Dorsch-Fangquote 2017: Fangbegrenzung für Angler

Die neue Dorsch-Fangquote 2017 sieht eine drastische Reduzierung der Fangzahlen nicht nur für Berufsfischer, sondern auch für uns Angler in der Ostsee vor. Grund ist der hohe Rückgang des Dorschbestandes.

Neue Dorsch-Fangquoten 2017 für die Ostsee betreffen uns auch Angler.

Neue Dorsch-Fangquoten für die Ostsee betreffen uns auch Angler. Foto: Ch. Hellwig

  • Senkung der Dorsch-Fangmenge in der Ostsee für Berufsfischer.
  • Auch Uferangler, Kutter und Kleinboote von der Fangquote betroffen.
  • Berufliche Existenzen bedroht.
  • Bei anderen Fischarten steigen dagegen die Fangquoten.
  • Grund für die neue Regelung: Gefährdete Dorschbestände in der Ostsee.

Die Dorschbestände in der Ostsee sind ausgelaugt. Daher warteten Angler und Berufsfischer gespannt auf die neue Fangquote für das Jahr 2017. Am Montagabend, den 10. Oktober 2016, war es dann soweit und die EU-Fischereiminister in Luxemburg haben sich auf ein Ergebnis geeinigt: In der westlichen Ostsee sinkt die Fangmenge um 56 Prozent gegenüber 2016. Im Osten dagegen um 25 Prozent. Nach Berechnungen von Experten dürfen dann 2017 nur noch insgesamt 1194 Tonnen Dorsche in der westlichen Ostsee gefangen werden und im Osten 2820 Tonnen. Zum Vergleich für 2016: Die Fangmenge in der westlichen Ostsee betrug 2715 Tonnen und im Osten sogar 3760 Tonnen.

Solche vollen Fangkisten gehören bald durch die Dorsch-Fangquote 2017 der Vergangenheit an.

Solche vollen Fangkisten gehören bald der Vergangenheit an. Foto: Archiv

Dorsch-Fangquote 2017: Zähe Verhandlungen mit perfidem Beigeschmack

Anfangs ging es in die Verhandlungen mit weit aus einer höheren Fangbegrenzungen. Die EU-Kommission forderte die Quote im Westen um 88 Prozent zu senken. Doch bei dieser hohen Senkung hätten die Minister wahrlich Bauchschmerzen bekommen. Denn es geht dabei nicht nur um den Dorschbestand, sondern auch um die Existenzen zahlreicher gewerblicher Fischer. Diese sind vom Fang der Ostseeleoparden abhängig. Das Perfide: Mittlerweile gibt es auch Abwrackprämien für Fischer, die ihre Kutter aufgeben oder vorübergehend stilllegen müssen. Ein Wink mit dem Zaunpfahl, denn wenn zahlreiche Fischer durch diese Quote ihre Existenz verlieren, bleibt ihnen kein anderer Weg mehr, als diese Prämie zu nutzen und sich somit von ihrem Traditionsberuf zu verabschieden.

Viele Berufsfischer trifft die neue Fangquote 2017 sehr hart. Einige von ihnen, könnten bald auf dem Trockenen liegen.

Viele Berufsfischer trifft die neue Fangquote 2017 sehr hart. Einige von ihnen, könnten bald auf dem Trockenen liegen. Foto: pb/wandski

Auch Angler sind von der neuen Quotenregelung betroffen

Der Grund für die Durchsetzung niedrigen Fangquote wird damit begründet, dass zusätzliche Auflagen ebenso für den Schutz des Dorschbestandes in Kraft treten sollen. Demnach sind nicht nur Berufsfischer betroffen, sondern auch wir Angler. Für uns wurden daher Obergrenzen festgelegt:

  • In der Laichsaison dürfen im Februar und März höchstens drei Dorsche pro Tag entnommen werden…
  • …und im Rest des Jahres fünf Stück am Tag.

Das betrifft natürlich auch die Angelausfahrten mit einem Kutter. Diese zählen nicht zu den Berufsfischern und müssen sich dementsprechend auch auf die neue Dorschquote für Angler einschießen. Inwieweit diese Umsetzung vonstattengeht, bleibt zunächst noch abzuwarten.

Auch wir Angler sind von der neuen Regelung betroffen.

Auch wir Angler sind von der neuen Regelung betroffen. Foto: Archiv

Doch es gibt auch Gutes zu berichten

Der Dorschbestand ist in den den letzten Jahren drastisch zurück gegangen. Nur solche Quoten können einen völligen Kollaps verhindern. Grundlage der Vorschläge für die Fangbegrenzungen sind die wissenschaftlichen Empfehlungen. Daraus werden jedes Jahr neue Quoten von der EU-Kommission festgesetzt.

Doch es gibt auch erfreuliche Nachrichten für die Fischer: Die Fangquote von Schollen hat sich in der Ostsee verdoppelt. Demnach können 7862 Tonnen gefangen werden und auch bei den Heringsfängen ist ein Anstieg zu verzeichnen. Fischer können 8 Prozent, das entspricht 28.401 Tonnen, mehr von den Silberlingen fangen.

Mehr zum Dorsch-Dilemma in der Ostsee lest Ihr ab dem 19. Oktober 2016 im neuen BLINKER-Magazin. Fischereibiologe aus dem Thünen-Institut in Rostock und der Präsident des deutschen Fischereiverbandes haben sich ausführlich mit allen Hintergrundinformationen zu diesem Thema geäußert.

1 Kommentar0 Antworten

  1. Profilbild von kolobrzegde

    Die Fangquoten für die Hobbyangler gelten für die West-Ostsee, dh. die gesamte deutsche Ostseeküste sowie die polnische Ostsee-Küste bis Niechorze. Die Ost-Ostsee mit Kolberg in Polen und die Ostküste von Bornholm ist von der Regelung nicht betroffen.


Blinker Sportex Sonderedition
BL_16_12_Aboanzeige_blinker.de_318x386px_preview_1_1

Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

Lesen Sie BLINKER 24 Ausgaben lang für nur 129,60 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
Blinker
AngelWoche Sportex Sonderedition
AWO_17_02_Aboanzeige_blinker.de_318x386px

Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

Lesen Sie AngelWoche 52 Ausgaben lang für nur 130,00 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
AngelWoche
ESOX Bonusabo + MFB
ES_17_02_Aboanzeige_blinker.de_MFB

Sichern Sie sich Ihre MyFishingBox!

Lesen Sie ESOX 10 Ausgaben lang für nur 46,80 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für nur einmalig 10,- Euro Zuzahlung!
ESOX
FliFi Orvis Acces II Titan
FF_16_06_Aboanzeige_blinker.de_ORVIS_318x386px_1

Holen Sie sich Ihre ORVIS ACCESS II TITAN!

Lesen Sie FliegenFischen 6 Ausgaben lang für nur 53,40 Euro und erhalten Sie ein Fliegencombo Einsteigerset für nur 37,- Euro Zuzahlung!
FliegenFischen
K&K_Mullion 2 Teiler
KK_16_06_Aboanzeige_blinker.de_2-Teiler_318x386_preview_1

Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang für nur 30,00 Euro und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!
Kutter & Küste
karpfen Funk Bissanzeiger
Ka_16_06_Aboanzeige_bllinker.de_Bissanz_318x386px_1

Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

Lesen Sie karpfen 5 Ausgaben lang für nur 47,70 Euro und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
karpfen
ANGELSEE-aktuell 05/2017
ANGELSEE_05_17

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
ANGELSEE aktuell