Laichende Störe im Mississippi entdeckt

In den USA werden Störe in vielen Flüssen besetzt, doch können sich aber nicht selbstständig fortpflanzen – oder doch? Wissenschaftler sind überrascht.

Nicht nur in den USA, sondern auch bei uns gibt es Flüsse, in die Störe ausgesetzt werden, in denen sie sich aber nicht selber fortpflanzen können. In den USA hat man nun entdeckt, dass ein Ablaichen möglich ist, wenn auch nicht jedes Jahr. In 2022 konnte die Fischereibiologin Sarah Peper fünf große Störe in einem See beim Laichen im Mississippi beobachten – was die Hoffnung zum Überleben dieser Fischart enorm steigert. Es ist das erste Mal seit sieben Jahren, dass Forscher die Fische beim Laichen beobachten können.

Störe waren früher in den Nebenflüssen und Seen des Mississippi an der Tagesordnung. Doch schon 1974 erklärte das Missouri Department of Conservation den Stör zur bedrohten Art und verbot seine Entnahme. In den frühen 1990er Jahren gab es kaum noch Störe im Fluss. Doch schon 1984 hatte man ein Aufzucht- und Wiederansiedelungsprojekt gestartet; wohl wissend, dass die Fische 20 bis 30 Jahre brauchen, um sich das erste Mal fortpflanzen zu können.

Auch interessant

Totale Überwachung der Störe im Mississippi

Pepers Team markiert die Fische und verfolgt sie mit kleinen GPS Sendern, um zu sehen, welches Habitat die großen Störe lieben und dieses zu fördern. Sarah Peper möchte auf jeden Fall einen wieder sich selbst erhaltenen Bestand der Störe im Mississippi aufbauen, um die Jahrhunderte alte Fischart zu retten.

Die Seestöre erreichen nicht die riesigen Ausmaße ihrer Verwandten, den Weißen Stören im Fluss. Sie bringen maximal 300 Pfund auf die Waage und erreichen „nur“ Längen bis 2,40 Meter.

Quelle: Field & Stream


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 11/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell