So fangen Sie den Hecht mit Streamer und Fliegenrute !

Der Hecht lässt sich hervorragend mit Streamer und Fliegenrute fangen – Michael Werner macht es seit Jahrzehnten und zeigt Ihnen, wie es geht.

Ein Streamer im Rachen des Räubers. Das „Zahnwerk“ des Hechtes ist wirklich furcht­erregend, ein Raubfischvorfach ist daher Pflicht, auch beim Fliegenfischen auf Hecht!

Ein Streamer im Rachen des Räubers. Das „Zahnwerk“ des Hechtes ist wirklich furcht­erregend, ein Raubfischvorfach ist daher Pflicht, auch beim Fliegenfischen auf Hecht!

Es gibt Fische, die man sein Leben lang nicht vergessen wird. Den ersten Fisch zum Beispiel. Meiner war ein Döbel – ein Monster! Fast so lang wie mein Arm! Ich war sechs Jahre alt … Ebenfalls unvergesslich: Mein erster Hecht. Der böse Räuber lungerte in einem Fisch-Schongebiet herum. Da durfte er ja nicht bleiben, allein schon wegen der vielen Jungfische – wir verstehen uns? In Schongebieten darf man bekanntlich nicht angeln, und an diese Regel hielt ich mich natürlich.

Also hielt ich dem Hecht meinen Setzkescher vor das Maul und schlug hinter ihm aufs Wasser. Der Hecht war schneller im Netz, als ich gucken konnte – und schneller in meinem Rucksack, als der Hecht gucken konnte. Ist verjährt … Unvergesslich ist auch der erste Hecht mit der Fliegenrute, doch von dem werde ich hier nichts erzählen. Diese Story habe ich für Sie reserviert, die Geschichte vom ersten Hecht mit Streamer und Fliegenrute sollen Sie erzählen dürfen. Kleiner Haken: Vor der Story kommt erst einmal der Fang. Also: Wie fängt man Hechte mit Streamer und Fliegenrute?

Das richtige Gewässer für den ersten Hecht mit der Fliegenrute

Suchen Sie sich zunächst einmal ein flaches, stehendes Hecht-Gewässer. Fangen Sie nicht an fließenden Gewässern an, die Strömung macht die Sache für einen Einsteiger zu kompliziert. Flache Teiche oder Weiher sind sehr gut, Entwässerungsgräben (Polder) und Altwasser ebenso – überschaubar soll das Gewässer sein und nicht tiefer als 1,5 Meter, denn diese Gewässer können Sie mit der Schwimmschnur und unbeschwerten Streamern befischen.

Hecht mit Streamer und Fliegenrute? Aber klar doch! Hier hat ein kleinerer Hecht das Maul mächtig vollgenommen, der knapp 30 cm lange Streamer war eigentlich für einen richtig großen Hecht bestimmt. Schnelles Selfi und weiter geht’s …

Hecht mit Streamer und Fliegenrute? Aber klar doch! Hier hat ein kleinerer Hecht das Maul mächtig vollgenommen, der knapp 30 cm lange Streamer war eigentlich für einen richtig großen Hecht bestimmt. Schnelles Selfi und weiter geht’s …

Was höre ich da von hinten? Sinktip und Conehead, damit kommt man runter bis auf drei Meter? Klar geht das, doch machen Sie es nicht zu kompliziert, denn kompliziert werden Dinge bekanntlich von alleine! Das werden Sie beispielsweise merken, wenn Sie das erste Mal einen Hechtstreamer werfen. Verglichen mit einer zarten Trockenfliege haben diese Dinger die Aerodynamik eines Klappstuhls und werfen sich auch in etwa so elegant. Handlange Streamen sind für den Hecht ideal, mit den Basisfarben „Weißfisch“ und „Barsch“ machen Sie am Anfang nichts falsch und vieles richtig. Kaufen oder binden Sie die Streamer aus Kunstfaser, dieses Material nimmt kein Wasser auf und die Streamer sind einfacher zu werfen.

Wenn es um den Hecht-Fang mit Streamer und Fliegenrute geht, dann machen Sie mit den Basisfarben „Weißfisch“ und „Barsch“ nichts falsch und vieles richtig. Kaufen oder binden Sie die Streamer aus Kunstfaser, dieses Material nimmt kein Wasser auf und die Streamer sind einfacher zu werfen.

Wenn es um den Hecht-Fang mit Streamer und Fliegenrute geht, dann machen Sie mit den Basisfarben „Weißfisch“ und „Barsch“ nichts falsch und vieles richtig. Kaufen oder binden Sie die Streamer aus Kunstfaser, dieses Material nimmt kein Wasser auf und die Streamer sind einfacher zu werfen.

Wählen Sie wegen der Größe der Streamer für das Hechtfischen eine Rute der Klasse 8 bis 10 (Länge 9 Fuß ist ideal) und eine Fliegenschnur, die für den Transport großer Fliegen ausgelegt ist. Womit ich fische? In jungen Jahren habe ich mir beim Werfen mit einer normalen WF-Fliegenschnur fast die Ohren gebrochen und ungewollte Piercings riskiert, doch mit dem Alter wird man schlauer und derzeit habe ich die „Big Mama“ von Vision auf der Rolle. Gute Hecht-Schnüre sind generell WF-Leinen mit kurzer Keule und heißen meist „Pike Taper“, „Bass Taper“ oder „Big Fly Taper“.

Müssen Sie sich nicht merken, wo ein Hecht auf der Packung abgebildet ist, da ist im Regelfall auch eine geeignete Schnur drin. Klar, diese Fliegenschnüre kosten einiges, doch mal ganz ehrlich: Sie können an vielen Dingen sparen, aber bitte nicht an der Fliegenschnur! Kaufen Sie eine vernünftige – Geiz kann echt ungeil sein, vor allem, wenn es um den Hecht mit Streamer und Fliegenrute geht.

Hecht mit Streamer und Fliegenrute – diesen Drill werden Sie nie vergessen!

Warten Sie nach dem Wurf drei bis fünf Sekunden, damit der Streamer etwas absinken kann, nehmen Sie in dieser Zeit die lose Leine langsam und vorsichtig auf. Ziehen Sie dann langsam an der Fliegenschnur, bis Sie Kontakt zu Ihrem Streamer haben. Zwei schnelle Züge, etwa 30 bis 40 Zentimeter lang, machen. Dann eine Sekunde Pause und drei flotte Züge machen. Pause, zählen Sie einundzwanzig, zweiundzwanzig … Die Pausen sind wichtig, nicht nur für einen Viertklässler. Einundzwanzig, zweiundzwanzig … denn oft nimmt der Hecht den Streamer genau in der Pause … Einundzwannnnnzack! Verblüffter Blick aufs Wasser. Großer Schwall! Das kann doch nicht … Während Ihre Großhirnrinde noch krampfhaft versucht, das aktuelle Tagesgeschehen einzusortieren, pumpt Ihre Nebenniere bereits fleißig Adrenalin in Ihre Blutbahn!

Der Hecht lässt sich hervorragend mit dem Streamer und der Fliegenrute fangen – Michael Werner, Chefredakteur des Magazins "FliegenFischen", zeigt Ihnen, wie es geht.

Der Hecht lässt sich hervorragend mit dem Streamer und der Fliegenrute fangen – Michael Werner, Chefredakteur des Magazins „FliegenFischen“, zeigt Ihnen, wie es geht.

Sobald Sie wieder klar denken können, sollten Sie versuchen, Kontrolle über die Leine zu gewinnen. Und … Ach, Sie haben gerade alle Hände voll zu tun, hören mir eh nicht mehr zu? Ich verabschiede mich dann mal. Übrigens: Glückwunsch zu Ihrem ersten Streamer-Hecht! Da werden Sie demnächst eine schöne Geschichte zu erzählen haben …

Hier lesen Sie mehr zum Thema Hecht mit Streamer und Fliegenrute!

Mehr zum Thema "Fliegenfischen auf Hecht" lesen Sie in FliegenFischen, Ausgabe 3-2018. Insgesamt 22 Seiten mit Tipps, Tricks und Revieren finden Sie in dieser Ausgabe!

Mehr zum Thema „Fliegenfischen auf Hecht“ lesen Sie in FliegenFischen, Ausgabe 3-2018. Insgesamt 22 Seiten mit Tipps, Tricks und Revieren finden Sie in dieser Ausgabe!

0 Kommentare0 Antworten


    MB Stint-Box + 12 Ausgaben Blinker + 1 Jahr lang Angelfilme auf ANGELNplus

    Nur 81,80€

    3 Monate MyFishingBox - Jetzt Sichern!

    Lesen Sie AngelWoche 26 Ausgaben lang für nur 68,00 Euro und erhalten Sie 3x eine MyFishingBox für einmalig nur 1,- Euro Zuzahlung!

    6x FliegenFischen + 1 Jahr Zugang zu ANGELNplus + Greys GTS 800

    Im Paket nur 151,80€

    Holen Sie sich Ihren Mullion 2-Teiler!

    Lesen Sie Kutter&Küste 5 Ausgaben lang und erhalten Sie einen Mullion 2-Teiler für nur 89,- Euro Zuzahlung!

    Holen Sie sich Ihr Galaxy Xtreme Funk-Bissanzeigerset!

    Lesen Sie KARPFEN 5 Ausgaben lang und erhalten Sie ein Funk-Bissanzeigerset für nur 44,- Euro Zuzahlung!

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell