Neuseeland: Anglerin fängt riesige Regenbogenforelle

In Neuseeland leben die größten Forellen der Welt. Rae Bushby fing hier eine gewaltige Regenbogenforelle von fast 14 Kilogramm und reichte sie als potenziellen Rekord bei der IGFA ein.

Die Anglerin Rae Bushby aus Neuseeland fing eine Regenbogenforelle, mit der sie womöglich einen neuen Rekord aufgestellt hat. Foto: R. Bushby

Bild: R. Bushby

Die Anglerin Rae Bushby aus Neuseeland fing eine Regenbogenforelle, mit der sie womöglich einen neuen Rekord aufgestellt hat.

Rae Bushby angelt seit etwas mehr als einem Jahr. Nun fing die Anglerin aus Neuseeland eine Regenbogenforelle, von der andere nur träumen. Zusammen mit ihrem 88-jährigen Vater Robert befischte sie den Tekapo-Kanal im Innern von Neuseeland.

Gegen 10.30 Uhr, als ihr Vater eine Pause einlegte, bekam sie einen Biss auf eine kleine Mehlkäfer-Larve. Nach dem Anhieb wurde viel Schnur genommen und die Rute bog sich bedenklich. „Ich hatte die Rollenbremse ein wenig lockerer eingestellt, weil mir in der Vergangenheit schon ein paar größere Fische abgerissen waren“, erläutert Bushby.

Die Forelle flüchtete in ein Hindernis

Glücklicherweise fischte ihr Freund John ca. 100 Meter flussabwärts. „Und dann setzte sich die Forelle auch noch in einem Hindernis fest. John meinte, dass ich die Forelle solange in Ruhe lassen sollte, bis sie sich aus dem Hindernis freigeschwommen hätte.“ Wenige Minuten später nahm die Forelle tatsächlich wieder Schnur. Nach einigen weiteren aber nicht mehr so weiten Fluchten tauchte eine riesige Regenbogenforelle an der Oberfläche auf, die John routiniert kescherte. Gerade als er den Fisch im Kescher hatte, löste sich auch der Haken aus dem Maul der Forelle. Der Regenbogner war bullig gewachsen.

Der Fisch wog 30,31 Pfund – das entspricht 13,75 Kilogramm. Weil Bushby nur eine 8 Pfund-tragende Schnur verwendet hatte, wurde der Fisch bei der International Game Fishing Association (IGFA) eingereicht. Dort wartet er darauf, als neuer Schnurrekord anerkannt zu werden.

Auch interessant

Neuseeland ist die Heimat riesiger Regenbogenforellen

In Neuseeland erreichen manche Fische erstaunliche Größen, wie diese Regenbogenforelle beweist. Auch die größte Bachforelle der Welt ist hier gefangen worden – ein Fisch von über 20 Kilogramm. Der Grund dafür ist, dass an den klaren Kanälen des Landes große Lachsfarmen liegen. Dadurch gelangen enorme Mengen an Nahrung ins Wasser. Die Forellen können fressen, so viel sie wollen, und erreichen ohne Mühe enorme Ausmaße.

Quelle: Field & Stream


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 20/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 05/2022 – im Handel und online erhältlich! Foto: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell