Anglerin fängt 114 cm langen Seeteufel in Norwegen

BLINKER-Leserin Sabine Amarell ist passionierte Hochseeanglerin. Sie fing einen 114 Zentimeter langen Seeteufel in Norwegen vor der Insel Senja.

Sabine Amarell ist begeisterte Hochseeanglerin. Sie fing einen großen Seeteufel auf einer ihrer vielen Reisen nach Norwegen, genauer gesagt an den Gryllefjord. Foto: S. Amarell

Bild: S. Amarell

Sabine Amarell ist begeisterte Hochseeanglerin. Sie fing einen großen Seeteufel auf einer ihrer vielen Reisen nach Norwegen, genauer gesagt an den Gryllefjord.

Hochseeanglerin Sabine Amarell lieferte sich Anfang September einen „Tanz mit dem Teufel“. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Hans war sie bereits seit zwei Wochen unterwegs, als sie vor der Insel Senja einen besonderen Fang machte: Sie hakte einen großen Seeteufel in Norwegen!

Seeteufel in Norwegen gefangen: 114 Zentimeter lang!

Der Raubfisch hatte eine Länge von 114 Zentimetern und brachte stolze 16 Kilogramm auf die Waage. Zwar können Seeteufel noch deutlich größer werden, doch Fänge von mehr als einem Meter sind selten. Neben der Länge maß die Anglerin außerdem die Breite des Fisches, die 73 Zentimeter betrug. Im Vergleich zu ihrer Körperlänge sind Seeteufel außerordentlich breit und flach. Auch ihr großes, mit Zähnen bewehrtes Maul ist sehr breit.

Ein furchteinflößender Anblick: Das Maul eines Seeteufels ist außerordentlich breit und gespickt mit zahlreichen Zähnen. Foto: S. Amarell

Bild: S. Amarell

Ein furchteinflößender Anblick: Das Maul eines Seeteufels ist außerordentlich breit und gespickt mit zahlreichen Zähnen.

Wie ihre markante Form bereits vermuten lässt, halten sich die Fische vor allem am Meeresgrund auf, in Tiefen zwischen 20 und 1.000 Metern. Gelegentlich schwimmen sie jedoch auch im Freiwasser.

Der genaue Fangort dieses Seeteufels war der Gryllefjord, wo Sabine in Tiefen zwischen 50 und 90 Metern fischte. Zuvor hatte ihr Mann einen wahren „Dorschrausch“ erlebt und fünf große Dorsche von mehr als 80 Zentimetern fangen können.

Seeteufel von mehr als einem Meter sind selten. Dieses Exemplar war ganze 114 Zentimeter lang und 73 Zentimeter breit. Foto: S. Amarell

Bild: S. Amarell

Seeteufel von mehr als einem Meter sind selten. Dieses Exemplar war ganze 114 Zentimeter lang und 73 Zentimeter breit.

Nach dem Fang filetierte Sabine den Seeteufel. Das stellt sich bei diesen Fischen recht angenehm dar, denn bis auf die Wirbelsäule ist er fast frei von Gräten. Das feste, fast weiße Fleisch gilt als Delikatesse – und kostet auch dementsprechend viel, da sich der Seeteufel nur schwer fangen lässt. An dieser Stelle Petri Heil aus der Blinker-Redaktion!

Das Fleisch des Seeteufels ist auch unter Spitzenköchen begehrt! Die Fische lassen sich dabei recht einfach filetieren. Foto: S. Amarell

Bild: S. Amarell

Das Fleisch des Seeteufels ist auch unter Spitzenköchen begehrt! Die Fische lassen sich dabei recht einfach filetieren.

Eigene Vergleichs-Website für Angelreisen erstellt

Die Amarells sind so begeistert von der Angelei in Norwegen, dass sie eine eigene Internetseite erstellt haben, auf der sie Camps, Angelhäuser und Reiseveranstalter vergleichen. Auf ihrer Website Angelcamps-Direkt finden sich mehr als 1.100 Einträge zum Angeln in Norwegen, unterlegt mit hilfreichen Tabellen und Karten, die das Vergleichen vereinfachen. Die Buchung der Angelreise erfolgt allerdings weiterhin beim jeweiligen Camp beziehungsweise dem Reiseveranstalter.

Auch interessant


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 25/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue Karpen 05/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell