10 spektakuläre Hechtbisse beim Eisangeln

Wie sich ein Hechtbiss anfühlt, wissen viele Angler. Doch wie sieht er aus? John Hedberg aus Schweden filmte seine Hechtbisse beim Eisangeln.

Hechtbisse sind in der Rute deutlich spürbar, doch auch unter Wasser richtig spektakulär. Foto: O. Portrat

Bild: O. Portrat

Hechtbisse sind in der Rute deutlich spürbar, doch auch unter Wasser richtig spektakulär.

Bei uns in Deutschland hat man nur selten Gelegenheit zum Eisangeln. Bis ein großer See komplett zufriert, braucht es eben einen kalten Winter. Unsere Freunde im Norden haben da schon mehr Glück. In Skandinavien können Angler in den kalten Monaten viele „gemütliche“ Stunden auf dem Eis verbringen. Die Aussicht ist dabei jedoch meist trist. Man starrt auf ein Loch im Eis und hofft, dass sich am anderen Ende der Schnur etwas tut. Abhilfe schafft da eine Unterwasserkamera, wie ein Leser der schwedischen Angelzeitschrift Fiskejournalen zeigt. John Hedberg nahm eine GoPro mit ans Eisloch und filmte seine Hechtbisse beim Eisangeln.

Schwedischer Angler filmte Hechtbisse beim Eisangeln

Um die Hechtbisse aufzunehmen, bohrte Hedberg beim Eisangeln einfach ein zweites Loch an seinem Angelplatz. Dort ließ er die GoPro ins Wasser herab und richtete sie so aus, dass sein Köder zu sehen war. Mit seiner Rute ließ er den kleinen Zocker auf- und abzucken, um die Hechte anzulocken. Seine Methode hat „sichtbaren“ Erfolg: Im Video zeigt er seine 10 spektakulärsten Hechtbisse, die ihm beim Eisangeln in 2021 untergekommen sind.

Zunächst wirkt die Aussicht nicht sonderlich spannend. Der See scheint im Winter ein idyllischer Ort zu sein, wie Hedberg zu Beginn des Videos beschreibt – doch der Schein trügt. Die Umgebung ist „gefährlich und lebensfeindlich“. Die Barsche, die im Sichtfeld der GoPro schwimmen, müssen stets vor großen Hechten auf der Hut sein. „Die hier sind Glückspilze“, sagt Hedberg im Video. „Sie konnten den Räubern entkommen und noch einen weiteren Tag leben. Viele andere haben’s nicht geschafft. Es ist hart!“

Keine guten Bedingungen zum Eisfischen

Auch über der Eisdecke herrschten keine idealen Bedingungen zum Fischen. Hedberg beklagt sich darüber, dass das Wetter oftmals schlecht gewesen sei. Auf dem Weg zum Angelplatz musste er durch schmelzende Eisschichten stapfen – doch es war die Mühe wert. „Ich konnte trotzdem einige schöne Hechte fangen“, sagt er. Was dann folgt, ist ein Zusammenschnitt der Hechtbisse, die er beim Eisangeln erlebt hat. Innerhalb weniger Augenblicke schießen mehrere Hechte heran, um den Zocker zu inhalieren.

Hinter den Aufnahmen stecken selbstverständlich viele Stunden des Angelns. Interessant ist jedoch, dass der Hecht zum Teil sofort zur Stelle zu sein scheint, sobald der Köder in Sichtweite ist. Hedberg entnahm übrigens keinen der gefangenen Hechte, sondern setzte sie wieder zurück ins eiskalte Wasser.

Das Gefühl eines Hechtbisses werden viele Angler kennen. Nun wissen Sie auch, wie beeindruckend die Attacken dieser großen Raubfische aussehen können!

Auch interessant

Ab welcher Dicke ist Eisangeln möglich?

Damit man ein Gewässer zum Eisangeln betreten kann, muss die Eisdecke einen Menschen auch sicher tragen können. Ab einer Dicke von 25 Zentimetern ist das in der Regel der Fall. Wann diese Dicke erreicht ist, hängt auch mit der Größe des Gewässers zusammen. Kleinere Seen frieren schneller zu als große! Hinzu kommt, dass größere Seen nicht gleichmäßig zufrieren. Bei Einfläufen bleibt die Eisdecke zum Beispiel meist dünner als im übrigen Teil des Sees. Auch wenn das Eisangeln einen enormen Reiz ausüben kann, geht Sicherheit vor. Denn wer auf dem Eis einbricht, ist innerhalb weniger Minuten unterkühlt. Trifft nicht schnell Hilfe ein, wird die Lage schnell lebensgefährlich. Gehen Sie also, wenn möglich, nicht allein los. Außerdem macht das Warten auf die Hechtbisse beim Eisangeln doch gleich viel mehr Spaß, wenn man zu zweit Kaffee trinken und fachsimpeln kann.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 20/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 05/2022 – im Handel und online erhältlich! Foto: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell