Österreich: Koch brät geschützten Fisch im Fernsehen

In einer Kochsendung im ORF kam ein streng geschützter Frauennerfling auf den Teller. Diese Fischart steht vor dem Aussterben.

Links Frauennerfling, rechts Aland. Im Vergleich fallen die größeren Schuppen auf. Foto: E. Hartwich

Bild: E. Hartwich

Links Frauennerfling, rechts Aland. Im Vergleich fallen die größeren Schuppen auf.

Kochsendungen sind typisches Wohlfühlfernsehen. Sympathische Menschen, leckeres Essen – wenig Raum für Ärger, sollte man meinen. Doch bei der Ausgabe von „Niederösterreich Heute“ vom 27. Februar gab es doch Anlass dazu. Der Grund: Vor laufender Kamera wurde ein streng geschützter Fisch zu Frikadellen verarbeitet.

Frauennerfling ist ganzjährig geschützt

Das stieß vielen Zuschauern übel auf, und auch viele News-Portale berichteten über die „Panne“. ORF-Moderatorin Claudia Schubert entschuldigte sich eine Woche später beim Publikum. Sie bestätigte, dass der Fisch in der letzen Sendung ein Frauennerfling war. „Der ist aber ganzjährig geschont, dafür entschuldigen wir uns“, sagte sie. „Wir hatten diesbezüglich eine andere Information.“

Wie genau dieser Fehler passieren konnte, ist nicht bekannt. Tatsache ist: Der Frauennerfling steht in Österreich auf der Roten Liste der bedrohten Arten. Er gilt als stark gefährdet, auf der Roten Liste Kärnten sogar als vom Aussterben bedroht. Die Art ist in Österreich ganzjährig geschont. Auch die deutschen Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern haben eine vollständige Schonzeit beschlossen.

Auch interessant

Stark rückläufige Bestände

Der Frauennerfling (Rutilus pigus) kommt im oberen und mittleren Teil der Donau und ihrer Nebenflüsse vor. Durch Verbauung der Flüsse sind die Bestände seit Jahren rückläufig. Äußerlich ähnelt der Frauennerfling seinen nahen Verwandten, zum Beispiel dem Aland und der Rotfeder. Er unterscheidet sich unter anderem jedoch durch seine größeren Schuppen und das leicht unterständige Maul von ihnen.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 09/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell