Karausche und Giebel: Wie erkenne ich den Unterschied?

Karausche und Giebel sehen sich so ähnlich, dass viele Angler sie verwechseln. Woran kann man erkennen, um welchen der beiden Fische es sich handelt?

Da die goldbraune Karausche ihre Rückenflosse von selbst aufstellt, ist der leicht nach außen gewölbte Flossensaum gut zu sehen. Foto: Blinker

Bild: Blinker

Da die goldbraune Karausche ihre Rückenflosse von selbst aufstellt, ist der leicht nach außen gewölbte Flossensaum gut zu sehen.

Die beiden Fischarten Karausche und Giebel sind jedem Friedfischangler bekannt. Allerdings haben nur die wenigsten auch schon echte Karauschen gefangen! Denn die meisten Karauschen sind in Wirklichkeit Giebel. Da sich beide Fischarten zum Verwechseln ähnlich sehen, kommt es auch unter erfahrenen Anglern noch zu Irrtümern. Wirklich unterscheiden kann man die beiden nur anhand eines Merkmals.

Karausche und Giebel unterscheiden: Die Farbe ist kein sicheres Merkmal

Die Karausche gilt bei vielen Anglern als Massenfisch, den man in jedem kleinen Dorfteich problemlos in großen Mengen fangen kann. Tatsächlich ist die echte Karausche aber inzwischen selten geworden. Meist sind es Giebel, die Angler beim Stippen fangen. Leider sehen sich die Fische so ähnlich, dass es schwer ist, sie zu unterscheiden.

Giebel sind in der Regel silbrig. Und wenn wie hier die Rückenflosse mit dem Finger aufgestellt wird, kann man auch erkennen dass der Rückenflossensaum ganz leicht nach innen gewölbt ist. Foto: Blinker

Bild: Blinker

Giebel sind in der Regel silbrig. Und wenn wie hier die Rückenflosse mit dem Finger aufgestellt wird, kann man auch erkennen dass der Rückenflossensaum ganz leicht nach innen gewölbt ist.

Während Karauschen meist goldbraune Schuppen haben, sind Giebel eher silbrig. Aber je nach Gewässertyp und Größe der Fische können diese Farben deutlich variieren. Auch Giebel können eher in Richtung Goldbraun gehen. Daher ist die Färbung kein wirklich sicheres Unterscheidungsmerkmal. Würde man eine Karausche direkt neben einem Giebel sehen, würde man wahrscheinlich erkennen können, dass es zwei unterschiedliche Fische sind. Aber wann hat man mal beide Arten nebeneinander? Die Farbe allein ist daher kein sicheres Merkmal, um beide Fischarten auseinander zu halten.

Auch interessant

Die Rückenflosse zeigt den Unterschied zwischen den Arten

Ein gutes und auch relativ sicheres Unterscheidungsmerkmal ist die Rückenflosse. Bei der Karausche ist der Flossensaum deutlich nach außen gewölbt, während sie beim Giebel leicht nach innen gebogen ist. Das ist aber auch nur eindeutig zu erkennen, wenn die Rückenflosse richtig steil aufgestellt ist. Denn wenn sie nur leicht angelegt ist, wird es schon schwierig, die Form eindeutig zu erkennen. Deshalb ist es selbst auf Fotos zum Teil unmöglich, Karauschen und Giebel voneinander zu unterscheiden. Beim „Fisch der Woche“ sowie bei den „AngelMasters“ werden Karauschen und Giebel daher wie eine Fischart gewertet. Auch in der Blinker-Hitparade teilen sich beide Arten eine Spalte. Um eine eindeutige Unterscheidung möglich zu machen, müsste man auf dem Fangfoto die Rückenflosse theoretisch immer aufstellen!


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 24/2022 – ab sofort im Handel und online erhältlich! Foto: AngelWoche

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Ab sofort erhältlich: Der neue KARPFEN 01/2023! Foto: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell