Spitzenring reparieren: Erste Hilfe bei Rutenbruch

Wenn eine Rute in der Mitte bricht, ist sie ein Fall für die Mülltonne. Bricht aber nur der Spitzenring ab, lässt sich die Rute einfach reparieren.

Schritt 1: Der Spitzenring mit der abgebrochenen Spitze wird einfach über der Flamme einer Kerze erhitzt und lässt sich dann ganz einfach abziehen. Foto: F. Schlichting

Bild: F. Schlichting

Schritt 1: Der Spitzenring mit der abgebrochenen Spitze wird einfach über der Flamme einer Kerze erhitzt und lässt sich dann ganz einfach abziehen.

Knack – ab ist die Spitze. Besonders bei dünnen Ruten passiert das leicht. Aber das ist kein Grund, die Rute gleich zu entsorgen! Um sie weiterbenutzen zu können, muss man oft einfach nur den Spitzenring reparieren. Dazu muss einfach nur der Spitzenring abgelöst und auf das verbliebene Spitzenteil wieder aufgeklebt werden.

Schritt 2: Als nächstes wird ein Heißkleber-Stab über der Kerzenflamme etwas angeschmolzen. Foto: F. Schlichting

Bild: F. Schlichting

Schritt 2: Als nächstes wird ein Heißkleber-Stab über der Kerzenflamme etwas angeschmolzen.

Da Spitzenringe in der Regel mit normalem Heißkleber angeklebt sind, lassen sie sich durch die Hitze einer Feuerzeug- oder Kerzenflamme blitzschnell vom abgebrochenen Rutenstück lösen. Den Ring einfach ein paar Sekunden über die Flamme halten und dann mit einer Zange (Vorsicht, auch der Ring wird dabei ja heiß) abziehen. Das geht super einfach!

Auch interessant

Spitzenring reparieren: Erst den Durchmesser checken!

Ist der Spitzenring gelöst, muss als nächstes geprüft werden, ob der Hülsendurchmesser des Spitzenringes auch tatsächlich auf das verbliebene Spitzenstück der Rute passt. Wenn der Ring direkt unterhalb der Hülse oder nur wenige Zentimeter darunter abgebrochen ist, stehen die Chancen gut, dass die Ringhülse noch auf die Spitze passt und sich der Spitzenring reparieren lässt. Eventuell sitzt er nur etwas strammer als vorher. Wenn die Hülse des Ringes aber zu eng sein sollte, könnte man das Spitzenteil der Rute mit feinem Schmirgelpapier etwas abschleifen, bis die Hülse des Spitzenrings sich aufschieben lässt.

Schritt 3: Wichtig ist natürlich, dass die Hülsendurchmesser des Ringes auf die Rest-Spitze der Rute passt. Wenn nicht, muss man sich einen passenden Ring besorgen. Foto: F. Schlichting

Bild: F. Schlichting

Schritt 3: Wichtig ist natürlich, dass die Hülsendurchmesser des Ringes auf die Rest-Spitze der Rute passt. Wenn nicht, muss man sich einen passenden Ring besorgen.

Besser ist es aber, wenn man sich im Angelgeschäft einen passenden Spitzenring zum Reparieren besorgt. Oder vielleicht liegt ja irgendwo noch den Spitzenring einer anderen alten Rute herum. Wenn der alte (oder neue) Spitzenring auf die Rutenspitze passt, wird er wieder mit Heißkleber festgeklebt. Einfach den Heißkleber-Stab über der Kerzenflamme etwas erhitzen und den geschmolzenen Kleber an die Rutenspitze streichen. Spitzenring draufschieben, ein paar Minuten abkühlen lassen und dann den überschüssigen Kleber am Hülsenende abschneiden. Fertig ist die Ruten-Reparatur – und der Ring hält bombenfest!

Schritt 4: Jetzt wird der geschmolzene Heißkleber an die Rest-Spitze gestrichen. F. Schlichting

Bild: F. Schlichting

Schritt 4: Jetzt wird der geschmolzene Heißkleber an die Rest-Spitze gestrichen.

Die Spitzenaktion der Rute wird sich verändern

Dadurch, dass die Rute ein paar Zentimeter kürzer und der Abstand zwischen Spitzenring und dem ersten Laufring geringer ist, verändert sich logischerweise auch die Spitzenaktion der Rute etwas. Aber das ist in den meisten Fällen so minimal, dass es gar nicht weiter auffällt. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber mal ehrlich: Lieber eine Rute mit einer etwas veränderten Spitzenaktion, mit der weiter geangelt werden kann, als gezwungen zu sein, die Rute in den Müll zu schmeißen!

Schritt 5: Beim Aufschieben des Spitzenringes quillt etwas Heißkleber aus der Hülse. Nach ein paar Minuten ist der Kleber abgekühlt, so dass man den Wulst entfernen kann. Die Rute ist wieder einsatzbereit! Foto: F. Schlichting

Bild: F. Schlichting

Schritt 5: Beim Aufschieben des Spitzenringes quillt etwas Heißkleber aus der Hülse. Nach ein paar Minuten ist der Kleber abgekühlt, so dass man den Wulst entfernen kann. Die Rute ist wieder einsatzbereit!

Praktische Tipps und Tricks rund ums Angeln gibt es übrigens in jeder neuen AngelWoche! Hier geht es zur aktuellen Ausgabe – gleich abonnieren und keinen Tipp mehr verpassen!


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 25/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue Karpen 05/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell