Fischkonsum in Deutschland 2016: Fisch essen liegt im Trend

Die Preise für Fisch sind in den letzten Monaten drastisch gestiegen. Doch die Konsumenten scheint diese Preiserhöhung nicht zu stören. Im Gegenteil, der Fischkonsum in Deutschland für 2016 ist nach aktuellen Zahlen vom Hamburger Fisch-Informationszentrum gestiegen.

Fischkonsum Deutschland 2016: Lachs ist der beliebteste Fisch bei Deutschen. Foto: pb

Lachs ist der beliebteste Fisch bei Deutschen. Foto: pb

Der Fischkonsum in Deutschland 2016 ist laut dem Hamburger Fisch-Informationszentrums trotz steigender Preise gestiegen. Während der Pro-Kopf-Verbrauch 2015 noch bei 13,5 Kilogramm lag, stieg er 2016 auf 14,2 Kilogramm an. In Geld ausgedrückt: 3,8 Milliarden Euro wurden für Lachs und Co. ausgegeben.

Lachs ist beim Fischkonsum in Deutschland 2016 am beliebtesten

Zu den beliebtesten Fischarten der Deutschen zählen Lachs (19,2 %), Alaska-Seelachs (18,3 %), Hering (17,4 %), Thunfisch (11,5 %) und Forelle (5,3 %). Doch besonders der Verzehr von Lachs bereitet Umweltschutzorganisation Bauchschmerzen. Der Grund dafür sind die Aquakulturen, die nicht nur dazu beitragen das Gewässer verschmutzt werden, sondern auch, weil sich Parasiten wie die Lachslaus ausbreiten und Fischbestände gefährden können. Doch die Nachfrage nach dem begehrten Speisefisch erfordert entsprechende Maßnahmen, damit der Bedarf abgedeckt werden kann. Allein in Deutschland gibt es fast 3000 Aquakulturbetriebe, die im Jahr 2016 32.416.631 Kilogramm Fisch produziert haben. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

Zu den beliebtesten Fischarten der Deutschen zählen Lachs (19,2 %), Alaska-Seelachs (18,3 %), Hering (17,4 %), Thunfisch (11,5 %) und Forelle (5,3 %).

 

Doch warum ist trotz steigender Preise der Fischkonsum in Deutschland angestiegen? Auf der Onlineplattform „T-Online“ hat sich Matthias Keller, Geschäftsführer des Hamburger Fisch-Informationszentrums folgendermaßen geäußert: „Andere finden es einfach schick, Fisch zu essen.“ Die Deutschen ernähren sich immer gesünder und Fischessen liegt mittlerweile voll im Trend. Die Verbraucher schrecken dann auch nicht vor den hohen Preisen zurück. Denn was gesund ist, kann auch gerne mehr kosten.

Die Leittragenden sind dann jedoch die Meere, die immer mehr ausgebeutet werden. Die Folge sind Fangbeschränkungen und sogar Fangverbote, wie das aktuelle Beispiel beim geplanten Aalfang-Verbot in der Ostsee zeigt. Daher sollte der Fischkonsum immer noch mit Blick auf Fischbestände und Herkunft im Auge behalten werden, damit es nicht irgendwann zum völligen Kollaps kommt.

Nach Empfehlungen des Fisch-Informationszentrums sollte mehr Fisch aus Ost- und Nordsee verzehrt werden. Es ist sogar die Rede davon, dass sich die Dorsch-, Seelachs- und Plattfischbestände erholt hätten. Doch in Bezug auf die momentane Dorsch-Fangquotenregelung scheint das mit Sicherheit auch nicht der optimale Weg zu sein.

Die Umsätze an Fischständen geht laut dem Fisch-Informationszentrums in Hamburg leicht zurück. Beliebt hingegen sind Discounter und Supermärkte. Foto:pb

Die Umsätze an Fischständen geht laut dem Fisch-Informationszentrums in Hamburg leicht zurück. Beliebt hingegen sind Discounter und Supermärkte. Foto:pb

Rückblick Fischkonsum Deutschland

Wir haben uns die Zahlen aus den vergangenen Jahren genauer angesehen. Das Überraschende dabei ist, dass beim Blick auf die den Pro-Kopf-Verbrauch der letzten 10 Jahre die Tendenz eher gleichbleibend ist. So wurden 2007 noch 15,5 Kilogramm Fisch pro Person im Jahr gegessen, war es 2011 nur 15,4 Kilogramm. 2013 und 2015 betrug der Verbrauch 13,5 Kilogramm und in diesem Jahr ist er wieder leicht angestiegen. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Sportex Sonderedition
    BL_16_12_Aboanzeige_blinker.de_318x386px_preview_1_1

    Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

    Lesen Sie BLINKER 24 Ausgaben lang für nur 129,60 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
    Blinker
    AngelWoche Sportex Sonderedition
    AWO_17_02_Aboanzeige_blinker.de_318x386px

    Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

    Lesen Sie AngelWoche 52 Ausgaben lang für nur 130,00 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
    AngelWoche
    ESOX Bonusabo + MFB
    ES_17_02_Aboanzeige_blinker.de_MFB

    Sichern Sie sich Ihre MyFishingBox!

    Lesen Sie ESOX 10 Ausgaben lang für nur 46,80 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für nur einmalig 10,- Euro Zuzahlung!
    ESOX
    FliFi Orvis Acces II Titan
    FF_16_06_Aboanzeige_blinker.de_ORVIS_318x386px_1

    Holen Sie sich Ihre ORVIS ACCESS II TITAN!

    Lesen Sie FliegenFischen 6 Ausgaben lang für nur 53,40 Euro und erhalten Sie ein Fliegencombo Einsteigerset für nur 37,- Euro Zuzahlung!
    FliegenFischen
    K&K_Mullion 2 Teiler
    KK_16_06_Aboanzeige_blinker.de_2-Teiler_318x386_preview_1

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang für nur 30,00 Euro und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!
    Kutter & Küste
    karpfen Funk Bissanzeiger
    Ka_16_06_Aboanzeige_bllinker.de_Bissanz_318x386px_1

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie karpfen 5 Ausgaben lang für nur 47,70 Euro und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
    karpfen
    ANGELSEE-aktuell 06/2017
    ANGELSEE-aktuell 06/2017

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    ANGELSEE aktuell