Little Darling Jerkbait: Diesen Hechtköder muss jeder haben!

Jerkbaits können schwierige Köder sein, oder einfach nur Fangmaschinen. Unser Testköder, der Little Darling Jerkbait, gehört in die zweite Kategorie.

Rolf Schwarzer, Chefredakteur der AngelWoche, hat den Little Darling Jerkbait getestet und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: „Ein Hechtköder den jeder haben muss. Genial für Einsteiger, Geheimtipp für Profis.“

Bild: Blinker

Rolf Schwarzer, Chefredakteur der AngelWoche, hat den Little Darling Jerkbait getestet und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: „Ein Hechtköder den jeder haben muss. Genial für Einsteiger, Geheimtipp für Profis.“

Little Darling Jerkbait – „Kleiner Liebling“, selten trifft ein Ködername so treffend auf die Eigenschaften zu, wie in diesem Fall. Wer als Hechtangler einmal mit diesem kleinen Jerk geangelt hat, der hat einen neuen Liebling in der Köderbox. Was dieser Köder an positiven Eigenschaften in sich vereint, schaffen nur wenige. Und zu diesem wirklich niedrigen Preis!

Der Little Darling Jerkbait lässt sich sehr gut und weit werfen. Und zwar sowohl mit der Baitcaster als auch mit der Stationärrolle, ohne sich dabei zu überschlagen. Der Köder sinkt, aber nicht so schnell, auf jeden Fall deutlich langsamer als ein Löffelblinker. Beim Absinken wackelt er seitlich mit den Flanken.

little-darling-jerkbait-angebot-blinker-magazin

Sobald der Angler anfängt Schnur einzukurbeln, läuft der Köder im Zickzack und bricht regelmäßig seitlich aus. Man kann die Ausbrüche noch verstärken, indem man den Köder zupft, aber wirklich nötig ist das nicht. Er läuft auch einfach nur eingekurbelt super. Die beste Führungsweise ist jedoch das Einkurbeln, unterbrochen mit kurzen Spinnstopps.

In den Sinkphasen schnappen die Hechte besonders gerne zu. Im Little Darling Jerkbait sind relativ leise Rasseln eingebaut, die den Reiz verstärken sollen. Auf jeden Fall scheuchen sie nicht. Das Einsatzgebiet auf den Haupt-Zielfisch Hecht sind flache, bis maximal 3 Meter tiefe Gewässer. Mit 25 Gramm Gewicht kann der Köder auch mit jeder normalen mittleren Spinnrute gefischt werden. Das ist wieder ein Pluspunkt und unterstreicht die universellen Einsatzmöglichkeiten dieses tollen Hecht-Jerkbaits. Und ordentliche Barsche wurden damit auch schon gefangen.

Zielfisch ist ganz klar der Hecht, auch wenn regelmäßig ­Barsche und Zander auf den kleinen Jerkbait beißen

Bild: Blinker/R.Schwarzer

Zielfisch ist ganz klar der Hecht, auch wenn regelmäßig ­Barsche und Zander auf den kleinen Jerkbait beißen

Faktencheck Little Darling Jerkbait

  • Länge: 80 mm
  • Gewicht: 25 g
  • Farbvariationen: 9 Farben
  • Eigenschaft: sinkend und mit Rassel
  • UVP: 7,99 €
Testurteil Bewertung
PraxisDieser Köder lässt sich super werfen, er fliegt ausgezeichnet, und er fängt auf Anhieb Hechte.sterne-bewertung-little-darling-jerkbait
Material und
Verarbeitung
Sehr schön ist der vordere Sprengring, er gibt die nötige Bewegungsfreiheit. Lack ist okay, Haken sind superscharf, hart und stark. Können bei Hängern brechen.sterne-bewertung-little-darling-jerkbait-grau
Preis-Leistungs-VerhältnisDer Preis für solch einen top Köder geht auf jeden Fall mehr als in Ordnung!sterne-bewertung-little-darling-jerkbait

 


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell