300 Kilo: Dieser Rochen ist der größte Süßwasser-Fisch der Welt!

Einem Fischer aus Kambodscha gelang letzte Woche eine Sensation: Ihm ging der größte Süßwasser-Fisch an den Haken, der je gefangen wurde.

Der riesige Stachelrochen hatte einen Durchmesser von 3,90 Metern und wog 300 Kilogramm. Damit ist er der größte Süßwasser-Fisch, der je gefangen wurde. Foto: Wonders of the Mekong

Bild: Wonders of the Mekong

Der riesige Stachelrochen hatte einen Durchmesser von 3,90 Metern und wog 300 Kilogramm. Damit ist er der größte Süßwasser-Fisch, der je gefangen wurde.

Mit 300 Kilogramm ist der Süßwasser-Stachelrochen, den der Fischer Moul Thun aus Kambodscha am 14. Juni 2022 fing, der wohl größte Süßwasser-Fisch, der je mit Leine und Haken gelandet wurde. Die riesigen Ausmaßes des Fisches betrugen vom Kopf bis Schwanz gemessen 3,90 Meter. Die Dorfbewohner gaben ihm den Namen „Boramy“, was in der Sprache der Khmer „Vollmond“ bedeutet.

Fischer aus Kambodscha fängt größten Süßwasser-Fisch der Welt

An den Haken gegangen war der Rochen dem Fischer in den trüben Fluten des Mekong Rivers in Kambodscha. Anstatt seinen Riesenfisch auf dem Markt anzubieten, verständigte der Fischer ein Team von Wissenschaftlern, die die Biodiversivität, das Klima und die Luftfeuchtigkeit des Mekong-Bassins untersuchen. Diese hatten um die Meldung außergewöhnlicher Fänge gebeten. Zeb Hogan, ein Wissenschaftler der Universität von Nevada und ehemaliger Moderator von „Monster Fish“ auf National Geographic, der das Projet „Wonders oft the Mekong“ leitet, freut sich. „Der Fang zeigt, dass die stark bedrohten Riesenrochen noch da sind!“, sagte er im Interview mit der Presseagentur Reuters.

Markierung hilft bei Fischsuche im Mekong

Nach dem Wiegen und Vermessen setzten die Forscher den riesigen Stachelrochen wieder in den Mekong zurück. Sie hoffen, dass ihm die 18 Stunden Landgang zwischen Fang und Zurücksetzen nicht geschadet haben. Die elektronische Markierung, mit der der Fisch ausgestattet wurde, wird den Wissenschaftlern Auskunft darüber geben, wo sich der Fisch aufhält. Sie zahlten Thun den Preis, den er auf dem Markt erzielt hätte.

Zeb Hogan weiß, dass sich die Stachelrochen von Garnelen und kleinen Fischen ernähren, die sie mit ihrem bananenförmigen Maul einsaugen. Man nimmt an, das die Stung Treng-Strecke des Mekong die Kinderstube der großen Fische ist. Hier ist der Mekong extrem naturbelassen und es gibt viele tiefe Gumpen, die bis zu 90 Meter tief sind.

Der Mekong ist ein Gewässer mit enormer Artenvielfalt. Laut Angaben der Kommission ist er der drittartenreichste Fluss der Welt. Überfischung, Umweltverschmutzung und die Einfuhr von Salzwasser stellen jedoch ernste Bedrohungen für den Fluss und seine riesigen Bewohner dar.

Quelle: CNN, BBC, Wonders of the Mekong


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 14/2022 – ab sofort im Handel erhältlich!

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Internationales Karpfenmagazin

Die neue ANGELSEE aktuell – ab sofort im Handel und online erhältlich! Foto: ANGELSEE aktuell

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell