Bio-Fisch – ja oder nein?

Aus Sicht der EU-Kommission gibt es ihn offiziell nicht: den „Bio-Fisch“ aus ökologisch betriebener Aquakultur.

Links Bio-Lachs, rechts der normale (gefärbte) Handelslachs Olgierd E. J. Graf Kujawski

Aus Sicht der EU-Kom­mis­si­on gibt es ihn of­fi­zi­ell nicht: den „Bio-Fisch“ aus öko­lo­gisch be­trie­be­ner Aqua­kul­tur. Als 1991 die Ver­ord­nung (EWG) Nr. 2092/91 über den öko­lo­gi­schen Land­bau und die ent­spre­chen­de Kenn­zeich­nung der land­wirt­schaft­li­chen Er­zeug­nis­se und Le­bens­mit­tel in Kraft ge­setzt wur­de, blieb der Fisch außen vor. Glei­ches ge­schah als 1999 die EU-Öko­tier­hal­tungs­ver­ord­nung er­gän­zend zur VO 2092/91 im Eu­ro­pä­ischen Amts­blatt ver­öf­fent­licht wur­de und Rechts­kraft er­lang­te. Die öko­lo­gisch be­trie­be­ne Aqua­kul­tur nahm man in Brüs­sel nicht zur Kennt­nis. Jetzt hof­fen die Bio-Fi­scher­zeu­ger und -ver­mark­ter, dass bei der neu­en EU-In­itia­ti­ve zur Ein­füh­rung eines BIO-Sie­gels für öko­lo­gisch er­zeug­te Le­bens­mit­tel Bio-Fisch aus Aqua­kul­tur be­rück­sich­tigt wird. So­weit die po­li­ti­sche Sei­te der Me­dail­le „Bio-Fisch“. Die an­de­re Sei­te: Un­ge­ach­tet nicht ge­ge­be­ner EU-Ak­zep­tanz fin­den sich als „Bio-Fisch“ de­kla­rier­te Bach­fo­rel­le, Re­gen­bo­gen­fo­rel­le, Lachs­fo­rel­le, Saib­ling und Pangasius aus dem Süß­was­ser­be­reich so­wie Do­ra­de, Ka­bel­jau, Loup de Mer, Ro­ter Tromm­ler, Tilapia undLachs aus dem Salz­was­ser­be­reich im Sor­ti­ment ver­schie­de­ner An­bie­ter. Wei­tere Fisch­ar­ten, die be­reits in Aqua­kul­tur un­ter kon­trol­lier­ten, von de­ren Be­trei­bern nach selbst fest­ge­leg­ten und ver­bands­in­tern ab­ge­stimm­ten Re­geln auf­ge­zo­gen wer­den, sol­len als Bio-Fisch fol­gen. Dazu zäh­len u. a. Heil­butt, Stein­bei­ßer, Stein­butt, Stör, Wels und Zan­der.

nächster beitrag

12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Cover der Angelwoche 12/2024: Karpfen

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell