Reise in das magische Kanada: Angeln in Nunavik

Einmal im Leben eine Traumreise machen, einmal im Leben an das Ende der Welt. Es gibt sie noch, die (fast) weißen Flecken auf der Landkarte, und einen dieser fischreichen Flecke stelle ich Ihnen kurz vor. Das Angeln in Nunavik ist wahrhaftig einzigartig!

In den Flüssen von Nunavik erreicht der Arktische Saibling riesige Größen bis hin zum Lachs-Format!

Bild: M. Werner

In den Flüssen von Nunavik erreicht der Arktische Saibling riesige Größen bis hin zum Lachs-Format!

Schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich eine unberührte Landschaft vor, in der Hunderttausende von Seen liegen und naturbelassene Flüsse mit riesigen Saiblingen und kampfstarken Lachsen fließen, gerahmt von Taiga, Tundra und majestätischen Bergen …

Nun können Sie Ihre Augen wieder öffnen und ich verrate Ihnen etwas: Das war kein Traum, dieses Land existiert. Es heißt … Nunavik!

Nunavik ist eine riesige, über 500.000 Quadratkilometer große arktische Region in Québec, Kanada. Nun klingt „arktische Region“ nicht gerade einladend, doch im Juli/August liegen die Temperaturen hier durchschnittlich bei 10 Grad, gehen sogar bis 20 Grad hoch. Der Fairness halber muss ich jedoch erwähnen, dass diese auch mal auf „schattige Null“ fallen können, doch so ist das nun einmal, nördlich des 55. Breitengrades …

Keine Straßen, keine Schienen – das Wasserflugzeug ist das Verkehrsmittel Nummer 1 zum Angeln in Nunavik. Sieht es gut aus, landet man, fischt – und fängt!

Bild: M. Werner

Keine Straßen, keine Schienen – das Wasserflugzeug ist das Verkehrsmittel Nummer 1 zum Angeln in Nunavik. Sieht es gut aus, landet man, fischt – und fängt!

Die besten Saiblingsflüsse der Welt

Hier oben, im Norden Québecs, ist man wirklich am Ende der Welt – es gibt keinerlei Straßen, über die man die Region erreichen könnte. Nach Nunavik kommt man nur über den Luftweg mit der Air Inuit oder First Air nach Kuujjuaq, die mit etwas über 2.000 Einwohnern die größte Inuit-Siedlung ist.

Im Sommer und Herbst wird die Region auch von Transportschiffen angefahren, die die rund 11.0000 Einwohner Nunaviks mit allem Lebensnotwendigen versorgen. Sie haben richtig gelesen: 11.000 Einwohner! Auf 500.000 Quadratkilometer! DAS nenne ich wirklich unberührte Natur – und entsprechend ist die Fischerei.

Ein absolutes Highlight sind die Arktischen Saiblinge, die in vielen Flüssen Lachsformat erreichen. Genau wie Lachse wandern die riesigen Arktischen Saiblinge (3 bis 7 Kilo schwer, Rekord 15 Kilo!) die Flüsse hinauf. Die Flüsse, die in die Ungava Bay münden, sind rappelvoll mit diesen großen Saiblingen! 2012 erlebten Thomas Wölfle und ich dort eine wahnsinnige Fischerei (siehe FliFi 2/13 „Irgendwo im Nirgendwo“).

Riesige Saiblinge bevölkern die Gewässer, oft erreichen diese „Lachsformat“!

Bild: M. Werner

Riesige Saiblinge bevölkern die Gewässer, oft erreichen diese „Lachsformat“!

Sogar Atlantiklachse gibt es in Nunavik

Doch, und das wissen nur wenige, es gibt in Nunavik auch echte Lachse! Atlantik-lachse, um genau zu sein. Die Lachse sind extrem explosiv und kampfstark. Die besten Lachsflüsse sind George River, Leaf River, Whale River und der Koksoak.

Als Besonderheit gibt es zudem auf Nunavik die Möglichkeit, mit der Fliege „Landlooked Salmon“ zu fangen, als Bonus erwarten Sie dort farbenprächtige Bachsaiblinge und große Namaycush, die früh in der Saison mit großen Streamern im Flachwasser der Seen gefangen werden können. Dieser „Lake Trout“, wie dieser großwüchsige Saibling auch genannt wird, wiegt im Schnitt 4 bis 5 Kilogramm. Wenn Sie also einmal eine einzigartige, unvergessliche Tour machen wollen – Nunavik hat alles, um zur Fischerreise Ihres Lebens zu werden!

 

Angeln in Nunavik: Tipps zur Anreise

Anreise: Über Montreal mit der Air Inuit oder First Air 1.500 km nach Norden (Kuujjuaq). Von hier aus geht es in der Regel mit dem Wasserflugzeug (Air-Taxi) weiter.

Bestimmungen: Beim Angeln in Nunavik ist es vorgeschrieben, auf einen lokalen Outfitter zurückzugreifen – was wegen der Unwegsamkeit des Geländes (und der Bären) auch erforderlich ist. Die Inuit-Guides kennen das Land und seine Besonderheiten wie niemand sonst!

Einreisegenehmigung Kanada:

Sie interessieren sich für einen Urlaub zum Angeln in Nunavik? Dann beantragen sie vorab auf jeden Fall die eTA für Kanada! Das Kürzel eTA steht für „Electronic Travel Authorization“, zu Deutsch also „elektronische Reisegenehmigung“. Diese müssen Sie vorab einholen, damit Sie ohne Visum nach Kanada einreisen können. Aber keine Sorge – das dauert nur wenige Minuten!

Die Kosten für die eTA betragen 24,95 € pro Person. Klicken Sie den Link für weitere Informationen!

0 Kommentare0 Antworten


    Blinker Prämien-Paket inkl. Sportex Curve Spin PS2402

    12x BLINKER

    + SPORTEX CURVE SPIN PS 2402

    AngelWoche Prämien-Paket inkl. Buch Der Hecht

    26x ANGELWOCHE + DER HECHT

    im Paket nur 68€

    FliegenFischen Sammelordner

    Ihre FliegenFischen Ausgaben

    in einem einzigartigen Nachschlagewerk

    JETZT SAMMELN!

     
    Kutter&Küste Sammelordner

    Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

    Internationales Karpfenmagazin

    Die neue ANGELSEE aktuell 06/2020 – ab sofort im Handel! Bild: ANGELSEE aktuell

    Das Magazin für Forellenangler

    ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
    Next Prev
    Blinker
    AngelWoche
    FliegenFischen
    Kutter & Küste
    karpfen
    ANGELSEE aktuell