Elektrische Bissanzeiger

Ich möchte im Folgendem Bericht mal einige Bissanzeiger Vorstellen und sie in ihren Vor- und Nachteilen vergleichen. Sicherlich spielt bei den meisten Anglern das Geld eine große Rolle aber an einem Bissanzeiger sollte man nicht unbedingt sparen.

Gerade Neueinsteiger haben es oft sehr schwer sich den richtige Bissanzeiger zu kaufen, da sie oft nicht wissen auf was es ankommt und auf was man achten sollte. Als erstes sollte ein guter Bissanzeiger einen Knopf für die Lautstärke-Regelung haben, damit man ihn speziell für sein Gehör einstellen kann oder falls man eine Funk bzw. Sounderbox benutzt die Lautstärke so leise wie möglich stellen kann. Zudem sollte er auch Ton Regelung besitzen, da nicht jedes Gehör die gleichen Töne gleich gut wahrnimmt und einige Töne an manchen Gewässer abschreckend auf die Karpfen wirken können. Bissanzeiger sollten auch eine helle Leuchtdiode haben, damit man sofort erkennen kann, an welcher Rute sich etwas getan hat. Denn nicht jeder Fisch zieht sofort mit dem Köder ab, manche spielen auch noch mit dem Köder und verursachen dadurch nur einen kleinen piep. Ein Bissanzeiger sollte auch einen Anschluß für eine Funk bzw. Sounderbox haben (sitzt meistens unter dem Bissanzeiger), es seiden er hat selber einen intrigierten Sender. Und zu guter letzt und bestimmt das wichtigste ist, das jeder Bissanzeiger 100 % ig Wasserdicht sein sollte. Hier unterscheiden sich dann auch die meisten Bissanzeiger voneinander. Bissanzeiger wie z.B. Optonic, Skorpion, Eurobite, Striker haben eigentlich alles was ein Bissanzeiger braucht, sie sind aber nicht 100 % ig Wasserdicht und das sollte ein Bissanzeiger auf jedenfall sein. Bei einem Bissanzeiger, der nicht Wasserdicht ist, kann es schon mal vorkommen, das er einen Biß Signalisiert und dann aber nur mit Regenwasser vollgelaufen ist und somit die Kontakte überbrückt und einen Kurzschluß verursacht. Also Finger weg von Bissanzeigern die nicht 100 % ig Wasserdicht sind. Bissanzeiger wie Carp-Sounder Super (oder neuer), Delkim, Fox DXR(oder neuer) haben alles was ein Bissanzeiger benötigt und sind 100 % ig Wasserdicht. Diese drei unterscheiden sich nur im Preis und das ganz gewaltig. Einen C-S- Super bekommt man für ca. 120-150 DM, wobei man für die anderen das dreifache und mehr bezahlen muß. Hier sollte man dann überlegen ob man soviel Geld für einen Bissanzeiger ausgeben möchte. Ich selber fische seit Jahren mit dem Carp-Sounder Super und hatte noch keine Probleme und bin noch immer mit ihm zufrieden. Nun könnt ihr euch überlegen, für welchen Bissanzeiger Ihr euch Entscheiden wollt und auf welche Kriterien ihr großen Wert legt. Holger

nächster beitrag

12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Im Mai ist Drillspaß garantiert! Warum? Das lesen Sie in der aktuellen AngelWoche 11!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell