5 Tipps für leises Fischen: Imitiere den Reiher!

Wer einem Reiher beim Fischen zusieht, kann einige Techniken von ihm lernen. Hier sind 5 einfache Tipps für mehr Erfolg beim Angeln.

Graureiher bewegen sich auf der Jagd nach Fischen langsam und vorsichtig. Der „Reiher-Stil“ lässt sich auch aufs Angeln übertragen. Foto: Blinker / O. Portrat

Bild: Blinker / O. Portrat

Graureiher bewegen sich auf der Jagd nach Fischen langsam und vorsichtig. Der „Reiher-Stil“ lässt sich auch aufs Angeln übertragen.

Geduld, langsame Bewegungen und ein vorsichtiges Heranpirschen beim Fischen – das sind die Verhaltensmerkmale, die auch ein Reiher verwendet. Wer den Vogel nachahmt, wird mehr fangen!

Wenn man einen Reiher in der Flachwasserzone eines Teiches oder Flusses stehen sieht, kann man deutlich sehen, wie wichtig vorsichtiges Anpirschen für fast alle Angelarten ist. Doch viele Angler tun so, als ob die Fische taub, blind und dumm wären. Und das kostet sie Fische, die sie so gerne gefangen hätten! Ein guter Fliegenfischer ist sich zum Beispiel immer der Umgebung bewusst und wie er sich in sie hinein versetzen muss. Hier sind fünf Tipps beim Fischen, die einen Angler mehr zum Reiher werden lassen.

Fischen wie ein Reiher: 5 einfache Tipps für Angler

1. Mit der Umgebung verschmelzen

Das beginnt natürlich mit der Kleidung, die man trägt. Versuchen Sie es mit dunkler Kleidung, in der man mit dem Fluss im Hintergrund verschmilzt. Man braucht keinen kompletten Tarnanzug wie bei der Gänsejagd, oft reichen schon ein Hemd und Hut in neutralen Farben.

2. Auffälligkeiten verbergen!

Die Lösezange an Ihrer Weste sieht zwar fesch aus, doch das Metall reflektiert die Sonne an einem hellen Tag. Wenn weitere auffällige Kleinteile an ihrer Kleidung hängen, gehören diese in die Westentasche oder auf jeden Fall unter die Weste.

3. Pirschen Sie sich beim Fischen gebückt wie ein Reiher an

Forellen bemerken Bewegungen am Ufer sofort. Deshalb sollte man sich gebückt oder sogar auf Knien einem Forellenunterstand nähern. So steigert man seine Fangchancen, wenn man unter dem Radar bleibt.

Überspitzt dargestellt: Der Angler verschmilzt völlig mit seiner Umgebung. Foto: Blinker / J. Bailey

Bild: Blinker / J. Bailey

Überspitzt dargestellt: Der Angler verschmilzt völlig mit seiner Umgebung.

4. Achten Sie auf Ihren Schatten

Lassen Sie keinen Schatten von Ihnen oder der Fliege auf den Fisch fallen. Weil viele ihrer Fressfeinde wie Kormorane, Seeadler und Otter von oben angreifen, haben Fische eine enorme Furcht vor Schatten. Stellen Sie sich also so in die Sonne, dass Ihr Schatten von guten Stellen weit entfernt bleibt.

5. Fischen wie ein Reiher heißt auch Entschleunigen

Wenn man sich beim Wandern oder Waten langsam bewegt, macht man weniger Lärm im Wasser und es ist wahrscheinlicher, dass man die Forelle nicht durch seine Gegenwart verscheucht.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 20/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 05/2022 – im Handel und online erhältlich! Foto: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell