Kapitaler Aal: Angler wartet 155 Nächte auf seinen Traumfisch

Der britische Angler Steve Pitts hat sich auf große Aale spezialisiert. Um einen über 3 kg schweren Fisch zu fangen, wartete er ein halbes Jahr am Wasser.

Für seinen großen Aal wartete Steve Pitts 155 Nächte am Wasser – ohne einen einzigen Biss.

Bild: S. Pitts (via Facebook)

Für seinen großen Aal wartete Steve Pitts 155 Nächte am Wasser – ohne einen einzigen Biss.

Steve Pitts, ein Klempner aus Großbritannien, ist ein absoluter Großaal-Fanatiker. Er fing einen kapitalen Fisch von über 3 Kilo aus einem englischen Stillwasser – allerdings erst nach einem halben Jahr des Wartens.

Der „Eel Man“ wartet länger als jeder andere

Unter Aalanglern scheiden sich die Geister. Während die einen den schnellen Erfolg wollen, sitzen andere ihre Aale aus. Und Pitts kann sitzen, vermutlich länger als jeder andere. Er verbrachte 155 Nächte am Waser, um seinen nächsten Großaal zu fangen. Als nach all dieser Zeit der erlösende Biss kam, kämpfte der Aal wie wild im Flachwasser, sodass der „Eel Man“, wie ihn seine Kollegen im Angelverein nennen, zur Landung sogar ins Wasser gehen musste.

Auch interessant

„Nachdem ich so lange gewartet hatte, wollte ich den Aal auch landen“, meint Pitts und fügt hinzu: „Das lange Warten ist nichts für jeden, aber ich liebe die Herausforderung, die große Aale bieten. Darum widme ich ihnen so viel Zeit. Und die Nacht ist nicht nur zum Schlafen da: Ich genieße einfach die Natur um mich herum.“ Das Gewässer, an dem Pitts angelt, ist ein Wilder See. Dort soll es nur wenige Aale geben, die dafür aber entsprechend groß sind. Pitts’ Aal war 122 Zentimeter lang und wog 7 Pfund und 7 Unzen, umgerechnet 3,3 Kilogramm

Pitts’ Montage besteht aus einem PVA-Beutel mit Fischstücken und einem Festblei. Außerdem verwendet er ein Twig Rig, damit die Aale bei ihm im Maul gehakt werden.

Newsletter_BLINKER_Magazin. Hier anmelden.

Bild: Blinker

Mit unserem Angel-Newsletter bekommst Du Nachrichten aus der Welt des Angelns – jede Woche neu in Dein Postfach!

Aalangeln ist ein britischer Kult

Unter Aalanglern in Großbritannien ist es üblich, gefangene Fische nach dem Fang zurückzusetzen. Wie auch das gezielte Angeln auf Karpfen gibt es um den Aal einen regelrechten Kult und sogar eine eigene Vereinigung: den „National Anguilla Club“. Im BLINKER 09/2023 berichtet unser englischer Autor Duncan Charman über das Aalangeln in seiner Heimat und zeigt, mit welchen Tricks und Kniffen auf der Insel geangelt wird. Wie zum Beispiel das Twig Rig und das John Sidley-Rig gebunden werden und wo ihre Vorteile liegen, lesen Sie in seinem Artikel!


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Cover der Angelwoche 12/2024: Karpfen

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue KARPFEN 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

ANGELSEE aktuell 03/2024 – am Kiosk und online erhältlich!

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell