Piranhas in der Erft

(DIKA) – Das Wasser der Erft ist im Mittellauf ungewöhnlich warm, so
dass sich dort auch Exoten behaupten können. Bereits mehrfach in den
vergangenen Jahren zogen Angler Piranhas an Land.

Der 105 Kilometer lange Fluss entspringt in der Eifel nur wenige Kilometer südlich von Bad Münstereifel und mündet bei Neuss in den Rhein. Unterhalb von Erftstadt wird der Erft warmes „Sümpfungswasser“ zugeführt. Das ist Grundwasser, dass im Rheinischen Braunkohletagebau abgepumpt wird. Dadurch ist der Fluss im Mittellauf bis zu acht Grad wärmer als im Oberlauf. Selbst im Winter sinkt die Wassertemperatur nur selten unter 12 Grad. Dadurch können Exoten hier überleben. Vor allem aber sind es wärmeabhängige exotische Wasserpflanzen. die hier einen Lebensraum gefunden haben. Neben 15 heimischen registrierten Wissenschaftler 12 exotische Pflanzenarten. Sie stammen ebenso wie die Piranhas aus Aquarien und stellen bisher noch keine Bedrohung für die heimischen Arten dar. Ob speziell die Piranhas eine Gefahr für Schwimmer und Angler darstellen können, wird die Zukunft zeigen…


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell