Kanada: Anglerin fängt rekordverdächtigen Königslachs

Die Anglerin Gayle Gordon aus Kanada fing vergangenen August einen enormen Königslachs. Statt eines Präparats ließ sie sich einen Abguss anfertigen.

Der Königslachs ist in Nordamerika zu finden und kann Größen von bis zu 150 Zentimetern bei einem Gewicht von 30 Kilogramm erreichen. Foto: M. Werner

Bild: M. Werner

Der Königslachs ist in Nordamerika zu finden und kann Größen von bis zu 150 Zentimetern bei einem Gewicht von 30 Kilogramm erreichen.

95 Pfund 127 Gramm (ca. 43 Kilogramm) bei eine Länge von 139 Zentimetern – das sind die nüchternen Daten des riesigen Königslachses, den Gayle Gordon zusammen mit ihrem Mann John im Rivers Inlet (British Kolumbien) in Kanada landen konnte. Doch ein Präparat wollte sie sich nicht anfertigen lassen. Also setzte die Anglerin den Königslachs zurück.

Anglerin fängt Königslachs: Der geschleppte Riese

Der riesige Königslachs nahm im vergangenen August einen geschleppten Hering in sieben Meter Tiefe und versuchte mit langen Fluchten und brutalen Kopfstößen, den Haken abzuschütteln. Erst nach 45 Minuten hartem Drill konnte das Ehepaar den Fisch das erste Mal an der Oberfläche sehen. Doch Gayle drillte weiter.

Auch interessant

Zuschauer in anderen Booten bestaunten den Drill

Inzwischen hatten sich mehrere andere Boote am Platz versammelt, um den Drill live zu verfolgen. Dann lag der Lachs im Kescher: ein brillanter, chromfarbener Fisch ohne einen Makel mit dem unglaublichen Umfang von 95 Zentimetern und einem geschätzten Alter von sieben Jahren. Nachdem der Fisch, der fast ebenso dick wie lang war, vermessen und Fangfotos von den anderen Booten gemacht worden waren, setzten Gayle und John den Giganten zurück. Das Ehepaar hat Erfahrung mit großen Lachsen, aber dieser Königslachs war selbst für sie etwas Besonderes.

Anglerin ließ sich einen Abguss vom Königslachs anfertigen

Anhand der Daten des Fisches und den Fotos ließen sie sich ein Präparat ihres Giganten anfertigen. Doch die Präparatoren von „Advanced Taxidermy“ hatte keine so große Form, als dass sie dem riesigen Fisch für einen Abdruck gereicht hätte. Also wurde eine neue Form geschaffen, mit der das Lachspräparat aufgebaut wurde. Und so bleibt den Gordons doch noch eine Erinnerung an diesen einmaligen Fang. Auf Facebook teilte Advanced Taxidermy ein Foto der stolzen Anglerin mit dem Abguss des Lachses.

Veränderte Angelkultur in Kanada

Die Angelkultur hat sich am Rivers Inlet verändert. Catch & Release ist dort inzwischen weit verbreitet. Viele Boote vermessen heutzutage ihre großen Fische und entlassen diese unbeschadet in die Freiheit. Um jedoch als Weltrekord-Fang von der IGFA anerkannt zu werden, müssen die Fische getötet werden. Und das wäre den Gordons bei ihrem Lachsriesen nicht in den Sinn gekommen.

Quellen: Salmon Trout Steelheader, Outdoor Life


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 03/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Der neue Karpen 05/2021 – ab sofort im Handel und online erhältlich!

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell