LAV MV-Geschäftsführer Axel Pipping überraschend gestorben

Axel Pipping leitete den Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern seit 2005. Nun ist ein großer Mensch unerwartet verstorben.

Axel Pipping war seit 2005 Geschäftsführer des Landesanglerverbands Mecklenburg-Vorpommern. Er starb überraschend im November 2023.

Bild: LAV MV e.V.

Axel Pipping war seit 2005 Geschäftsführer des Landesanglerverbands Mecklenburg-Vorpommern. Er starb überraschend im November 2023.

Axel Pipping, Geschäftsführer des Landesanglerverbands Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LAV MV), ist vor einigen Tagen überraschend gestorben. Mit ihm geht ein großer Unterstützer des Angelns in Mecklenburg-Vorpommern. Wir sprechen allen Angehörigen, Freunden und Kollegen unser tief empfundenes Beileid aus.

Axel Pipping besaß „unermessliche menschliche Größe“

Der Verband veröffentlichte dazu auf seiner Website den folgenden Nachruf:

Wir trauern um einen großen Menschen, Weggefährten, Freund und Stütze des Verbandes, der Freunden, Kollegen wie Verbands- und Vereinsmitgliedern immer Orientierung und Halt bot.

Axel Pipping hat im übergroßen Maße und weit über den normalen Geschäftsführerposten hinaus jederzeit Aktivität und Einsatz gezeigt. Mit seinen klugen Entscheidungen war er nahezu in jeder Situation Ansprechpartner, beredter Fachmann und stand gerade in turbulenten, schweren Zeiten jeder und jedem als bester Ratgeber zur Seite.

Axel Pipping stellte sich in persönlichem Höchstmaß dem Geschick des Landesanglerverbandes Mecklenburg- Vorpommern e.V. zur Verfügung. Er setzte immer alle Kräfte dafür ein, den Verband zu stärken, Ungemach, egal von wo dies drohte, abzuwenden. Dabei war es ihm egal, ob die wohlverdiente ruhige Abendstunde dafür geopfert wurde oder das x-te Wochenende in Folge dafür von Nöten war. Axel Pipping stand mit seinen fast zwei Metern physischer Größe und mit seiner unermesslichen menschlichen Größe wie ein Turm in der Brandung, gut sichtbar für Angehörige unseres Verbandes wie für befreundete Landes- und Bundesverbände. Auch die polnischen Verbände achteten ihn alle als Wegweiser und Partner. In schwierigen Zeiten hatte er mit höchstem Einsatz mutige Entscheidungen getroffen und für bestmögliche Stimmung gesorgt.

Persönlich zugewandt, hatte er für jeden und alles immer ein offenes Ohr sowie Mitgefühl in jeder prekären Situation nebst klugen Problemlösungen. Er war jederzeit selbst präsent und managte alle Bereiche des LAV-Lebens. Axel Pipping begann 2001 seinen Weg im Landesanglerverband. Er gab seinen Einstand in den LAV MV als Landesgewässerwart. Hierfür war seine langjährige Berufserfahrung als Fischer von entscheidendem Wert.

Geschäftsführer seit 2005

Ab Ende 2005 wurde er zum Geschäftsführer des Verbandes befördert. Obwohl Axel Pipping in seinem früheren Berufsleben bereits als Geschäftsführer eines Betriebes der Binnenfischerei gearbeitet hatte, war ihm diese Aufgabe im LAV MV nicht direkt leichtgefallen. Insbesondere der „Papierkram“ und das „viele Reden“ waren anfangs nicht seine Welt, aber das hat sich sehr schnell gewandelt. Während seiner gesamten Wirkungsdauer hat ihn die Gewässerwirtschaft nie richtig losgelassen. Die Sicherung von Gewässerkäufen und Pachtverträgen sowie die Vereinbarungen mit der Berufsfischerei zur Gültigkeit unserer Angelberechtigungen auf deren Gewässern waren ihm eine Herzensangelegenheit. Die Erarbeitung des elektronischen Gewässerverzeichnisses hat er maßgeblich gefördert und vorangetrieben. Es ist ein Erfolgsmodell geworden.

Mit seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des LAV MV stieg seine Verantwortung für das Große und Ganze über das bisherige Maß hinaus. Er wuchs in eine Zeit hinein, die von gravierenden Änderungen in der organisierten Angelfischerei gekennzeichnet war. Aufbauend auf die guten Beziehungen zu den Landesverbänden Brandenburg, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, die damals noch dem VDSF und dem DAV angehörten, wirkte er aktiv an einer Annäherung der Verbände mit. Diese Zusammenarbeit hatte zum Ziel, beide Verbände zu vereinigen. Er war Mitorganisator der ersten Treffen der Ostverbände in Wismar und im Folgenden weiterer interessierter Landesverbände des VDSF und des DAV.

Diese Zeit war eine Zerreißprobe, da die Verhandlungen zumeist bis spät in die Nacht andauerten, oft scheiterten und immer wieder mit seiner Hilfe angeregt wurden. Die Hoffnung, durch eine bundesweit vereinte organisierte Angelfischerei die Wirksamkeit auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene zu verbessern, trieb ihn dabei an. Die Krönung seiner Wirksamkeit war der Zusammenschluss des VDSF und des DAV zum DAFV. Die Freundschaft und Zusammenarbeit mit dem Landesanglerverband Brandenburg war Motivation und Motor dieser Bewegung und wird bis zum heutigen Tage gepflegt.

Sie war gleichzeitig die Grundlage freundschaftlicher Beziehungen zu Anglerverbänden unserer polnischen Nachbarn, die in einen Freundschaftsvertrag mündeten. Sein geradliniges und sachkundiges Auftreten hat sowohl bei den Partnern auf dem politischen und gesellschaftlichen Parkett, in der Fischerei sowie gleichermaßen in den Reihen der Mitgliedsverbände und -vereine des LAV MV stets höchste Anerkennung und Akzeptanz gefunden. Axel Pipping zeichnete sich dadurch aus, in diesen mehr als zwei Jahrzehnten das große Schiff „LAV MV“ in bester Weise durch schwierigste Fahrwasser zu geleiten.

Nun nehmen wir in tiefer Trauer Abschied von ihm, von unserem Weggefährten und Freund, der so unerwartet und plötzlich von uns gegangen ist. Wir wünschen seiner Familie Kraft und Halt in diesen schweren Zeiten und danken ihnen auf das Allerherzlichste dafür, dass sie Axel Pipping in so umfassenden Maßen und jederzeit ermöglicht haben, seine großartigen Leistungen zu erbringen und ihn dabei unterstützten. Wir stehen der Familie in großer Gemeinschaft zur Seite und bieten den Schulterschluss in diesen Zeiten der Trauer.

Das Präsidium und die Geschäftsstelle des Landesanglerverbandes M-V e.V., Freunde und Weggefährten

 


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Cover der Angelwoche 11/2024: Fangbild mit Schleie

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell