Zander im Kanal: Fischköppe im „Tock-Rausch“

Wer Zander im Kanal befischen will, stößt auf den ersten Blick auf ein strukturloses Gewässer. Doch unter der Wasseroberfläche sieht es meist ganz anders aus. Und wer diese Spots gefunden hat, kommt auch in den eintönigen Kanälen zum Fisch. Auch die Fischköppe haben sich dieser Herausforderung gestellt und sind in einen wahren „Tock-Rausch“ verfallen. Nicht lang schnacken und ran an die Kanal-Zander!

Als Fritjof mich (Robin) anschrieb und sagte, er sei am Wochenende in meiner Nähe war klar, wir müssen angeln gehen! Doch was sollten wir machen? Stippen auf Friedfisch mit der Chance auf eine dicke Schleie, an die Elbe auf Glasaugen oder doch lieber Zanderangeln am Kanal? Nachdem bei mir die Saison recht gut gestartet hatte und ich bei jedem Angeltrip meine Fische fing, entschieden wir uns dazu, den Zandern im Kanal auf den Zahn zu fühlen.

Zander im Kanal: Der erste Fisch in der Angellaufbahn

Einen Abend zuvor fuhr ich schon einmal an das Gewässer, um zu schauen, was die Fische so mögen. Und beim ersten Wurf kam gleich der „Tock“! Nach einem kurzen Drill zeigte sich ein schöner Zander. Das ließ doch hoffen! Leider zog nach diesem Fisch ein heftiges Gewitter auf, so dass ich nach nur einem Wurf wieder nach Hause fuhr. Am nächsten Tag kam Fritjof direkt nach der Arbeit zu mir und zusammen ging es in Richtung Kanal, mit dem eindeutigen Ziel Fritjof zu seinem ersten Zander überhaupt zu führen!

Am Kanal angekommen montierten wir unsere Ruten, banden noch kurz einige Stinger und dann ging es über den Deich ans Wasser. Das Wetter war sehr schwül und es sah so aus, als ob jeden Moment ein dickes Gewitter um die Ecke kommen könnte. Doch erstaunlicherweise hielt sich das Wetter, und es regnete im Gegensatz zu den Vorhersagen so gut wie gar nicht.

Nach den ersten 20 Würfen war dann auch klar, so einfach wie am Abend zuvor wird es heute nicht. Wir angelten aber konzentriert weiter, um bei jede Absinkphase zu 100 Prozent auf jeden Biss vorbereitet zu sein, damit wir keinen Fisch verpassen. Nachdem wir schon am Zweifeln waren, sah ich kurz rüber zu Fritjof und in dem Moment zuckte seine Spitze kurz. Er riss sie hoch und die Rute war krumm. Endlich! Nach einem kurzem aber harten Drill zeigte sich ein schöner Zander an der Oberfläche und ich kescherte diesen sicher. Auf jeden Fall ein guter Einstand in Fritjofs Zanderlaufbahn!

Fritjof konnte seinen ersten Zander auf einen Action-Shad fangen. Foto: Fischköppe

Fritjof konnte seinen ersten Zander auf einen Action-Shad fangen. Foto: Fischköppe

Schlechtwetterfront trübt das Beißverhalten der Zander

Motiviert von dem Fisch angelten wir hochkonzentriert weiter, doch die Zander hatten ein vernageltes Maul und egal ob man den Köder zackig oder langsam präsentierte oder man ihnen Action-, Slow-Action- oder No-Action-Shads anbot, sie bissen auf nichts. Als wir dann noch aufs Wetterradar sahen und sehen mussten wie sich eine große Unwetterfront schnell auf uns zubewegte, suchten wir lieber das weite und traten den Rückweg zum Auto an.

Kaum am Auto angekommen stellte sich die Entscheidung auch schon als richtig dar, den prompt fing es an zu regnen. Als wir gerade wieder auf der Hauptstraße waren kamen dann auch die ersten Blitze und lauter Donner dazu – also alles richtig gemacht. Auf jeden Fall ein erfolgreicher Tag, an dem ich Fritjof endlich zu seinem wohlverdienten ersten Zander führen konnte. Was ein cooler Angeltag! Petri Heil und Tight Lines wünschen Euch die Fischköppe Robin und Fritjof

Ein aufziehendes Unwetter vermasselte den beiden Fischköppen leider die Zander-Tour am Kanal. Foto: Fischköppe

Ein aufziehendes Unwetter vermasselte den beiden Fischköppen leider die Zander-Tour am Kanal. Foto: Fischköppe

Die Fischköppe haben beim Zanderangeln im Kanal folgendes Gerät verwendet:

  • Ruten:
    Sportex Black Pearl 2,75m 40g WG
    Sportex Black Pearl 2,70m 60g WG
  • Schnur:
    Climax miG8 0,18mm
  • Vorfach:
    Climax MAX Flourocarbon 0,50mm
  • Kleidung:
    SPORTEX Rain Jacket

0 Kommentare0 Antworten


    FETTER FANG!

    MB Stint-Box + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus

    Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

    Lesen Sie AngelWoche 52 Ausgaben lang für nur 130,00 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!

    Sichern Sie sich Ihre MyFishingBox!

    Lesen Sie ESOX 10 Ausgaben lang für nur 46,80 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für nur einmalig 10,- Euro Zuzahlung!
    In FliegenFischen 4-18 erfahren Sie alles zum Thema "Fliegenfischen selber lernen" – und natürlich haben wir jede Menge spannende Berichte aus der Praxis für Sie!

    Das internationale Magazin für Flugangler

    FliegenFischen ist für den aktiven Angler und wird von international renommierten Praktikern erstellt.

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang für nur 30,00 Euro und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie karpfen 5 Ausgaben lang für nur 47,70 Euro und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    ESOX
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell