Strecke machen für den Stör

Der Wissenschaftler Bob Kreiken liebt Störe. Deshalb will er auf einer Rad- und Kajaktour entlang des Rheins und auf der Donau 50.000 Euro für deren Wiederansiedlung sammeln.

Gruppenbild mit Stör-Stofftier

Bild: Bob Kreiken

"Ich bin immer wieder von der Natur fasziniert. Und seit ich zum ersten Mal von reisenden Biologen gelesen habe, träume ich davon, selbst eine solche Reise zu unternehmen."

Der Niederländer Bob Kreiken will in den kommenden zwei Monaten 3.500 km für den World Wide Fund (WWF) zurücklegen. Dabei wird er 1.000 km der Strecke mit dem Fahrrad und 2.500 km mit dem Kajak absolvieren.

Auf seiner Reise spricht er mit WWF-Experten, ruft die lokalen Daten des Störs ab und beschreibt die Hindernisse, auf die die wandelnden Urzeit-Fische stoßen. Alles gesammelte Geld wird für die Wiederansiedlung von Stören in Rhein und Donau eingesetzt. „Ich versuche, genau das Gleiche zu erleben wie ein Stör“, so Kreiken.

Treffen mit dem niederländischen Stör-Guru

Bob startete am vergangenen Donnerstag in Katwijk aan Zee. Am ersten Tag kam er am WWF-Hauptquartier der Niederlande vorbei, wo er den Störexperten Niels Brevé von Sportvisserij Nederland traf. Außerdem wurde er in Wageningen von einer großen WWF-Freiwilligengruppe begrüßt.

Aber das war erst der Anfang. Seine letzte Etappe endet in Ulm, wo Bob für seine Fahrt donauaufwärts auf sein Kajak umsteigt. Die Tour endet in Sfântu Gheorghe in Rumänien.

„Ich freue mich auf die Kajakfahrt“, schwärmt Bob. „Ich freue mich auf das Eiserne Tor in Serbien, wo die Donau durch die Karpaten fließt. Und auf das Delta, wo man Pelikane beobachten kann.“

Der Stör spielt in der Kulturgeschichte der Fischergemeinden im Delta eine besondere Rolle. Heute ist das Befischen der Störe verboten, trotzdem bieten viele Fischer Störe auf dem Schwarzmarkt an.

Kajak mit Hydrophon

Wenn Bob Kreiken am 12. Juli seine Kajakreise antritt, wird sein Gefährt von der Firma Innovasea mit einem Hydrophon ausgestattet. Mehrere Störe wurden bereits mit einem Sender bestückt und registriert. Letztendlich kann Innovasea durch das Auslesen der Geräte erkennen, ob Bob auf seiner Reise auf einen Stör gestoßen ist.

Wenn auch Sie Bobs Reise verfolgen wollen, lesen Sie mehr auf Bobs Website oder folgen Sie ihm auf Instagram.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Cover der Angelwoche 16/2024: Herrlicher Hecht-Sommer

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 04/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell