Gastbeitrag der CDU zum geplanten Nationalpark Ostsee

Der geplante Nationalpark Ostsee beschäftigt derzeit viele Anglerinnen und Angler in Schleswig-Holstein. Für die CDU ist klar: Ein solcher Nationalpark kann nur mit den Bürgern entstehen, nicht gegen sie. Ein Gastbeitrag von Cornelia Schmachtenberg.

(v.l.n.r.) Ralf Kanstorf, Sandro Kappe, Marcel Martins Coelho, Gerald Neubauer vor dem Angelcenter Martins in Hamburg.

Bild: CDU

(v.l.n.r.) Ralf Kanstorf, Sandro Kappe, Marcel Martins Coelho, Gerald Neubauer vor dem Angelcenter Martins in Hamburg.

Die Anglerinnen und Angler in und um Schleswig-Holstein bewegt derzeit vor allem ein Thema. Die mögliche Entwicklung eines Nationalparks in der schleswig-holsteinischen Ostsee und dessen Auswirkungen auf das Angeln im Land. Wir verstehen die Sorgen vor den möglichen nutzungsrechtlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen für die Angelei und damit einhergehend, dem Fachhandel für Angelgeräte und dem Angeltourismus in Schleswig-Holstein, aber auch darüber hinaus. Ich kann Ihnen versichern, dass wir diese Sorgen sehr ernst nehmen.

Cornelia Schmachtenberg, Vorsitzende des CDU-Fraktionskreises „Agrar und Umwelt“ in Schleswig-Holstein.

Bild: CDU

Cornelia Schmachtenberg, Vorsitzende des CDU-Fraktionskreises „Agrar und Umwelt“ in Schleswig-Holstein.

Die Arbeit der Anglerinnen und Angler schätzen wir, insbesondere beim Schutz der Ostsee und dem Erhalt der Fischbestände. Die Angelei in Schleswig-Holstein trägt durch Müllsammelaktionen an unseren Küsten, die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien und der Unterstützung von Naturschutzprojekten auch zum Schutz der Ostsee, bei. Bereits jetzt halten die Anglerinnen und Angler strikt die Fang- und Schonzeiten ein und berücksichtigen die zahlreichen Naturerlebnisräumen und die bereits bestehenden Naturschutz- und Natura-2000-Gebieten.

(v.l.n.r.) Ralf Kanstorf, Christopher Heiland, Gerald Neubauer im Heiländer in Lübeck.

Bild: CDU

(v.l.n.r.) Ralf Kanstorf, Christopher Heiland, Gerald Neubauer im Heiländer in Lübeck.

Angler sollen zu Wort kommen

Als CDU ist es uns besonders wichtig, dass ein ergebnisoffener Konsultationsprozess mit allen Betroffenen geführt wird. Daher werden in einer ersten Phase Workshops zu bestimmten Themen stattfinden, bei denen selbstverständlich auch die Anglerinnen und Angler zu Wort kommen und sich vor allem aktiv einbringen sollen. Bei den bisherigen veröffentlichten Flächen handelt es sich um Potentialflächen, über die nun diskutiert wird. Erst Anfang nächsten Jahres wird entschieden, ob es einen Nationalpark geben soll.

(v.l.n.r.) Ralf Kanstorf, Sandro Kappe, Ralph Hendes-Drewes, Gerald Neubauer in K&HD in Hamburg.

Bild: CDU

(v.l.n.r.) Ralf Kanstorf, Sandro Kappe, Ralph Hendes-Drewes, Gerald Neubauer in K&HD in Hamburg.

Als CDU ist es uns wichtig, dass ein Nationalpark auch die Schutzziele erreichen kann und kein werbewirksames Label ist. Daher wird diskutiert werden müssen, ob ein Nationalpark als Instrument des Naturschutzes und der Regionalentwicklung, die abgewogenste Lösung zur Erreichung, der im Koalitionsvertrag bezeichneten Ziele, darstellt.

Bild: CDU

CDU-Abgeordneter Niclas Herbst, EU-Fischereiausschuss

Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass ein Vorhaben dieser Größenordnung nur tragfähig ist, wenn es auf einem breiten gesellschaftlichen Konsens baut. Daher steht für uns fest, dass ein Nationalpark Ostsee nur mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelt werden kann und nicht gegen sie.

Bild: CDU

Dennis Thering, Landesvorsitzender der CDU Hamburg


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 09/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 02/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell