Aalangeln im Herbst: 4 goldene Tipps!

Beim Aalangeln im Herbst ist es vorbei mit der gemütlichen Ansitzromatik wie in den lauen Sommernächte. Gezieltes Blankaalangeln heißt frieren. Wie es genau funktioniert, verrät Euch Fabian Frenzel in seinen 4 goldenen Tipps, damit es auch im Herbst noch mit den Aalen klappt.

Nutzt Eure Chance und fangt auch im Herbst noch die dicken Aale. Wie es funktioniert, zeigen wir Dir hier. Foto: Fabian Frenzel

Nutzt Eure Chance und fangt auch im Herbst noch die dicken Aale. Wie es funktioniert, zeigen wir Dir hier. Foto: Fabian Frenzel

Die Blätter fallen – Die Blankaale wandern! Für viele Aale beginnt im Herbst die spannende und zugleich letzte Reise in die Sargassosee. Den gesamten Sommer hatten sie noch einmal die Möglichkeit, sich dafür eine ordentliche Speckschicht anzufüttern. Und für uns Angler stehen die Chancen jetzt hervorragend, einen von den dicken Aalen zu erwischen.

  1. Der Startschuss für die lange Reise ist gefallen

    Ab diesem Moment beginnt beim Aal eine deutlich sichtbare, körperliche Veränderung. Er wird zum Blankaal. Die Augen werden deutlich größer, der Körper erscheint nun silbrig und der After wächst mehr und mehr zu. Irgendwann wird er das Fressen komplett einstellen und nur noch von seinen Fettreserven zehren. So weit ist es im Herbst jedoch noch nicht, die Nahrungsaufnahme wird lediglich geringer und das Angeln klappt noch gut.

    Aalangeln Herbst Aal Waidloch

    Das Waidloch hat sich bereits fast vollständig zurückgebildet. Foto: Fabian Frenzel

  2. Spot-Suche im Herbst

    Der Regen der vergangenen Tage hat den Fluss leicht ansteigen lassen. Das passt den Aalen ganz gut. Hindernisse lassen sich somit leichter überwinden und durch die stärkere Strömung können sie sich einfach flussab treiben lassen. Derzeit regnet es leicht. Ich sitze oberhalb eines kleinen Wehres. Hier fließt das Wasser langsamer, und in der Flussmitte befindet sich eine tiefere Rinne, in der die abwandernden Aale entlang ziehen. Zudem sammeln sich die Fische vor dem Wehr kurz, bevor sie den Weg in die Fischtreppe finden. Also ideal für das Vorhaben „Großaal“!

    Aalangeln Herbst Stelle Wehr

    Höchste Aalzeit! Endlich ist es richtig dunkel und der Autor hat seinen Platz vor einem Wehr eingenommen. Foto: Fabian Frenzel

    Die blanken Aale ziehen durch die Rinne in der Flussmitte und genau hier muss der Köder platziert werden. Jedoch sind die Bisse unglaublich vorsichtig. Teilweise werden die Würmer im vorbei schwimmen nur kurz angefasst und mitgenommen oder sofort wieder losgelassen. Deshalb ist es wichtig, das Bleigewicht genau anzupassen. Es muss so schwer gewählt werden, dass es in der Strömung liegen bleibt und beim kleinsten Biss mitwandert. Dadurch hat der Aal die nötige Zeit, den Köder aufzunehmen ohne Verdacht zu schöpfen. Ideal hierfür sind Kugel- oder Vielkantbleie mit einem Schnurdurchlauf im Inneren. Hier in der Leine sind Gewichte zwischen 40 und 90 Gramm je nach Wasserstand ideal.

    Aalangeln Herbst Stelle Wehr

    Bei trübem Wetter beißen die Aale auch schon im Hellen. Also rechtzeitig anfangen. Foto: Fabian Frenzel

  3. Der Herbst-Köder

    Mein Lieblingsköder ist der gute alte Tauwurm. Nicht gedippt, nicht gepimpt – einfach nur Wurm. Jedoch setze ich am liebsten auf selbst gesammelte von der Wiese. Sie sind wesentlich quirliger und fester als ihre großen, kanadischen Verwandten aus der Styroporbox. Um den Aal vielleicht ein letztes Mal zu einem Anbiss zu überzeugen, muss der Köder attraktiv wirken. Deshalb biete ich gerne zwei Würmer auf einem kurzschenkligen Haken an. Dabei verzichte ich allerdings darauf, den Wurm komplett auf den Haken zu ziehen. Fehlbisse lassen sich dadurch zwar verringern, jedoch ist ein schlapp hängender Wurm nicht annährend so ansprechend, wie zwei frische, quirlige Würmchen.

    Aalangeln Herbst Wurm

    Zwei ganze Tauwürmer, lang herabhängend, sind die Köder. Foto: Fabian Frenzel

  4. Herbst-Montage

    Lange Vorfächer sind jetzt gefragt, um die vorsichtigen Fische aus der Reserve zu locken. Diese können gut gerne bis zwei bis drei Meter lang sein, um sich in der Strömung möglichst natürlich zu bewegen.Mein Gerät für herbstliche Schlänger wähle ich robust. Leichte, teleskopische Brandungsruten mit einer mittelgroßen Freilaufrolle und 0,35er monofiler Schnur.

    Aalangeln Herbst Vorfach

    Das Vorfach kann zwischen 2 bis 3 Meter lang sein. Foto: Fabian Frenzel

Video-Tipp: Aalangeln im November

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Sportex Sonderedition
    BL_16_12_Aboanzeige_blinker.de_318x386px_preview_1_1

    Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

    Lesen Sie BLINKER 24 Ausgaben lang für nur 129,60 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
    Blinker
    AngelWoche Sportex Sonderedition
    AWO_17_02_Aboanzeige_blinker.de_318x386px

    Ihre SPORTEX limitierte Sonderedition!

    Lesen Sie AngelWoche 52 Ausgaben lang für nur 130,00 Euro und erhalten Sie diese limitierte Edition von SPORTEX für nur 79,- Euro Zuzahlung!
    AngelWoche
    ESOX Bonusabo + MFB
    ES_17_02_Aboanzeige_blinker.de_MFB

    Sichern Sie sich Ihre MyFishingBox!

    Lesen Sie ESOX 10 Ausgaben lang für nur 46,80 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für nur einmalig 10,- Euro Zuzahlung!
    ESOX
    FliFi Orvis Acces II Titan
    FF_16_06_Aboanzeige_blinker.de_ORVIS_318x386px_1

    Holen Sie sich Ihre ORVIS ACCESS II TITAN!

    Lesen Sie FliegenFischen 6 Ausgaben lang für nur 53,40 Euro und erhalten Sie ein Fliegencombo Einsteigerset für nur 37,- Euro Zuzahlung!
    FliegenFischen
    K&K_Mullion 2 Teiler
    KK_16_06_Aboanzeige_blinker.de_2-Teiler_318x386_preview_1

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang für nur 30,00 Euro und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!
    Kutter & Küste
    karpfen Funk Bissanzeiger
    Ka_16_06_Aboanzeige_bllinker.de_Bissanz_318x386px_1

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie karpfen 5 Ausgaben lang für nur 47,70 Euro und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!
    karpfen
    ANGELSEE-aktuell 05/2017
    ANGELSEE_05_17

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    ANGELSEE aktuell