Minnesota: Angler fängt riesigen Musky – neuer Rekord!

Mit fast 1,50 m ist der Musky, den ein Angler aus Minnesota fing, ein neuer Rekord. Der Fisch wurde nach dem Fang wieder zurückgesetzt.

Erik Bakke fing diesen Musky im Mille Lacs Lake in Minnesota. Er list überzeugter Catch and Release-Angler. Foto: E. Bakke (via Facebook)

Bild: E. Bakke (via Facebook)

Erik Bakke fing diesen Musky im Mille Lacs Lake in Minnesota. Er list überzeugter Catch and Release-Angler.

Der Mille Lacs Lake im US-Bundesstaat Minnesota ist ein bekanntes Revier für große Hecht. Diese Erfahrung machte auch Erik Bakke, der hier einen kapitalen Musky fing – und damit einen neuen Rekord aufstellte. Es ist der größte Musky, der je in Minnesota gefangen und wieder zurückgesetzt wurde.

Musky bricht bisherigen Rekord

Bakke angelte im Juni 2022 auf dem großen See. Zusammen mit einem Freund schleppte er vom Boot aus, um Raubfische zu finden. Als der Musky biss, drillte Bakke ihn innerhalb kurzer Zeit ans Boot, wo sein Kollege schon mit dem Kescher wartete. Die beiden Angler vermaßen den Fisch, und nach weniger als einer Minute schwamm der Musky wieder davon. Das Maßband zeigte 58,25 Zoll – das entspricht 148 cm. Damit übertraf dieser Muskellunge den bisherigen Rekordwert aus dem Jahr 2019 um etwa 2,5 cm. Der Musky, auch Muskellunge, ist ein Verwandter des auch in Deutschland heimischen Hechts.

„Auf einen Fisch von diesem Kaliber zu angeln, war eines der großen Ziele in meinem Leben“, sagte Bakke in einer Mitteilung des Minnesota Department of Natural Resources. Inzwischen hat die Behörde den Musky als neuen Rekord bestätigt.

Angler ist überzeugt von Catch and Release

Bakke bedankte sich bei den vielen Anglern, von denen er in der Vergangenheit lernen konnte. Zudem sprach er sich als klarer Verfechter von Catch and Release aus. Wie der Name vermuten lässt, nehmen „Releaser“ ihre gefangenen Fische nicht mit, sondern lassen sie nach dem Fang wieder frei.

Auch interessant

„Dieser Rekord sollte in einem oder zwei Jahren gebrochen werden, wenn wir uns alle dafür entscheiden, all diese großen Fische am Leben zu lassen“, sagte Bakke. „So kann die nächste Person den Fisch ihres Lebens fangen. Ich möchte allen Anglern danken, die diesen Fisch in den letzten 20 Jahren gefangen und wieder freigelassen haben. Er ist immer noch da draußen, damit ihr es wieder versuchen könnt!“

In Deutschland ist Catch and Release in vielen Bundesländern verboten. In Hamburg gilt ein sogenanntes Entnahmefenster. Dieses schreibt vor, dass zum Beispiel Hechte zwischen 45 und 75 cm Länge entnommen werden müssen. Alle Fische unter oder über diesem Maß sind zurückzusetzen.


12x BLINKER

+ BLACK MAGIC FEEDERSET

Die neue AngelWoche 24/2022 – ab sofort im Handel und online erhältlich! Foto: AngelWoche

AngelWoche

AngelWoche ist die aktuellste und meist verkaufte Angelzeitung auf dem deutschen Markt. News aus der Industrie, aktuelles von den Angelgewässern, reich bebilderte, kurz und verständlich gehaltene Artikel, verbunden mit einer großen Themenvielfalt charakterisieren die AngelWoche.

Ihre FliegenFischen Ausgaben

in einem einzigartigen Nachschlagewerk

JETZT SAMMELN!

 

Sammeln Sie Ihre Ausgaben zu einem einzigartigen Nachschlagewerk!

Ab sofort erhältlich: Der neue KARPFEN 01/2023! Foto: KARPFEN

Internationales Karpfenmagazin

Das Magazin für Forellenangler

ANGELSEE aktuell ist das einzige Magazin im deutschsprachigen Raum für die stetig wachsende Zahl der Angler, die an Angelseen, auch Forellenteiche genannt, ihre Köder auswerfen.
Next Prev
Blinker
AngelWoche
FliegenFischen
Kutter & Küste
karpfen
ANGELSEE aktuell