Bindeanleitung: Crazy Rabbit 1

Bindeanleitung: Crazy Rabbit 1
Vorgestellt von Gottfried Remig

Materialliste:

  • Bindefaden: Schwarz 8/0 oder Powersilk
  • Haken: Streamerhaken langer Schenkel ( Mustad Makerel) Größe: 1/0 – 2
  • Körper: Chenille 4-8 mm
  • Farbe: Rot, Gelb, Weiß, Schwarz
  • Rippung: Angelschnur 0,20 mm
  • Schwinge: Kaninchenfellstreifen naturfarben ( rehbraun, Chinchilla, Blue dun, Grizzly)
  • Gefärbt: rot, gelb, schwarz, dunkelbraun
  • Kopf: Kaninchenhaare in Dubbingschlaufe
  • Augen: 3-D- Epoxi-Augen oder Wackelaugen 6 – 8 mm optional als Beschwerung, wenn gewünscht Conehead Bindeanleitung…

 

Wir befestigen unseren Haken im Bindestock und legen eine Grundwicklung bis zum Hakenbogen. Anschließend führen wir unseren Bindefaden wieder zum Hakenöhr und legen die Angelschnur mit einer Wicklung bis zum Hakenbogen fest. Den Bindefaden führen wir nun über 2/3 nach vorne, in Richtung zum Hakenöhr. Hier legen wir den Chenillefaden fest und sichern diesen auch mit einer festen Wicklung bis zum Hakenbogen. Nun den Bindefaden bis zum Hakenöhr führen und dort hängen lassen. Wir führen den Chenillefaden mit engen Windungen nach vorn, bis zur Einbindestelle. Das ergibt einen schönen wohlgeformten Körper. Kommen wir nun zur Schwinge. Zunächst müssen einen Kaninchenfellstreifen mit der Farbe unserer Wahl noch etwas vorbereiten, indem wir in das Ende eine kleine Spitze schneiden. Durch die kleine Spitze arbeitet der Fellstreifen wesentlich besser. Anschließend legen wir die Länge der Schwinge fest.     Dazu halten wir unseren Fellstreifen über den Hakenschenkel und lassen je nach Hakengröße am Bogen ca. 0,5 – 1,5 cm überstehen. An der Einbindestelle des Chenillefadens endet unser Fellstreifen auch mit ca. 0,5 cm Überstand.         Mit dem Bindefaden fixieren wir nun unseren Fellstreifen an der Einbindestelle des Chenillefadens mit einigen strammen Umdrehungen. Nun benötigen wir eine Dubbingnadel und ein gut sitzendes Gebiss. (HoHo). Und Los geht’s.       Wir führen unsere zuvor eingebundene Angelschnur zuerst einmal um den Hakenschenkel herum und legen sie in die erste Windung des Chenillefadens und über den Fellstreifen. Nun halten wir die Angelschnur mit den Zähnen fest und teilen mit der Dubbingnadel die Haare auf unserem Fellstreifen Dabei müssen wir den Fellstreifen straff nach hinten ziehen und über dem Hakenschenkel fixieren.     Mit 5-6 Umwindungen fixieren wir den Fellstreifen auf dem Hakenschenkel. An der Einbindestelle angekommen legen wir die Angelschnur mit einigen strammen Wicklungen fest und schneiden den Überstand ab. An dieser Stelle legen wir nun eine Dubbingschlaufe. Mit einer Materialklammer greifen wir eine Portion Kaninchenhaare, aber möglichst so, dass wir noch genug Platz zwischen Klammer und Leder lassen, um unsere Haare gut abschneiden zu können und sie hinterher auch in der Dubbingschlaufe sicher festzulegen. Jetzt hängen wir unseren Dubbingtwister in die Schlaufe ein und öffnen die Schlaufe, um unsere Haare zwischen die beiden Fäden zu legen. Nachdem wir die Schlaufe geschlossen haben, indem wir sie über unseren Zeigefinger hängen lassen, drehen wir die Schlaufe zu und es entsteht eine Art Chenillefaden.       Wir halten die aufgedrehte Schlaufe nun fest und reiben mit der Dubbingnadel einmal fest mit auf und Abwärtsbewegungen darüber. Das löst die Haare und richtet sie auf. Um daraus den Kopf für unseren Streamer zu formen, müssen wir nun, Windung neben Windung, den Dubbingfaden nach vorne zum Hakenöhr führen.       Achten Sie aber bitte darauf, nach jeder Windung die Haare nach hinten zu streifen. Am Hakenöhr angekommen, legen wir den Dubbingfaden mit einigen strammen Windungen fest und machen ein Whipfinish als Abschlussknoten. Die Fängigkeit des Streamers erhöht sich, wenn wir ihm noch ein paar Augen verpassen. Hierzu nehmen wir 3-D Epoxi-Augen, wenn wir keinen Auftrieb erzeugen wollen. Mit dem Daumen drücken wir die Haare am Kopf seitlich nieder und geben einen Tropfen Sekundenkleber-Gel auf die Klebestelle. Die Epoxi-Augen haben zwar eine Klebeschicht, aber so halten sie noch länger und der Kopf sieht etwas fischähnlicher aus. Wollen wir etwas Auftrieb erzeugen, nehmen wir 6-8 mm große Wackelaugen, auch als Dolleyes, bezeichnet. Diese Wackelaugen sind hohl und haben eine Luftfüllung. So bringen wir unseren Streamer zum Auftauchen, wenn kein Zug auf die Fliegenschnur ausgeübt wird. Ein kleiner Vorteil wenn wir über Krautfeldern und/oder an hängerträchtigen Stellen angeln. Fertig ist unser Crazy Rabbit 1. Übrigens die Grundidee stammt nicht von mir, sondern von Ruben Groenendyk, einem niederländischen Fliegenbinder, mit dem ich schon einige Male auf Messen und Ausstellungen zusammen gebunden habe. Ruben ist ein exzellenter Fliegenbinder und es macht mir immer wieder Spaß mit ihm zu binden. Der Crazy Rabbit hat sich gerade im frühen Jahr als sehr fängig erwiesen und nicht nur Forellen scheinen auf ihn zu stehen, sondern auch fette Döbel, Barsche und sogar Zander scheinen ihn zu mögen. Benötigte Materialien im Uhrzeigersinn beginnend unten Bildmitte 1. Chenille 6-8 mm 2. Body and Wing Short ( Farbe Kasachischer Wolf) 3. Materialklammern aus dem Bürobedarf, Dubbing Twister 4. Schere für feine Schnitte, Bindefaden, Schere mit gezahnter Schneide, Dubbingnadel Angelschnur. 5. Pinzette, Haken Mustad Mackerel Größe 2/0 6. Zonkerstrip 7. Bildmitte: Sekunden Kleber Gel und Wackelaugen (Dolleyes) Die Grundwicklung ist gemacht die Angelschnur ist eingebunden und die Chenille ist befestigt. Wir messen die Länge der Schwinge ab und schneiden eine Spitze in das ende des Zonkerstrips. Die ersten Windungen mit der Angelschnur zum Fixieren der Schwinge sind gemacht. Hier auch das teilen der Haare mit der Dubbingnadel. Wir legen eine Dubbingschlaufe. Wir haben die Kaninchenhaare in die Materialklammer gelegt und trennen sie vom Leder. Kaninchenhaare in die Dubbingschlaufe legen. So sieht der fertige Dubbingstrang unserer Kaninchenhaare aus. Fertig zum einbinden. Haare nach jeder Umdrehung nach hinten Streifen und die nächste Umdrehung direkt daran legen. Nur noch die Augen aufkleben. Der fertige Crazy Rabbit 1! (s. Abb.oben)


Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

12x BLINKER

+ SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

AngelWoche Prämien-Paket inkl. Buch Der Hecht

26x ANGELWOCHE + DER HECHT

im Paket nur 68€

FliegenFischen Sammelordner

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 
Kutter&Küste Sammelordner

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell