AquaDom in Berlin geplatzt: 1500 Fische auf dem Trockenen

Das AquaDom, ein großes Aquarium im Berliner Sea Life, ist geplatzt. Zwei Menschen wurden verletzt, über tausend Fische sind auf dem Trockenen.

Das AquaDom in Berlin fasst 1 Million Liter Wasser. Als das Aquarium platzte, starben etwa 1.500 Fische. Foto: Wikimedia Commons

Bild: Wikimedia Commons

Das AquaDom in Berlin fasst 1 Million Liter Wasser. Als das Aquarium platzte, starben etwa 1.500 Fische.

In den frühen Morgenstunden platzte heute, am 16. Dezember, das AquaDom in Berlin. Das riesige, zylinderförmige Aquarium im Sea Life fasst etwa eine Million Liter Wasser. Rund 1.500 Fische sind in dem Tank zu Hause – besser gesagt, sie waren es. Nach dem Unglück hat sich die Tierrechtsorganisation Peta bereits zu Wort gemeldet.

Eine Million Liter Wasser aus AquaDom ausgetreten

Am frühen Morgen gab es im Berliner Hotel Radisson Blu ein lautes Geräusch. Grund dafür war das frei stehende Aquarium in der Hotellobby, das aus bisher unbekannten Gründen geplatzt ist. Bei dem Unfall wurden nach jetzigem Wissensstand zwei Menschen verletzt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, um den Schaden zu minimieren. Der Großteil des Wassers abgeflossen, im Hotel selbst verblieb nur wenig.

Rettungshunde waren im Einsatz, um im zerstörten Erdgeschoss des Hotels nach weiteren Verletzten zu suchen. Das Hotel sowie die nähere Umgebung sind abgesperrt. Die genaue Ursache sowie der Schaden sind noch nicht bekannt. Derzeit geht man jedoch von einem Unfall aus, nicht von einer vorsätzlichen Tat. Das AquaDom sei laut Angaben der Feuerwehr „schlagartig geplatzt“.

1.500 Fische tot: Peta will gegen die Verantwortlichen klagen

Das AquaDom fasst etwa 1 Million Liter Wasser – und ist mit rund 1.500 tropischen Fischen besetzt gewesen. Durch den Unfall sind mit hoher Wahrscheinlichkeit alle Fische verendet. „Wir müssen davon ausgehen, dass leider alle Fische verstorben sind“, sagte ein Pressesprecher des Hotels zu dem Unglück.

Auch interessant

Die Tierrechtsorganisation Peta meldete sich daraufhin schnell zu Wort. Man werde Strafanzeige gegen die Verantwortlichen erstatten, da sie fahrlässig mit dem Leben der 1.500 Fische im AquaDom umgegangen wären.

Das AquaDom ist Teil des Großaquariums Sea Life, das wiederum Teil des Gebäudekomplexes DomAquarée in Berlin ist. Beim AquaDom handelt(e) es sich um das „größte frei stehende zylindrische Aquarium der Welt“. Erst 2020 ist es umfassend modernisiert worden.

Quelle: T-Online, Spiegel


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Cover der Angelwoche 11/2024: Fangbild mit Schleie

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell