Massive Fangbeschränkungen für Angler in der Ostsee

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag zum Fisch-Management in der Ostsee angenommen. Massive Fangbeschränkungen für Angler und Berufsfischer, ganz besonders beim Dorschfang, stehen bevor.

Die geplanten Fangbeschränkungen für Angler würden das Dorschangeln auf der Ostsee uninteressant machen. Foto: Blinker/Archiv

Bild: Blinker/Archiv

Die geplanten Fangbeschränkungen für Angler würden das Dorschangeln auf der Ostsee uninteressant machen.

Bereits im Juni gab der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) bekannt, dass sich die kurzzeitige positive Entwicklung der Dorschbestände in der Ostsee nicht fortsetzen wird. Eine Fangebschränkung für Angler und Berufsfischer stand im Raum. Im Juli folgte dann ein Fangverbot für Berufsfischer für Dorsche in der östlichen Ostsee. Nun hat die Europäische Kommission einen Vorschlag zum Fisch-Management in der Ostsee angenommen. Dieser Vorschlag sieht massive Fangbeschränkungen für Angler und Berufsfischer vor. Insbesondere die Dorschfänge sollen stark reguliert werden. Die Fangmengenbeschränkungen sollen auf dem Ministertreffen am 14 und 15. Oktober angenommen werden.

Fangbeschränkungen für Angler: Nur noch 2 Dorsche am Tag?

Besonders schlecht steht es um die Dorschbestände in der östlichen Ostsee in den Fanggebieten 25 bis 32 (siehe Karte). Dort soll es im Jahr 2020 nur eine sogenannte „Beifang-Erlaubnis” für Berufsfischer geben. Außerdem soll die Schonzeit verlängert werden. Auch die Angler trifft es hier besonders hart: Die Freizeit-Fischerei soll verboten werden.
Auch wenn es den Dorschbeständen der westlichen Ostsee in den Fanggebieten 22 bis 24 ein wenig besser geht, sind auch hier massive Fangbeschränkungen geplant. Die Gesamtfangmenge soll um 68% gekürzt werden. Für Angler würde das bedeuten, dass das bisherige Bag-Limit von 7 Dorschen pro Tag stark gesenkt wird: Nur zwei Dorsche pro Angler am Tag sind vorgesehen. Die Folgen wären wahrscheinlich fatal: Schon jetzt leiden die Angelkutter und die Tourismus-Branche an der Ostseeküste unter den starken Fangbeschränkungen für Angler. Eine Senkung des Bag-Limits auf 2 Dorsche am Tag würde das Dorschangeln in der Ostsee für die meisten Angler gänzlich uninteressant machen. Große finanzielle Einbußen an den Küstenregionen wären die Folge.

Auf der Karte sind die einzelnen Fanggebiete der Ostsee zu erkennen. Foto: AngelWoche/Archiv

Bild: AngelWoche/Archiv

Auf der Karte sind die einzelnen Fanggebiete der Ostsee zu erkennen.

Fangbeschränkungen auch für andere Fischarten

Auch für andere Fischarten stehen Fangbeschränkungen im Raum. Die Fangmenge für Hering in der westlichen Ostsee soll zum Beispiel um 71% gesenkt werden. In der zentralen Ostsee sind es dagegen nur 10 %. Während die Schollenbestände in der östlichen Ostsee wachsen, sinken die Betsände in der westlichen Ostsee stark. Die Kommission sieht daher eine Senkung um 31 % vor. Diese Fangquoten betreffen wohl in erster Linie Berufsfischer. Eine vollständige Tabelle mit den gesenkten Fangmengen findet Ihr weiter unten.

Fischart und FanggebietFangmenge in Tonnen und prozentuale Veränderung zu 2019
Westlicher Dorsch (22-24)3,065 (-68%)
Östlicher Dorsch (25-32)nur Beifang
Westlicher Hering (22-24)2,651 (-71%)
Riga Hering  (28.1)34,445 (+11%)
Zentraler Hering (25-27, 28.2, 29, 32)153,384 (-10%)
 Sprotte (22-32) 203,027 (-25%)
 Scholle (22-32)6,894 (-32%)
Hauptbecken Lachs (22-31)86,575 (-5%)
Golf von Finnland Lachs (32)9,703 (0%)

 

 


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell