an den Haken zu bekommen. Doch in den letzten Jahren kam es an dem Angelspot immer wieder zu Vorfällen, die den öffentlichen Straßenverkehr beeinträchtigten. Daher beschloss im April 2017 das zuständige Verkehrsministerium in Mecklenburg-Vorpommern, den Damm für Angler zu sperren. Jetzt konnten die Verantwortlichen eine gemeinsame Lösung finden, die es den Heringsanglern wieder ermöglicht, auf dem Rügendamm zu angeln. Die Aufhebung der Sperre soll bis zum Beginn der Heringssaison Ende März 2018 erfolgen.

Bauarbeiten auf dem Rügendamm beginnen (Update 06.03.18 )

Seit Montag, den 05. März 2018, haben die Bauarbeiten der Auswurfbegrenzung auf dem Rügendamm begonnen und sollen bis zum 16. März fertiggestellt werden. Jetzt wird zwischen der Straße und dem Fußgängerbereich ein Aluminiumholm in 2,10 Meter Höhe installiert, der verhindern soll, dass zu lange Angeln eingesetzt und Überkopfwürfe verhindert werden. So sollen Montagen nicht mehr zur Gefahr für den Autoverkehr und für die parallel verlaufenden Rügenbrücke werden. Die Kosten für die Baumaßnahmen belaufen sich auf circa 174.000 Euro und werden vom Land getragen.

Angeln auf dem Rügendamm mit Auswurfbegrenzung

Die Lösung, um das Angelverbot auf dem Rügendamm aufzuheben, ist sowohl simple als auch praktikabel. Dazu soll am Brückengeländer eine Auswurfbegrenzung aus Metall angebracht werden, um so den Autoverkehr vor möglichen Gefahren zu schützen. Denn immer wieder hatten Mitarbeiter des Straßenbauamtes Haken, Schnüre und Bleie vorgefunden, von denen eine potenzielle Gefahr ausging. Auch ein Autofahrer meldete sich, dessen Wagen von einem Bleigewicht beschädigt wurde. „Die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer auf der Rügenbrücke hat Vorrang“, sagte Umweltminister Till Backhaus (SPD) vor dem Beschluss des Angelverbotes. Um daher die Gefahr für den fließenden Verkehr nicht zu gefährden, wurden nun diese Pläne ausgearbeitet, durch die das Problem behoben werden und somit das Angeln auf dem Rügendamm wieder möglich ist. Wie im Detail diese Begrenzung aussehen soll, ist noch nicht bekannt. Laut einer Pressesprecherin des Verkehrsministerium in Mecklenburg-Vorpommern gegenüber BLINKER.de läuft bis Dezember diesen Jahres eine Ausschreibung für das Bauvorhaben. Erst dann können genaue Pläne vorgelegt werden.

Ob der Termin bis Ende März eingehalten wird, hängt jedoch von den Wetterbedingungen und die Dauer der Ausschreibung ab. Denn Frost oder auch starke Winde können das Bauvorhaben ausbremsen und somit die Angelfreigabe verzögern. Wir halten Euch zu diesem Thema hier auf dem Laufenden.

0 Kommentare0 Antworten


    MB Stint-Box + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus

    Nur 81,80€

    3 Monate MyFishingBox - Jetzt Sichern!

    Lesen Sie AngelWoche 26 Ausgaben lang für nur 68,00 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für einmalig nur 1,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
    ANGELSEE-aktuell 06/2018

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell