Wintertipps zum Karpfenangeln – Ethanol und Ehrgeiz

… braucht man unter anderem, um im Winter erfolgreich zu sein. Eine Zeit der Ruhe, der Abgeschiedenheit und gleichzeitig eine der größten Herausforderun­gen, die uns unser Hobby bietet. Tobias Steinbrück stellt euch 5 seiner Wintertipps zum Karpfenangeln vor!

Ein Angelkollege ist im Winter wichtig, denn vier Augen sehen mehr als zwei, vier Ruten fangen mehr als zwei. Optimalerweise ist der Begleiter natürlich zweibeinig, Vierbeiner-Fischereischeine sind leider (noch) nicht zulässig...

Bild: T. Steinbrück

Ein Angelkollege ist im Winter wichtig, denn vier Augen sehen mehr als zwei, vier Ruten fangen mehr als zwei. Optimalerweise ist der Begleiter natürlich zweibeinig, Vierbeiner-Fischereischeine sind leider (noch) nicht zulässig...

Zu keiner anderen Jahreszeit liegen Erfolg und Niederlage in einem Spagat so weit ausein­ander. Ein paar Wintertipps zum Karpfenangeln können vielen bestimmt weiterhelfen.  Denn der Winter kann uns Karpfenangler zur Verzweiflung bringen. Er kann uns zeigen, wie wenig wir wirklich über das Verhalten der Karpfen wissen. Dennoch gibt es glücklicherweise immer wieder Lichtblicke in der kalten Zeit: Lichtblicke in Form von unvergesslichen Momenten. Zum Beispiel, wenn sich der Swinger unter dem Blank bewegt, die Schnur zusam­mensackt und sich ein träger Winter­karpfen selbst gehakt hat.

Ich habe solche Momente oft erlebt – aber nicht oft genug. Und ich musste mehr Niederlagen ein­ stecken, als mir lieb waren. Manche Seen schenkten mir bis heute keinen einzigen Winterfisch, andere dagegen des öfteren. Wahrscheinlich ist es meine Hartnäckig­keit, die dazu führte, dass ich Karpfen bis über 25 Kilogramm bei Dauerfrost fing. Gerade an stark beangelten Gewässern, an denen sonst kein Platz zu bekommen ist, genieße ich das Karpfenangeln im Winter. Freie Platz­wahl, keine anderen Angler – jetzt beginnt tatsächlich meine Hauptsaison!

Bei eigentlich schlimmsten Bedingungen erwischte Tobi diesen 24 Kilo-Fisch! Mit seinen Wintertipps zum Karpfenangeln zeigt er euch, wie ihr in dieser Zeit tolle Fänge landet. Foto: T. Steinbrück

Bild: T. Steinbrück

Bei eigentlich schlimmsten Bedingungen erwischte Tobi diesen 24 Kilo-Fisch! Mit seinen Wintertipps zum Karpfenangeln zeigt er euch, wie ihr in dieser Zeit tolle Fänge landet.

Wintertipps zum Karpfenangeln

1. Überschaubare Seen

Umso kleiner das Gewässer ist, desto näher bist Du an den Karpfen. Zu Beginn reicht es aus, an kleinen Parkteichen oder winzigen Fließgewässern Ausschau nach den Karpfen zu halten. Karpfen wollen im Winter vor allem ihre Ruhe haben. Diese Ruhe finden sie unter Bäumen, in Krautfeldern oder auch in Bodenvertiefungen. Oft fand ich die Fische aber auch vor schwer zugänglichen Schilfgürteln. Findest Du keine Karpfen, kannst Du Ausschau nach leichter Wassereintrübung halten. Diese wird entweder von Karpfen verursacht, oder sie werden davon angezogen. In jedem Fall ist es ein sicheres Zeichen.

2. Fiese Greifer

Da Karpfen im Winter wenig energisch fressen, ist ein nachgeschliffener Haken essentiell, um selbst zaghafte Köderaufnahmen erfolgreich zu quittieren. Wird der Köder vorsichtig aufgenommen muss der Haken erst einmal ins Maul gelangen, um zu haken. Aus diesem Grund haben sich kurze Hairs, oder besser noch Köderschrauben, als sehr funktionell herausgestellt.

3. Der beste Köder

… ist und bleibt ein hochwertiger Boilie. Auch wenn Maden, Würmer und Dosenmais durchaus taugliche Winterköder sind, haben sich die Kugeln bei mir durchgesetzt. Boilies verfügen über Unmengen an Attraktoren, sie sind sehr auffällig und Karpfen lieben sie. Wichtig sind wirklich hochwertige Boilies!

Wer keine gute Qualität verwendet, wird mit einem Blank bestraft. Meine Winter-Favoriten sind ummantelte (cultured) Pop Ups und Bodenköder. Die Ummantelung des – ohnehin schon sehr attraktiven Boilies – löst Stück für Stück wasserlösliche Lockstoffe. Eine ähnliche Lockwirkung erzielst Du übrigens mit Boilieteig, also „Dough“. Auf Partikel greife ich im Winter gar nicht mehr. Diesen Schluss zog ich nach jahrelangem Ausprobieren. Mein Erkenntnisse sagen, dass Partikel im Winter nicht angenommen werden.

Ein hochwertiger, pinker Pop Up funktionierte in der letzten Saison für den Autoren am besten.

Bild: T. Steinbrück

Ein hochwertiger, pinker Pop Up funktionierte in der letzten Saison für den Autoren am besten.

4. Matschwolke ohne Sättigung

Einer der wichtigsten Wintertipps zum Karpfenangeln. Denn um Karpfen zur Aktivität zu bewegen, ist es oft erforderlich, ihnen vorzuspielen, dass andere Fische fressen. Wie das geht? Mit Wolken bildendem Futter! Ich persönlich nutze dafür Spodmix, der zum Zig-Rig-Angeln entwickelt wurde. Dieser bildet eine Wolke bis in die oberen Wasserschichten. Die Wolke gaukelt den Fischen vor, dass Artgenossen in dem Bereich fressen. Wenn sie nur minimal Lust haben, werden sie den Bereich anschwimmen und dann auf den Hakenköder stoßen. Falls Du keinen fertigen Spodmix hast, mach Dir selbst einen! Wie? Groundbait mit Milch (oder Milchpulver, oder Lehmpulver) mischen.

5. Alkohol

Ölhaltige Stoffe im Futter locken grandios – aber nicht im Winter! Jetzt, in der kalten Zeit, hat das Öl sogar den gegenteiligen Effekt: Es versiegelt den Bait, verhindert das Auswaschen wasserlöslicher Bestandteile. Verwende deshalb am liebsten Liquids auf Alkoholbasis, diese lösen sich auch bei kalten Temperaturen.

KARPFEN 01/2021

Bild: KARPFEN

Den ganzen Artikel von Tobias mit weiteren eiskalten Wintertipps zum Karpfenangeln lest ihr neben anderen spannenden Beiträgen in dem KARPFEN 01/2021! Die Ausgabe könnt ihr hier ganz bequem bestellen.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 22/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue Karpen 05/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell