Fischgewürz selber machen: so einfach geht’s

Sie suchen das perfekte Bratfischgewürz? Machen Sie es doch einfach selbst. Rainer Korn verrät Ihnen sein Lieblingsrezept.

Das Fischgewürz darf ruhig etwas grober sein, ist aber auch Geschmackssache.

Bild: Rainer Korn

Das Fischgewürz darf ruhig etwas grober sein, ist aber auch Geschmackssache.

Fertiggewürze für Bratfisch sind oft „überladen“, zu viele Kräuter, oft sogar viel zu kräftig für unseren eher zarten Fisch. Schon lange habe ich mir gedacht: Fischgewürz müsste man einfach mal selbst machen. Gedacht, getan: Fürs Trocknen von Pilzen hatte ich mir vor längerer Zeit bereits einen Dörrautomaten zugelegt. Solche Geräte sind im Fachhandel schon ab 40 Euro zu bekommen. Sie verfügen über mehrere Ebenen, auf denen das zu Trocknende verteilt wird. Es gibt auch Backöfen mit Trocknungsfunktion, das habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert, ob das auch zum Gewürzherstellen taugt. Mit einem Dörrautomaten lassen sich übrigens auch prima Fruchtleder und andere Leckereien herstellen. Trockenfisch zum Knabbern steht dann als nächstes auf dem Plan, ich werde berichten, ob das gelingt und wie das schmeckt…

Fischgewürz selber machen: Zutaten und Küchenhelfer

  • 8 Spitzpaprika, Bio á ca. 115 g
  • 2 Knoblauchknollen, Bio á ca. 50 g
  • 1 Chili, Bio
  • Dörrautomat (alternativ Backofen)
  • Kaffeemühle (elektrisch)

Einfache Zutaten, keine Geschmacksverstärker, versteckten Salze oder Konservierungsmittel: In Rainers Bratfisch-Gewürz kommen nur Spitzpaprika, Knoblauch und Chili – alles in Bio-Qualität.

Bild: Rainer Korn

Einfache Zutaten, keine Geschmacksverstärker, versteckten Salze oder Konservierungsmittel: In Rainers Bratfisch-Gewürz kommen nur Spitzpaprika, Knoblauch und Chili – alles in Bio-Qualität.

Auch interessant

Zubereitung

Die Paprika aufschneiden, entkernen und die weißen Trennhäute entfernen (sie sind nicht geschmacksintensiv und zu feucht zum Trocknen). Die Paprika waschen, sorgfältig trocknen und in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Chili entkernen und ebenfalls in kleine Stücke zerteilen.

Die Zutaten werden in kleine Stücke geschnitten.

Bild: Rainer Korn

Die Zutaten werden in kleine Stücke geschnitten.

Nun alle Zutaten für das Fischgewürz auf die Fächer des Dörrautomaten verteilen – sie dürfen sich nicht berühren. Mein Automat hat drei Heizstufen. Die ersten drei Stunden benutze ich Stufe 2, dann nochmal je nach Trocknungszustand zwei Stunden Stufe 3. Ich überprüfe die Zutaten, ob sie wirklich knochentrocken sind (das müssen sie nämlich sein, sonst wird das Gewürz feucht und schimmelt). Andernfalls wird eben weiter getrocknet. Der Knobi ist meist früher fertig und kann schon entnommen werden, Paprika und Chili bekommen gegebenenfalls noch ein paar Stunden mehr.

Im Dörrautomat die Stücke so verteilen, dass sie sich gegenseitig nicht berühren.

Bild: Rainer Korn

Im Dörrautomat die Stücke so verteilen, dass sie sich gegenseitig nicht berühren.

Ist alles perfekt getrocknet, stelle ich mein Fischgewürz mit Hilfe einer kleinen, elektrischen Kaffeemühle her. Die Zutaten werden gemahlen und danach gemischt und abgefüllt – fertig ist mein Fischbratgewürz Typ Paprika-Knobi-Chili! Vor allem die Süße der Spitzpaprika harmoniert einfach perfekt mit Fisch. Wer’s gern schärfer mag, nimmt entsprechend mehr Chilis. Die Kaffeemühle verwende ich ausschließlich zur Gewürzherstellung, um meine Gewürze von den starken Kaffeearomen fernzuhalten.

In einer kleinen elektrischen Kaffeemühle, die ich ausschließlich für Gewürzherstellung benutze, werden die Zutaten gemahlen.

Bild: Rainer Korn

In einer kleinen elektrischen Kaffeemühle, die ich ausschließlich für Gewürzherstellung benutze, werden die Zutaten gemahlen.

 

Rainers Fischgewürz gibt dem Fisch nicht nur geschmacklichen Pfiff, es sieht zusammen mit dem Fisch auch noch klasse aus.

Bild: Rainer Korn

Rainers Bratfischgewürz gibt dem Fisch nicht nur geschmacklichen Pfiff, es sieht zusammen mit dem Fisch auch noch klasse aus.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 13/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Internationales Karpfenmagazin

Die neue ANGELSEE aktuell – ab sofort im Handel und online erhältlich! Foto: ANGELSEE aktuell

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell