Zander-Vorfach zum Spinnfischen selbst herstellen

Ein Zander-Vorfach kann man kaufen. Aber wer viel Zangerangeln geht, wird es aus Kostengründen vorziehen, diese Vorfächer aus Fluorocarbon selbst herzustellen. Steve Kaufmann zeigt Euch, wie Ihr ein sicheres Vorfach in nur wenigen Schritten und kürzester Zeit baut.

Freie Stunden, die man nicht am Wasser verbringen kann oder will, sollte man nutzen, um sich seinen Vorrat an Zander-Vorfächern anzulegen. Foto: S. Kaufmann

Freie Stunden, die man nicht am Wasser verbringen kann oder will, sollte man nutzen, um sich seinen Vorrat an Zander-Vorfächern anzulegen. Foto: S. Kaufmann

Fluorocarbon (auch kurz FC genannt) zu Vorfächern zu verarbeiten, ist für Ungeübte nicht unbedingt einfach. Doch wer viel Zanderangeln ist, für den kann sich der Bau der eigenen Vorfächer lohnen. Denn es spart auf Dauer nicht nur eine Menge Geld, sondern man kann es auf seine eignen Bedürfnisse anpassen. Gewusst wie und mit dem geeigneten Werkzeug ist das es schnell montiert. Bewährt hat es sich, Vorfächer in Längen zwischen 50 und 70 Zentimeter zum Zanderangeln einzusetzen. Doch warum wird eigentlich Fluorocarbon als Zander-Vorfach verwendet?

  • Zum einen ist es die Abriebsfestigkeit, mit der das Material aufwarten kann. Denn Zander werden beim Spinnfischen mit Gummifischen in der Regel grundnah gefangen. Genau dort, wo sich Steine, Abbruchkanten oder sogar Muschelfelder befinden. Würde man hier nur geflochtene Schnur einsetzten wäre ein Abriss vorprogrammiert.
  • Ein weiterer Punkt für den Einsatz von Zander-Vorfächern aus Fluorocarbon ist die geringe Sichtigkeit. Denn die Räuber haben ein durch ihre großen Augen ein hervorragendes Sehvermögen, mit der sie auf Raubzug gehen. Daher ist Unauffälligkeit für viele Angler ein entscheidendes Kriterium. Doch hier sollte man abwägen, ob sich auch regelmäßig Hechte am Zanderköder vergreifen. Ist das der Fall, muss die Stärke des FC angepasst werden. Während man beim direkten Zanderangeln einen Durchmesser zwischen 0,30 und 0,40 Millimeter verwenden kann, muss es beim Hechtangeln mindestens 0,80 Millimeter betragen. Erst ab dieser Stärke spricht man von einem hechtsicheren Vorfach.

So baust Du Dir Dein Zander-Vorfach selbst

  1. Material

    Diese Materialien benötigst Du für Dein Zander-Vorfach: Fluorocarbon (1), Klemmhülsen (2), Klemmhülsenzange (3), Snaps (4) und eine Schere (5). Der Preis für diese Utensilien beläuft sich auf circa 22 Euro. Diese ist jedoch abhängig von der Stärke und Länge des FC sowie der Herstellermarke der Snaps, Klemmhülsen und  Zange. Doch diese Investition zahlt sich auf lange Sicht deutlich aus, im Vergleich zu gekauften Fertigvorfächern. Je nach Übung beträgt die Montage des Zander-Vorfaches circa 2 Minuten.

    Diese Materialien benötigst Du für Dein Zander-Vorfach: Fluorocarbon (1), Klemmhülsen (2), Klemmhülsenzange (3), Snaps (4) und eine Schere (5). Der Preis für diese Utensilien beläuft sich auf circa 22 Euro. Diese ist jedoch abhängig von der Stärke und Länge des FC sowie der Herstellermarke der Snaps, Klemmhülsen und Zange. Doch diese Investition zahlt sich auf lange Sicht deutlich aus, im Vergleich zu gekauften Fertigvorfächern. Je nach Übung beträgt die Montage des Zander-Vorfaches circa 2 Minuten.

    Foto: S. Kaufmann

  2. Vorfachlänge

    Als ersten Schritt nimmt man von der Fluorocarbon-Spule ein circa 50 Zentimeter langes Stück Vorfach und schneidet es ab.

    Als ersten Schritt nimmt man von der Fluorocarbon-Spule ein circa 50 Zentimeter langes Stück Vorfach und schneidet es ab.

    Foto: S. Kaufmann

  3. Klemmhülsen-Durchmesser beachten

    Nun kommen die Klemmhülsen zum Einsatz. Je nach Stärke des FC sollte man entsprechende Durchmesser parat haben. Für ein 0,40 Millimeter dickes FC benötigt man Klemmhülsen mit einem Durchmesser von 0,80 Millimeter. Also immer der doppelte Durchmesser im Bezug auf die Vorfach-Stärke. Die Klemmhülse wird nun auf ein Ende des FC geschoben.

    Nun kommen die Klemmhülsen zum Einsatz. Je nach Stärke des FC sollte man entsprechende Durchmesser parat haben. Für ein 0,40 Millimeter dickes FC benötigt man Klemmhülsen mit einem Durchmesser von 0,80 Millimeter. Also immer der doppelte Durchmesser im Bezug auf die Vorfach-Stärke. Die Klemmhülse wird nun auf ein Ende des FC geschoben.

    Foto: S. Kaufmann

  4. Schlaufe bilden

    Anschließend steckt man das Schnurende wieder durch die Hülse, so dass eine kleine Schlaufe entsteht. Diese ist später die Verbindung zur Hauptschnur, die zum Beispiel mit Hilfe eines Knotenlos-Verbinders daran befestigt werden kann.

    Anschließend steckt man das Schnurende wieder durch die Hülse, so dass eine kleine Schlaufe entsteht. Diese ist später die Verbindung zur Hauptschnur, die zum Beispiel mit Hilfe eines Knotenlos-Verbinders daran befestigt werden kann.

    Foto: S. Kaufmann

  5. Dosierte Kraft

    Mit der Klemmhülsenzange wird nun die Hülse zusammengedrückt. Bitte darauf achten, dass nicht zu viel Kraft angewendet wird. Denn nach fest kommt ab. Daher immer nur mit mäßiger Kraft die Zange zusammendrücken. Außerdem darauf achten, dass beide Schnurstücke in der Klemmhülse nebeneinander liegen und sich nicht überschneiden. Sonst kann es passieren, dass sie unter Druck aufeinander gequetscht werden und so eine Sollbruchstelle entsteht.

    Mit der Klemmhülsenzange wird nun die Hülse zusammengedrückt. Bitte darauf achten, dass nicht zu viel Kraft angewendet wird. Denn nach fest kommt ab. Daher immer nur mit mäßiger Kraft die Zange zusammendrücken. Außerdem darauf achten, dass beide Schnurstücke in der Klemmhülse nebeneinander liegen und sich nicht überschneiden. Sonst kann es passieren, dass sie unter Druck aufeinander gequetscht werden und so eine Sollbruchstelle entsteht.

    Foto: S. Kaufmann

  6. Gefahrenstelle

    Das Schnurende, welches aus der Hülse noch herausragt, kann mit einer Schere abgeschnitten werden. Wenn das nicht gemacht wird, kann sich im Drill schnell die Schnur darin verfangen oder sich Kraut darin festsetzen.

     Das Schnurende, welches aus der Hülse noch herausragt, kann mit einer Schere abgeschnitten werden. Wenn das nicht gemacht wird, kann sich im Drill schnell die Schnur darin verfangen oder sich Kraut darin festsetzen.

    Foto: S. Kaufmann

  7. Nächstes Schnurende

    Nun nimmt das andere Ende der FC und schiebt zuerst die Klemmülse und den Schnap darauf.

    Nun nimmt das andere Ende der FC und schiebt zuerst die Klemmülse und den Schnap darauf.

    Foto: S. Kaufmann

  8. Rückwärts

    Auch hier wieder das Schnurende durch die Hülse zurückführen.

    Auch hier wieder das Schnurende durch die Hülse zurückführen.

    Foto: S. Kaufmann

  9. Wiederholung die Zweite

    Mit der Klemmhülse wieder alles zusammendrücken und das herausragende Schnurstück mit der Schere abschneiden.

    Mit der Klemmhülse wieder alles zusammendrücken und das herausragende Schnurstück mit der Schere abschneiden.

    Foto: S. Kaufmann

  10. Fertig!

    Nun ist das Zander-Vorfach einsatzbereit. Es kann sowohl zum Gummifischangeln als auch zum Angeln mit Wobblern auf Zander eingesetzt werden.

    Nun ist das Zander-Vorfach einsatzbereit. Es kann sowohl zum Gummifischangeln als auch zum Angeln mit Wobblern auf Zander eingesetzt werden.

    Foto: S. Kaufmann

2 Kommentare2 Antworten


Blinker Sportex Sonderedition
BL_16_12_Aboanzeige_blinker.de_318x386px_preview_1_1

Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

Lesen Sie BLINKER 24 Ausgaben lang für nur 129,60 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
Blinker
AngelWoche Sportex Sonderedition
AWO_17_02_Aboanzeige_blinker.de_318x386px

Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

Lesen Sie AngelWoche 52 Ausgaben lang für nur 130,00 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
AngelWoche
ESOX Bonusabo + MFB
ES_17_02_Aboanzeige_blinker.de_MFB

Sichern Sie sich Ihre MyFishingBox!

Lesen Sie ESOX 10 Ausgaben lang für nur 46,80 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für nur einmalig 10,- Euro Zuzahlung!
ESOX
FliFi Orvis Acces II Titan
FF_16_06_Aboanzeige_blinker.de_ORVIS_318x386px_1

Holen Sie sich Ihre ORVIS ACCESS II TITAN!

Lesen Sie FliegenFischen 6 Ausgaben lang für nur 53,40 Euro und erhalten Sie ein Fliegencombo Einsteigerset für nur 37,- Euro Zuzahlung!
FliegenFischen
K&K_Mullion 2 Teiler
KK_16_06_Aboanzeige_blinker.de_2-Teiler_318x386_preview_1

Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang für nur 30,00 Euro und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!
Kutter & Küste
karpfen Funk Bissanzeiger
Ka_16_06_Aboanzeige_bllinker.de_Bissanz_318x386px_1

Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

Lesen Sie karpfen 5 Ausgaben lang für nur 47,70 Euro und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
karpfen
ANGELSEE-aktuell 06/2017
ANGELSEE-aktuell 06/2017

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
ANGELSEE aktuell