Angeln vom Belly-Boat: Der Spezialauftrag

Beim Angeln vom Belly-Boat haben die Fischköppe Jannik und Finn einen Spezialauftrag: Fritjof zu seinem ersten Zander oder Hecht zu verhelfen. Ob es gelingt, seht ihr im aktuellen Film. Nicht lang schnacken und ab ans Wasser!

Oft fängt man die schönsten Fische direkt vor der Haustür! So auch heute. Gemeinsam mit Jannik und Frithjof war ich (Finn) an einem unserer Hausgewässer unterwegs. Wir hatten es auf Raubfisch abgesehen. Außerdem wollten Jannik und ich unbedingt, dass Frithjof seinen ersten Zander oder Hecht fängt. Gesagt, getan und ab aufs Wasser.

Jannik und ich waren mit unseren Belly-Boaten unterwegs und Frithjof mit seinem Schlauchboot und E-Motor. Wir steuerten zunächst ein paar Bootsstege an, an denen es vielversprechend nach Barsch aussah. Lange dauerte es nicht und wir konnten ein paar Stachelritter und Hechte fangen. Außerdem hatte ich an einem Hausboot, welches an einer tiefen Stelle des Gewässers lag, mehrere harte Bisse. Vermutlich müssen da Zander gestanden haben.

Diesen Hecht konnte Finn beim Angeln vom Belly-Boat unter einem Steg hervor locken.

Diesen Hecht konnte Finn mit dem Belly-Boat unter einem Steg hervor locken.

Die spannendste Szene ereignete sich jedoch, als Frithjof in einen Schwarm mehrerer großer Barsche geriet und seine Rute mehrmals krumm war. Schlussendlich kann man als Fazit fassen, dass sich die Belly-Boat-Session mehr als gelohnt hat. Viele Barsche, ein paar Hechte und einen schönen Zander den Frithjof förmlich in letzter Sekunde rausziehen konnte. Wenn ihr mehr sehen wollt, dann schaut Euch das neue Video der Fischköppe an. Euer Finn

Angeln vom Belly-Boat: Hautnah am Fisch!

Das Belly Boat Angeln erlebt einen richtigen Boom. So kommt es auch, dass diese Schwimmhilfen, heutzutage in fast allen Bereichen der Angelei verwendet werden. Wir haben recherchiert und zeigen Euch die beliebtesten Einsatzbereiche für Belly-Boate. Moderne Belly-Boate haben nur noch wenig mit den ursprünglichen Modellen gemeinsam. Aus den einst kreisrunden Autoreifen mit Trapez-Sitz, wurden sichere und praktische Hightech- Schwimmhilfen entwickelt. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Modellen zu unterschiedlichen Preisen – eine wirklich klasse Sache für diejenigen, die sich kein Boot leisten möchten, aber dennoch mobil auf dem Wasser fischen wollen.

Belly-Boate sind heute bequem und modern. In ihnen kann man lange und auf verschiedene Fische angeln.

Belly-Boate sind heute bequem und modern. In ihnen kann man lange und auf verschiedene Fische angeln. Foto: O. Portrat

Anglers „Schwimmring“ für den Urlaub

Habt Ihr schon mal davon geträumt, mit dem eigenen Boot in den Urlaub zu fliegen? Warum nicht mal das Belly Boat mitnehmen? Die Dinger lassen sich nämlich so klein verpacken, das man sie problemlos im Flieger transportieren kann! Was dass für uns beutetet, braucht man nicht zu erläutern – die Aussichten auf einen fischreichen Urlaub sind um ein Vielfaches höher als ohne Boot. Denn in der Regel ist man Uferanglern immer um eine Fischlänge voraus!

Boote verboten – Schwimmhilfen erlaubt

Karpfenangler verwenden Belly Boate, wenn Ruder- oder Motorboote nicht erlaubt sind, der Einsatz von Schwimmhilfen jedoch gestattet ist. Genutzt werden sie überwiegend zum Auslegen von Futter und Montagen oder aber um zu drillen. Es gibt auch Spezis, die mit dem Bellyboot auf Karpfenpirsch gehen. Lautlos „paddeln“ sie an die Karpfen heran und befischen diese auf Sicht! Das gleiche wird übrigens auch beim Welsangeln gemacht. Allerdings ist das Spinnfischen auf Welse vom Belly Boat eine Sache, die man erfahrenen Anglern überlassen sollte.

Belly-Boate können auch da zu Wasser gelassen werden, wo keine Slip-Stellen vorhanden sind. Man bleibt so immer flexibel.

Belly-Boate können auch da zu Wasser gelassen werden, wo keine Slip-Stellen vorhanden sind. Man bleibt so immer flexibel. Foto: C. Hellwig

Urban-Fishing auch im Belly-Boat

Viele Städte liegen an Flüssen und Kanälen – und gar nicht mal so selten fließen diese sogar mitten durch Wohnviertel. Versteckt zwischen Bürogebäuden, Villen und Fabriken liegen absolute „Hotspots“ – Stellen, an denen nur ganz selten ein Köder vorbeigezogen wird. Angler, die sich mit dem „Bauchboot“ im Großstadt-Dschungel bewegen, können wahre Traumstunden erleben.

0 Kommentare0 Antworten


    FETTER FANG!

    Black Magic Trolley + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus.

    3 Monate MyFishingBox - Jetzt Sichern!

    Lesen Sie AngelWoche 26 Ausgaben lang für nur 68,00 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für einmalig nur 1,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
    ANGELSEE-aktuell 01/19

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell