iReporter: User-Bericht zum Thema Friedfischangeln

Maik setzt am Anfang der Saison auf wenig Futter und kleinere Futterkörbe.

Die Angler werden wieder wach – genau wie die Fische! Mein Name ist Maik Schrader alias Maik vom FTHS (Fishing Team Horstmarer See) und ich bin 16 Jahre alt. Ich möchte Euch ein paar Tipps geben wie ihr bei wechselhaften Wetter am besten auf Friedfische angeln könnt …

Es geht wieder los

Nachdem wir nun sechs Monate Winter hatten und in vielen Teilen Deutschlands das Angeln kaum bis gar nicht möglich war, wird es nun wärmer. Das heißt: Angelsachen packen und raus ans Wasser, denn es geht wieder los. Ich war auch schon ein paar Mal am Wasser an meinem Vereinssee und musste dabei feststellen, dass das Angeln auf Friedfische noch nicht so leicht ist. Die Bisse kommen zwar, sind aber doch noch extrem vorsichtig.

Maik setzt am Anfang der Saison auf wenig Futter und kleinere Futterkörbe.

Es ist wichtig, sobald man einen Biss beim Posenfischen hat, nicht lange mit dem Anhieb zu warten. Meistens reicht es aus, wenn man während des dritten Zuppelns anhaut. Dabei passiert es natürlich auch, dass man nicht alle Bisse verwerten kann, da die Fische nur an der Made saugen. Man bekommt so aber trotzdem, zumindest meiner Erfahrung nach, weitaus mehr Fisch an den Haken als wenn man wartet. Eine halbe Handvoll mit Maden auf 1 Kilo Futter reicht im Frühling vollkommen aus. Wenn Ihr auf Grund fischt ist eine Spitze mit 1 Unze perfekt – denn je weicher die Spitze, desto besser erkennt Ihr die Bisse. Kleine Futterkörbe sind immer ein Pluspunkt beim Angeln im Frühjahr – denn weniger ist manchmal mehr. Gerade wenn die Fische nach einem langen Winter wieder langsam aktiv werden können sich kleinere Körbe auszahlen. Ich hoffe ich konnte Euch ein paar Tipps geben und ich wünsche Euch ein kräftiges  „Petri Heil“.

Jetzt kommentieren: Wie gehen Sie am Anfang der Saison beim Friedfischangeln vor?

Ab in die Ferne: Tolle Angelreisen in Deutschland und Europa Fänge, Fakten und Fun: Hier geht’s zur Community von angeln.de Szene-Talk: Weitere News aus der Angelwelt


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 16/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2021 – ab 28. April im Handel und schon jetzt online erhältlich! Bild: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell